Full text: Lübeckische Anzeigen 1801 (1801)

? 
  
SEES 
2, gotländ. ordin. gute die Balken von » Ruf 
27 — — —— 
56 — — — 44 — 
si — — — a — 
116 — — — 36 — 
56 — a — 32 -— 
31 — — — 28 — 
14 — — — 21 — 
383 Stüc zufammen, 
N Ferner hinten benm Theerhof 
ı Stapel Nr. 1, mit 100 Zw. 12füß, a gute 
I —— -—— 2, mit 9% — 18füß. Carlshav, Bretter, 
1 — — 3. mit 9 — 13füß, Ddieo dito. 
1 — — 4. mit IL — RE OU 7 Bo Sitte 
—— — 5, mit 193 — 1 . dopp. 2 d 
: SER 7 GCarlsh, Planfen, 
I — — 6, mit 10. — nf dio dito. 
I1—— — 7. mit 5 — 81üß, Ddito dito. 
I1—— — 8, mit 5 — 6füß. dito dito, 
— — 9, mit — 16füß. ordin. Sorländ, 
z ) 7 gute Et 
I — — 10, mit 353 -— 14füß. 01d, dito dio. 
x — 17, mit z x2füß, ord, dito dito, 
E-—— — 12, mit 8 — 14 St, halbe 7füß. 2 für I 
gerechnet Dieo Dita. 
9. 6, SS 
Mittwoch den 6. May, Nachmittags um 3 Uhr; 
ein in fehr gutem baulichen Stande unterhaltenes gro; 
Bes Brauhaus mit ganz Fompleten Braugerärhichaften, 
oben in der Glokkengiefferfiraße, ben Hinuntergehen 
Linker Sand belegen, Nr, 230. — Diefes Haus hat auf 
der geräumigen hellen Diele nach der Gafle ein heisbas 
res Zimmer, Sugemachte Küche und darüber eine Han- 
gelkammer für Sefinde , diefe führer nach einer heizbas 
Ten Stube gaffenwerts. Im Hinterflügel ein heizbas 
ge$ Zimmer nebft zweyn Kammern, davon die eine heizs 
bar, fo 31! einem Saal fehr bequem eingerichtet werden 
Fönnen; über diefem Hinterflügel zwen Bdden mir eis 
nem Yuggauge nach dem Hofe; unter diefem F!ügel 
gin großer Bierkeller. Nad) hinrenzu ein Langer breiter 
Steinhof, geräumiger Raum, darirder ein Holzjchauer 
nebft mehreren Beguemlichkeiten; ferner ein neucS 
amaflives Gebäude mit zwen Boden und Feuerfielle, fo 
u einem MWohnhaufe fehr bequem eingerichter werden 
ann. Hinter diefem Steinhof fe noch ein ganz 
roßer Garten von circa 164 Fuß Länge und circa 69 
EM Breite mit (hönen Fruchtbäumen befeßt, nebft eis 
Das Haus if dach; und fachveft, und hat 
i 3. CE. Krbger. 
  
nem Portal. 
Dren do Boden. Nachricht giebt 
Mittwoch den 13. May, um 3 Uhr: das on 
Hucker : Galliasfchiff Amalia Carolina, bisher geführt 
durch Schiffer Zochim Nahlff, fo wie e& gegenwärtig 
auf der Trave Neget, Das Znoontarium Fanı nachges 
fehen werden ben D. €, Lang, 
Wegen eingetretener Umftände am Montag nad 
DHimmelfarth, den 18ten May, um 3 Uhr; das Yands 
Sum Streenig, Rach der neueften Vermeflung fast 
iefes Suth 141744 K]NRuthen Flächen: Inhalt ın Ach, 
if mir guten Wiefen: und Acferländerenen, auch einem 
berrichaftlichen Rec DPA und guten Wirthichaftsges 
bäuden verfehen. Die daben befindliche Ddlzung aud 
Torf, und Moorländereyen find zur norhwendigen Feus 
rung und Befriedigung der Sandedirfnifle hinreichend, 
Da diefes Guth Faum eine halbe Meile von XädeE und 
Hart an der nach Hamburg führenden Cqudlirabe geles 
en i@, fo giebt daffelbz su etwem Leichten 
BEIECH Kornabfase, au) ben vorzunehmenden Bauteu 
und Se TDENENOEN zu mancher So fenerfparung Gele 
genheit. Befonders empfiehlt fich daffelbe noch zu ex 
nem angenehmen Sommerautfenthalte, Xaufliebhaber 
Fotnen Daffelbe täglich in Mugenfchein nehmen und die 
Kaufbedingungen erfahren bey dem Herrn Licenriat 
Kindler und 3. GC, Kröger, 
Donnerfiag den 21, May, Nachmittags 3 Uhr : 
ein zu Borwerk befegenes, von dem verfiorbenen Bauets 
Dsigt Hoch, Hinr, Grube bewohntes Sehöfte, mit den 
daben befiudfschen zwen Stück Saatland, nebft der vöfs 
Jig befielleen Winters und Sommercinfjan‘. Kaufliebs 
baber Eönnen fo(ee$ vorher in Augenichein nehmen 118 
das Nähere erfahren ben der Wirtmwe Srube ihren Prn. 
Curator EC, DS, Sudau in der Holkenfraje,. 
3. 9. Denn, 
Durch untenbenannten beeybigten Makler jo 
verkauft werden : 
_. Sonnabend den 2. May, Nachmirkags um 2 Uhr, 
in einem nt in der Dieugfiraße eine Darren befien 
holländifchen Süßmildhsäfe, in beq x Caveling 
„3: DD 
Montag den 4ten Many wird mit der Auction in 
dem bekannten Haufe in der Filchfraße fortgefahren. 
Der Vorrath foll arı dem Tage vöklıg aufgeräumt wer: 
den und beficht hauptfächlich in f(chwarzen und couleurs 
ten Harbins, cinıgen wenigen Coufeurter effenen und 
cwärlerten Camlotten, fhmwarzen und couleurten Pafı 
efins und Franzbändern, Cammertüchern, zinnernen 
und metallenen Ringen, 1m gewiß fertig zu werden 
wird mit dem Verkauf präcife 9 Uhr angefangen. 
Melchert , Lang und Kröger, 
„. Montag den 4ten May, Vormirtag um 10 Uhr, 
im einem Haufe an der Trave, ben der Fijchergrube, 
Nr. 268, eine Parten pomunerfche Sraupen, in ganz be; 
quemen Cavelingen. ngelbard und Henna, 
_ Miırtwoch den 6. May, Nachmittags um 3 Uhr, 
auf einem Boden in der großen Petersgrube: eine Par; 
ten rigaer Leinfaat. . 9, Henn. 
_ Donnerstag den Ri Man, um 10 Uhr, in einem 
Haufe am Kuhberge, Nr, 682, eine Parteyn revalfichen 
Hopten, in bequemen Cavelingen. SS, CE. Sriede, 
N Freytag den %. May, Vormittags um 11 Uhr, 
in einem Haufe in der Konigliraße, Nr. 530, Zacobr 
Kirchhof gegenüber: eine E:ine Parren beiten Fönigss 
berger Gzuttein Dampf, gegen baare Bezahlung, Im 
Heinen Quantitäten, unter gerichtlicher REDE 
eichert, 
Auch foll nach diefer Auction in eben diefem Haufe 
eine Feine AR ihöne windaufche Butter dem Neifts 
tr 
  
bierenden verkauft werden, Melchert, 
Mobilienauckion, 
i „Montag den 4. an und folgende Tage werden 
im Leihhaufe verkauft: Hausgeräth, Nupfer, Zum, 
Mefleng, setdene und wollene Kleider, Yeinengeräche, 
Gold uUyd Silberzeug, goldene und filberue Uhren. 
Yın Donnerkag den 7. Way merden In einem 
Bauft oben in der Herzengrube verkauft: Dausgeräth, 
upfer , Zum, Meßung , fehr ichöne Mannskleider, 
verfchiedene fchöne zum Zheil moderne Movikien, als 
eins und Kieiderrchränke, nußbaumene Sptege id änte 
Chatonllen, Totlerten, GAtihle, VBertfielken m ar 
dinen, cuir engl. ra enuhr, ein compieies Tu eljers 
wies paille -und gınu Hcbft Defort, ein veLRänbiges 
  
  
Und vortheifs 
—— 
_-_— —— 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.