Full text: Lübeckische Anzeigen 1801 (1801)

NA EBEN TE TE EEE EA EEE 
enbedifhe Anzeigen 
  
Ne. 27. Sonnabends den 4, April 1801, 
  
Bekanntmachung, 
Zufelge Königlichen Bıfchls If veranflaltet 
worden, baf das Feuer der Leuchtthürme auf 
Gronburg, Nackehovet, Anholt, hund, Schaz 
gen und Kindesnäs bis weiter gelöfht werde, 
Welches hiemit zur Nachricht der Seefahrenden 
öffentlidh bekannt gemacht wird, Kopenhagen 
in der Weftindifdh = Guineifdhen Rente: und Ge: 
neralzolfammer den 25. März 1801. 
Suftiz: und Polizeyfachen, 
MBorladung, 
Alle diejenigen, welche an die ehemals von Peter 
Dummerforff, ist vonZoahimMuu$ bewohnte 
Stelle zu Hemmelftorf , Änfprüche und Aorderungen 
Dante werden hiedurch vorgeladen, fich damit bei Strafe 
ünftigen Schweigens binnen 6 Wochen zu melden, 
Decıetum (1 Grosvogtey Gericht Rev. Capiruli, Lüs 
deck den 22. März 1801, 
CL.S.) ®. €. Schnoor, Dr. 
Rev. Capir Su figamırmann. 
Alle diejenigen, welche an den Nachlaf des zu 
Rellin ve: koarsenen Käteners David Zahn, gerechte 
QYnfprüce gan ; werden diedurch bei Strafe Fünfrigen 
Schrwe gen aufsefordert, ich damit I ner halb 6 Wochen 
eboris Mm amei) in. NReller Biearie Gericht Lüdet den 
27. axAfy 6801 
7 Den, - $. GC. Schnoor, Dr. 
P- & Jufticarins 4 Kein. 
wet, welche an die von Zürgen, Hinrich 
Ki-td ya, un 2 nr ® Arlederich Urefch mit obriskeits 
Tücher (» uer gung Derkauste Srelle in Horitorf, For 
Der gen hadeı, werden befehliger, fd damır dei Strafe 
der Rechte innerhalb den Wochen zu mejden. N 
De, «rum ım Grosvogten Gericht Rever, Capiwli, 
Büb<k den ı. Ypril 1801. 
(L. 8.) B. €. Schnept,. Dr. 
: Reset, Copr Qufßizamrmang, 
” ı. Nachdem der: Erbpächter ‚Ydam Sleve zu 
Tayorfi fen Haus dafelbft; undvon fisen Erbpichts 
Fänderenen die fogenannte Kuhkoprel nebf einem Zeil 
dee Komlhofs, an den Schneider Zohann Ludwig, Kieds 
Dufd täuflic Kb-rlaflen, und darüber ein ven allen Ans 
fprüchen gereinigies Protscallum profelliquis Dem, Käufer 
8u liefern varfprochen, auch dieferwegen En Proclama 
geziemend nachgefucht hatı werden alle und jede 
welche an forhane verkaufte Yersinenzien Zorderungen 
und Anfprüche zu habencvermeinen, Fraft diefes ein DOr 
re ET ME und A ande 
a’dato binnen den Den mir Ed 8 
anzugeber, auch gebdrıg zu jußificiten, in deffen Cnle 
bung aber gu sewärtigenn Daß Me BAdAIS DAMIT. EN 
"Dy 
  
nicht gehöret, fondern auf immer 
eludiret weıden folen. Worsach ein j em es anzıbet 
fi zu achten h.t, Gegeben aus dım EAhorfer Gericht 
den 23. Marz 1801, N 
&. U. Magius, p. t. Juftitiarius zu CAhorft. 
_Rachdem der Krüger Zoadhım Chrifian 
GCbhrifkopherfen feinen Kathen zu Stock Itorf cum 
pe:t’nenrtiis an den Einmohner Johann Joachim Levers 
mann zu Facenburg vzr£auft hat: als werden alle und 
jede, welche an fothanen Nıthen, cS$ fen aus welchen 
Grunde e$ molle, Forderungen und Anfprkche zu habem 
vermein:r, Kıaft Di-fes eın, vor allemal aufgeforderı und 
werablader , fh damit a dato binnen 6 Wochen bey mir 
Endes unterfht. ebenen ben, aud) ihre Angaben 
gebdrig zu jufificıren, in deffen Entfehung aber zu ger 
märligen, daß fie damit nachmals weiter nicht gehdret, 
fondern auf immer adgewiefen und pracludirer werden, 
Mornad) ein jeder, dem es angeht, fich zu achten hatfı 
Gegeben aus dem Stockelflorfer Seriche den 23. Mary 
1801, €, 4. Rıgius, 
Pt. Jußiciius zu Stodelforf, 
Kuf Anfuchen des Sereker Bolbüfen rs Hans 
Matthias Ruf) und des Gaftmirths Joachim 
Anson EAholkldtr, gegenwärtig ın Smwartow, were 
de: hiemuw alle diejenigen, weiche an die von genannten 
Külch an den Safıvi ıh Ebo:dr verkaufte, im biefigen 
Yım sdorfe Sere Yelegene, Bolldufe nebft d’ren Pertis 
nenzien aus irge.d einem Grunde Forderungen und Ans 
fprüdhe haben mdchien, zur An,ade und Zufßi.ilarion 
Dde-felben, und zwar Yusmärtige uncer Beflellung eine® 
roEurators ad acta, auf den 16. Ypril d, Z. , als den 
Donnerfiag nach dem Sonu:gse Quafimodog., Bormits 
täg$ um 10 1lbhr, bes S.rafe der Prdkkunon, Imgleichem 
aus Anhdrung der P..dl Fatton des Profi ufobefheides, 
aut den 23 Wpr.l D, 3. Murgens um'z0 Uhr, vor bhies 
ars Hachiürtl Bifhdf, Lüdek. Amts ErAE DEEROLaDEE, 
Unter dem vorgedru ren Saltenhöffden tsinfiegel, 
Swartow den 27, Wär; 1801. 
Hochfürfl. Bif über. Yııto 
biejelbft. 
ewiefen und präs 
  
  
LS.) gericht 
3 € F. Zbide, 
& Da pe Setmbi ner Dang DIRT OL Mal 
eine al X 4 
8 Sn Snndir Dans NE Slot Marn verfauft 
Ba fo werden hiemitzelft alle Die enBEN, weiche an jene 
the aus irgend einem, runde AnfprüDe und Fordes 
yunsen haben mödtell, zur Angabe und Jufiffa: on 
derfelden, und zwar Auswärtige untır Befßelung ein:$ 
Brofuränors ad ca, auf den 16, April d. 3., als den 
onnerflag nach dem Sonntage Quafimod £ , Bormit; 
tag$ um 10 Mbr, vor hiefigc8 Dohfürft. Amceger che, 
beo Szrafe der Yräklunen, oerablader, UNd wid zur 
blıtatıon Des Drakfufiobeicheidis Ze min a. f den 23. 
ih ang 
rıl d. 3. Diedu. ch Zug ii e 
Unter dem EEE u Yınrsinfiegek, 
St ana 
0a ER Ale 
  
Swartow den 27, 
‚; 8.) 
  
  
  
ww —_- 
MEN EEE NE EN EU EAN 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.