Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

VE LEO AT 
  
In der Mengfraße zwen Zimmer, mit Mebikien, 
Dden in der Depuau, Ne, 432, zwey Geräumige 
heigbare Zimmer und eine Kammer In ENEr Etage, auch 
auf Berl ngen ein groser Buben daben, 
Zn einer gelegen n Gegend ein Zimmer, 3wWen 
Kammern, Speit.‘ Uer, mir eigener Feuerfielle, und 
fonfligen Bequemilichfeiten, auf Oflern. N 
Eine Sıube EM oder one Mobilien, an Cinen 
einzelnen Herrn, gleich, N N 
; Sm dir gr. Ältenfahre ein trockener Naum, gleich, 
2} Zur Miethe wird gefucht: 
Einige siräumige Dielen, Räume oder Bdden, 
Hanfen darauf si Lagern, N 
Ku: den Eınftigen Sommer cin bequemes Gars 
tenhaug vor einem der Thdre, 
XI Dienfie, 
1) Dienft wünfchet : a 
Sin Mann der im Amte fichet, einige übrige Zeit 
bel einer Handluna, in NE ME der Bücher oder fonf, 
anzuwenden, weil er hofit au dabei Zufriedenheit Ders 
fehaffen zu dunen,. . 
Ein Menfh von zwanzig Jahren, von honziten 
MHeltern, Im Rechnen und Schreiden cehbt, ben einem 
Holz, oder Kornhändler, gleich oder auf Dilern, 
2) Ya Dienft wird verlangt ı 
In einem Gemürz: und Materialladen ein Duts 
he, Ser von guten Meltern u7d im Schreiben und 
NRechnen geübt ift, auf ODferu, 
Eine gefunde Säugamme, die ihren Dienf gleich 
antreten ann. 
ES RLEE an, nd 
it Finlahru hefchäftlat iffer, 
» zugleich Beften® RUE $ 
a 
Rah Reval: ; 
<zoh. Zoach. Prahm, das Schiff Margaretha Ymalia, 
in Furzec Belt. 
ach Yiga: ü 
‚Hang Chrifian Z'nflen, das Schiff der hanfeatifhe Bürs 
ger, mit einer bequemen Ladung, mit dem erflen, 
XIm Familienbegebenbheiten, 
2) Sterdefall, 
Zur fanften Ruhe des Grabes entfdhlummerte 
am 20%n diefeg Monats, mein vielgeliebter @bemann, 
Garfon Ehlers, biefiger Kravenfahrer, ON einer 
Brufikrankheir, im 42. Zahre, Coldhen jhmerzhaften 
Merlufi zeige ich meinen Verwandten und Freunden er; 
gebenfi an. Anna ESifahe Ehlers, 
geb, Gäde. 
Yın 20, d. M, hat es der Borfehung gefallen, uns 
fere gute Srofinutter, Ynna Maria, verwitkwete 
Steinert, gebuhrne Lürgens, in einem Yirer von 
77 Kahren, aus diefer Zeit In die Swigkeir abzufordern, 
eolches machen wir unjern Verwandien und Freunden 
hiemit befannt. MH. Denyer 1.d 0,D. Mdller, 
Zur fanften Nuhe des Srabes entfhlief am 3often 
diefes meine geliebze Chefrau, Anna SCarbarına, 
geborne NerhHmifch, in einem Wlter von 28 Jahren, 
6 Moraten und 19 Tagen. Soichss mache ich meinen 
Werwandeen und Sreyuden ergebenft bekannt, 
GC, 3, Dieberis Jun 
  
  
WE A EN 
    
  
A Zur (auften Kubhe des Grabes entfchlicf mein ge: 
licbter Sohn, Johann Eriedrih, an einer au 
zebrenden Kranekeis, in einem Ulter von 1} Yabr. 
fen für mid und meine Krau fchimershafıen B 
mache meinen VBeiwaniten und Freunden birducch bes 
Fannt, Car! Friedrich Müller, 
XIV. VBerlobrne Sachen. 
Aus dem Haufe des Kaufmanns Johann Erich, 
ın der Mühlenfirage, den 25, diefes, ein Hund, fpznis 
fiher Race und von mirtler GrdS2; er if reif von Haas 
ren, bat einen kelbraunen Alecfen auf dem Mücken und 
Ähnliche an benden Ohren, einen abgeflumpfren Schweif ; 
auch if ihm das rcchte Auge, welches ermwas IAbdirt, Eleis 
ner alg das andıre. Sollte der Hund irgendwo in ein 
Haus gelaufen fern: fo erfucht man ergebenft, jolchen 
doch micder zurückufenden, und da man an diem Zeiler 
chen einmal gemb5nt, wird man dem Brugger deyelden 
gerne eine gute Belohnung geben, 
. Um Dienfiag den 23, Decbr, cin chwarzer breys 
wierteljähriger Dutelhurd, Ser folchen anzehuiten und 
in der Ulbfiraße im Haufe Ser, 34 wieder abliefert , hat 
eine Belohnung zu erwarten. 
Auf dem Wege vom Lobben, die Feiflhhauerfirafe 
hinunter, längs der Köntgsfrade, bis In d'r Wiste der 
Hiıyfirake, eine füwarze Dameifeder, Dr Ander wird 
gebeten, diefe gegen eine augenieffene Belohnung wieder 
Abzuliefern. ; 
Um Montag den 22. Dichr, auf dem Wege vom 
Holfenthor bis nad) der Schnmredefrabe eine E Hreids 
tafel, morin drey Zehuchalerzerzel, fünf Sinrhalersertel, 
ein iübrrner Blegftift und eine Nechnurg von 1LMEI5B 
ben .ölıch gewejen. Der redlihe Finder erhält ben der 
Rüggabe ein gutes Douceur, 
Am Connabend den 20, Dec, 1800 vom Holfiens 
tbor von ber vergeldeten Hand bis na Borwerk eine 
Vıryschaufigte Tefchenubr Mir {hildparienem Ges 
bauf: und Yılberner Serte, woran an SchliM-1, ein 
iran öfilches fünfzchn Suesfiück, dren portuguifhe Wenns 
Hiene, und ein Aldernes Verifihaft mir einem Schiffe, 
befindlich gewefen. Wır folche gefunden und wieder abs 
Jiefert , har eine gute Belodrung zu erwarten, 
ine fitberne zwengehäufigte altmodifche Tafchens 
ubr mit Iuglichtem Perp ntıkel, und einer mrfjingenen 
Defe, woran die Nette bevefligt wird, Wer diefe gefuns 
den hat und im Addreßhaufe zu Lübe micder abliefert, 
erhält auf Berlangen den ganzen Werth derfelben, Ras 
Bedburg DM 30, Dec, 1800, 
Eine filberne Knicfchnalle, mit den Buchftaben J, 
]. G. 1777. _ Man bitter , diefr wieder abzuliefern, 
Yun Sonntag den 21, Dee, ift ein Achtes (panifches 
Rohr, braun von Eouleur, mit fhmwarzcbenhölzernem 
Knopf und tompacdhener einfalung (mabr{cheinlich aus 
Berfehen ) aus dem Da Des Liebhaberrbeaters mitger 
nommen worden, Man bitzer, folches gefäliigft voieder 
abzuliefern. 
XV, YAlüerlen. 
eFanntmacdung. 
SB 
Die zweite Gefellfchafı für Sterbes 
fälle, hat ihre Zusrtaiverfammlung, Sonnabend den 
3, Zanuar bei Hrn, Schulz vor dem Mühlenthor, Bis 
den 1. April har Hr. Zoh, Gottfried Boigt auf dens 
Lohberg die Berwalrung, 
Da von vielen hiefigen Cinwohnern, bef,nders 
aud) yon Candieuren bisher der omenbare Migorauch 
     
  
  
ne 
  
m 
VE 
we 
A 
Re 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.