Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

  
  
$.B. Duclos, wohnhaft in der Königfrage Nr. 759, 
zwijchen der Jehaniziss und Fleijdshauerfiraße, empfiehlt 
fi) mieverholend dem. geehrtten Pubdlikoa Letens, und 
hat die Ehre demfeliben anzuzeigen, we er, außer den 
bereits bekannten, und um vieles vermehrten YWaaren 
und Segenfänden, alle Gattungen Tobaf, Dıl, Senf, 
Chocolate, Sirap, Effig, Gelies , Bonbons u, f. mw. 
nunmehro ein ausgefuhtes Affortiment Byouceriersaa: en, 
fowohl ächte cI$ unähte Sachen, erhalten har, moruns 
ter fih befonders diejenigen &tlıde, welche in mannheis 
mer Bold gearb.iret nd, aus.eidhnen, da er denn mit 
Ohrgehänken und We ailors aufmarten Fann, die von 
denjenigen, fo aus ächksem Sotde verfertigt, nicht zu 
unterfheiden And, Er Eann ebenfalls mir ollın Gartuns 
gen Perlen und Larven aufwarten. Huch erbieter er fıch, 
alle diejenigen Gegenfände, welche im Zache des Byou: 
teriehandels einfdlagen, und die man allenfalls nıdht 
ben ibm antrift, nad) gemachter Beftellung , in zwen 
bis drey Tassen anzufbafen, und foldde für (eine Keche 
rung zu behalten, wenn fie den Derfonen nicht gefallen 
mögten, weiche folche ben itm beflelen. Ka Kurzer zeit 
ermwarfer er noch allerhand Modea zivies aus Purıs, Er 
brinat ben diefer Gelegenheit noch einmal In Er nnerung, 
daß man auch ben ihm den fo nüsi.hen Fomponirzen 
Serfienjirop findet, ein bewährtes und untrüglihHes Mits 
tel wider Hufen und Bruffchmerzen, welcher den Au 
fen Lindert, den Musmwurf befdzd.r:, Und die etwanigen 
Schleimanhäufungen yerhindert, 19 durch lange Dauer 
diefer Krankheisen in der Yunge entfehen, N 
Da auf der bekannreu Mobilienniekerlage, in dem 
aufe Nr, 537, auf der Königfiraße ben Za 05i, diefer 
agen unter mehreren andern Kunffaden ein ganz 
neues Sortiment ausccwählter, eleganıer, deutfdher, 
englifher und frar;dfijher Mobilien ang Conmer if: 
fo hat man nid! verfehlen moller, diefes dem refp. Yus 
blifum und ausmwirrigen Kanflıebbabern zu der Weıh: 
nachtzeit in gütiges Andenfen zu bringen. Dırfes Lager 
befieht in: Secreraite mir und ohne Yuffage, Aufırft 
bequem von feinem bunten mahagonn und andern Arten 
Hola; große Schtribrifche und Colnder; Hurcaur; 
Kieiders Leinen, Silber: EX urd andere Sdränke; Cos 
moden mit marmornen Sdulen und Parten; Nachts 
und andere Servanten; Wachs. Nucht: uud S@ piegels 
soiletren; Ansichefpiegel mit Seel, Tıimeauxs und 
Spiegelrähme mit und ohne Glas; Cafe, Spiel: K!appı 
Brühlüch und ale andre Sorrea Tifche; (hdıe biques 
me Yirbeitst {De und Schwungmicgen für Damen; KXleis 
dergardercben; Me frcharouilen; Sußbärke, ergl. Sf 
und Bertdeekn; Pfifeneinfeger; Theiomfogun; To, 
bad; Thees Kuderı ung andeve Käßchen; alle Sorten 
Theebreirer; Zwiruminder ; Sounenfächer u, acdirme; 
mabıgony Stchekdrbe; filberne, mahagony und Tatels 
Leuchter > Pepizr: und Srie'feger;_ eng‘. Copiermafchies 
nen; Dıslenuhten_ mir und ohne Fldr.nwerk- ; goidene, 
Tafel und andere Tafhenuhren ; golvene Toradksdofen; 
engl. plaftırte Cadzen; Zranspar n:Dafen; fAehende und 
häugende Yanıpe? 5 Lilyives; antıEe porCcrlwIneNE, geMLIE 
and meiße Capfege:Diern; einzelne Zapfen; asfercice ; 
Zortepianos, Clavtere; Harıen u. d, m, Yudh Künft 
man ‚ine Parken fv es Kindırfpi.Lzeug, fur den Sins 
Faufspreis, aufsuräumen, 
ex 3, &. 94, Lüders am Markt alle Sorten Iris 
fieher mwenjer Wachs, und alle orten Yatlicher, um 
dillıgem Preis, kn 
Ben 3. SZ, G:dife in der großen SHhmiedefiraße 
neue ANgcEammiche guLE Feipziger Doxftorfer Yepfei, das 
Coop 4 mb, 
  
... SS iftanncch ein ben uns befieltet © 
mit bemalten Sanren, parifer Ravon, unabgeholt. Wir 
biften den Hırın Befieller, dDeffen Same uns entfallen, 
folches abholen zu loffen. €$ find aud) roch einige dırs 
glei&en Service zu 4 a 500 mE, davon ben 
JeßE wie immer complete Kinders Tijh, und Th 
mir und odne Malerey, zu haben. Borbek & Kordes, 
„Bey Karl von Bahlen oben in der Holüenürage 
feine gefismpelte Spielfarten a 51 fl. frilde Spismurs 
Hein und Champignons a Loth 2 $l. farken Bifchofeffens 
die Alafche zu vier Bouteilien Wein 3 #1. nebft beftem bols 
freinifhen Honig, feines baummollen Dochtgarn und meiite 
Wachslichter 6 und 3 Stu aufs Pf. 
Bute Bettfedern, das Dfund au 12, 16 und 20 fl, 
wie auch verfhitdene Sorten Duhnen zu billigen Preis 
fen, aut dem Lanaen Zobhberge Mr. 208, 
Ben SE. H. Diecks unten in der Engelsgrube feiner 
Chocolade, das Di. 20 und 24 fl. fehr gute Champignons 
das Loth 116. feine geflempilte Spielkarten a3 u. 35! 61, 
ferner Dortoricotoba a Pr. 1061. Wagitafer dach anf, 
5 Bl. eredene Kurfehen aD. 661. große Brasdurn a Pf. 
3, 4 81. und fehr fchöne Zugälefelfchäfte, um billigen 
Dreis, Yuch if ibm in Eommiffion zugefandt; das fos 
genannte Magenbitrer ir Gläfern zu 8 u. 12 $1., und 
Gefundheitstropfen in Gläfırn zu 8 u, 19 81. 
Unten in der Fifchergrube Nr. 409 aufs neue eine 
Feine Parsei leipziger borfiorfer Hepfel, um bitigen Vreis, 
Bey ES, I. Decool unten in der Holfte frafe, 
Yr. 324, ganz neumodifhe Damenperucken und Touren, 
fo exit aus Taris angekommen, und allerhand Kopfzeus 
ger, um bivigen Preis, 
Bey Wicddel Berend Bruns oben dem alten Fleifchs 
fhrangen gute neue franzdifbe Renettäpfel, das Huns 
dert 6 -— TomE, gute ausgefuch;e C-fianıen das Di. 48. 
Pportugififih:? Zmichbeln, fhdner rufüjdher Caviar, (hds 
ner gerauch:rter Elblachs, Uıfaronfche Nepfelfina, bits 
tere Drangın, gute Punfheirronen um billigen Preis, 
„.. Mechr gute gefhnırtene Federn und Pofen, um 
billigen Preis, ia der Meinen Burgfiraße Nr, 618 
Husgefuchte vorzäglich fhdnue Ieipziger borflorfer 
Yepfel in der Aldfrafe im Daufe Nr. 36, 
‚„ Unten in der Beekersrube im Hauft Nr, 105. 
meiffe Yeinmwand zu Nolleaur, graue Tapel:n und Sacks 
Jeinemand, wie auch einfchläftıge Srroxbestfcllen, um 
billige Dreife. ; 
Qu dem Laufe Nr. 29 unten in der Zobanniss 
firaße jege wieder für fedr billigen Preis: feinen und 
ordenalren weiff:n Zuder, ben Partheyen und einzelnen 
Qroden. 
Bey S. S. Niemann in der untern Engelsgrube 
Nr. 543 : Bill und Säfte rıinigende Dulver, Das 
Pakgen von 1a Dofen 3 mt 861. einzeln das Stück ı mE, 
Die voltändıge ErMärung If gratis bey ihm abzuholen. 
Die Bergfhotten, weiche durch un defrändiaes 
Saufen und Wandern, mehr als andere Völker von Leiche 
darucn befchweret And, haben fid davon zu beuen, das 
Würlfame Aıttel, fo bis jegt nur zu erdenten gewefen, 
erfunden. E€$ bülfchet diefes Düttel iu einem YPflafzr 
Don fehr angenehmen Geruch, es heuer dafelbe und rotter 
die Lerchdörner gänzlich aus, Die Schachtel Foßer in Lüdeck 
ben Den. Ehriftian geimnr. Göldelius (el. Wittwe ı Mt. L, 
Dbige it auch die einzıge Handluug, wo Du Bois vorz 
trefluches Perlwafler zu haben, welches nicht allein die 
Schönheit gegen alle Munzein bis uns (pateße Alter de- 
mahtt, fundern auch ein herrliches A7ıCtel gegen alle Ru: 
fälle der Augen, und das Seficht Harkt yud erbalt, Das 
Gigs meblt Dericht Davon tofet 2 WE, 
     
   
  
  
FE 
  
# 
$% 
x 
Zi 
% 
SE 
N 
“ 
Se 
  
   
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
   
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.