Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

  
NE 
RES ES SE TEE EEE Sa 
fie und zmar die Einhelnifchen innerhalb fechs , die 
Yusmarzgen , unter Befellung eine$ Prosurarnoris ad 
acın, Innerhalb zmbEf Wochen, Iors Winip üche und Zorı 
   
derunsen bief-Ibf angeben, von den Ducumerten , wels 
he fie etra ın Händen haben, begiiunte Mbichriften 
ben dem Protscaile 5 rück affın und meıtere Verfügung 
ermarıen, widregen'als fie nur Ihren Forderungen nicht 
Weiter werden gehört werden, 
Yu wird allen erwanigen KCyildnern des DBerfor, 
benen, ben Strafe doppeizer Zıklung, und allen zenen, 
welche etwa Yänder von ‚hm in Händen haben, bey 
MWVerkuft ihres Prandrehtes, aufgegeben, Diele Schuld, 
ferderungen und Yander innerhalb der ermülhnzen Kris 
ften gleichtallg hiefeibf: anzug ben. 
Geben unter dem Hochfürftl. Bifchbfl, Infiegel, auf 
der Refidenz Eutin, den 8. Novhr. 1800 ? 
Zur Fürfil, Bifchöf. Cube, Qufizscanzley 
(L.S,) verordnete Mörhe und Arcor, _ 
Eichen. enricher. 
MH. SF. v. Prangen, 
Wann derWalkor ChrifiophPingel der ältere 
angezeigt, wie er gemwiliger fen, unser Voraustfezung 
böchfier sandesherrlihen Conjerfes, icine auf der DE 
belegeue Er pachımühle, ben welcher fc eine beträchtiche 
nzahl Zwanggäfte bznnden, nedft den hiezu gehdrigen 
Barten, gerichtlich örfentlıch zu verfaufen, ung hie,u 
Kerminus auf 
den gren Kanıuar 1801 
anberabmer worden, fo haben Kauflichhaber fich zu diefem 
Endiwed am gebachıen Tage Vormittags 10 Mbhr auf 
biefiger Herzogl, Amiteftube enuufin en, und bey ırgend 
qungehmlichen Bote, in Grundiag: der Kay bedungungen, 
die au deo dem Arorsackug io vor, cro eniufchen find, 
des Zufchlages zu gewärtigen, moben gleich unoerbalten 
bleibt, dag die Grundftücke iglich in Yugenfehein ges 
nommen wersen Fönnen . 
Z gleich aber werden alle diejenigen, m Ihe (omebl 
an diefe Waikmühie mit Zubenbr, als an dem Walke 
Ehrifsph Dinge dem altern, aus irgend € Nein Di 
oder periunlichen Re Yu prace und Forderung su 
haben vermeinen , bierpit pe,cmrerie, au bes Sırale 
des Austidiufes und ewigen Srilichweigens geladın, 
{elbige am gedachten Tage Bormirtags II Uhr ad Froto- 
wol um profesfion s, 8 DT in (ulle fondern fprcifi e anzus 
geben, auch wie fich gebihrer aehdtıg zu befchemigen. 
Wornad dıejelde uch zu achten, 
Deerezum Amt Schlagsdorn zu Yaßeburg den 183Len 
MNovsmib, 1800, 
£cr309', Mel nd. Amt hiefelbf, 
Da qmarıh. 
YPraäsiufivabicdhied, 
Kaßeburg, Bom hıefigen Khniglidhen Hofs 
gericht find alle diejenigen, weiche fi mir ıdren etmas 
nisen Änfprüchen an dıe verlohr.n gega g nen dem Amtss 
Dirmwalıer Neumann und Kayfınann Kober in 
Botgenburg zufiandigen von Fiomidhen Wechfl de 
rem no Anıhary 1795 über vefp. 600 uud 500 Mrdk, NZ. 
fainm? Ceffionen in ıeimino AM 8. %00beF, &. c. MOL 
Senuider un’eıng 8, Nov. a, c. prüclud.rer und fothane 
Documenre moftincre morden, 
‚Bun in Concursfachen detZimmermeifers 0 as 
him Derleo Nerder, zu Swarıumw, zur Yubli.1s 
rung der Priort ä:gslirehel teimizu, auf den 29. Dechr. 
Riefes Yabhes or d raum. ı worden * me: den (aaımtiide 
Ne: derfehe GOldubi nr hudurd) Atire und Dorgiuladen, 
Qi vbbmi deren Kage, Worgens Mm z9 Uhr, Auf Dies 
  
  
     
    
      
  
   
   
figem Anste zu erfche'nen , wie gedachte 17 
werde, anzuh*rer und Ihre Serech-famıe | 
Unter dem vorgedruckren Laltenhöfiichen Aınzs 
Swartow den 26. Nuvur, 1800, 
Hochfürfl, BıchlA 
{L.S.) gericht dafelbit, 
Demnach in Concurefuchen des Malers Tohann 
Eigleben, in Smartow, zur Dub 
rärd;Yrthel teiminus auf den 22. Decbr. 
beranmt worden: Mo merden fäm be Eislebenfche 
Gidubiger hiedurch c'tirek und vorgeladen, anı obbemÄls 
deren Tage, Morgens um to Uhr, auf hirft,em Aınre 
zu erfhenen, wie gedachte Mrthei public.rı made, an: 
juhlren, und ihre Gerechrfame wahrıunedmen. 
Unter dem vorgedruckten Kalrenhdfischen Amesinkie, 
Smartow den 26. Novbr. 1820, 
Hochfürfil, Bulchbfl, Kühe, Anitss 
gericht dDafelbi, 
3) Steckbrief, 
Der wegen eines befhuldieten und ih v'rtächtig 
gemachten Kuhdiedfiahl$ arrerirr gemefene Etaus Hinrich 
Harms aus Benftaven ım Amte Nerbwifh, dar seftern 
Qbend Selegenheit gefunden aus dem Sefängnifle zu 
entweichen, N we 
Da die,hiefige Odrigkeir fehr daran gelegen if, diefen 
Enimichenen wieder hadbafı zu werden, fo merden fazants 
he Ddrigkeiten in sublidium juris et sub cblatioue ad 
re iproca hienutrefft geziemend erfucht, mann derfeibe fıch 
unter deren Serichssbarkert betreten laffen Sollte, ıbın 
vechrgeneigteft an’ alten und, nach ertbeuter Nachricht 
davon, an das hiefige Kdnıgl. Anırhaus geg n <rfiatiung 
der ofen und Ertheilung der gewöhnlichen NReverfalien 
Derabfo.gen zu Laffen, 
Der Entwichene if 19 Zahr alt , von miltelmäfiger 
jedoch zuemlıch frarker Sratur, bat ein glatıes Seficht 
und gewöhnlich roshe Zu kon, auf der linken &eire um 
Gofichre hat er zwei Kennzeichen, womit «r geboren und 
zmar das eine über dem Yuge Und das aweıre auf der 
DBatfe, Bey der Entmeickhung hat er einen (Hwarzen 
Kürgel, eine gefireif'e Safe von grün un fh arzır Wolke, 
ein Brußruch von roh und grür er Wode, sine gelb 
Lederne Hofe, einen ori Daen Y) Isıuch, diaue Strümpfe 
und du: hgenehte Falblederne &rtiefeln, augerabdt. 
Mon sl. Truventhafer Yınthaus zu Didesloe den 26fien 
Novemb, 1800, 
Rielfen, 
X 
in Ybmefenbeit Sr. ou wohlgebornen des 
Herrn Kammerberrn und Amımanas 
Grafen von Cudaer, 
EM. Yuctionen, 
3) Durch untenbenannten beridigten Maller 
foR verkauft werden: 
€ Donnerfiag den 4. Dec. um Tor Uhr, in einem 
Epeicr im SCGüflduden oden der Br.unjiraße: eine 
Darser Cihurien in Fäffern. P. £, Lang, 
. Yın Freytag den 5. Dee. Nachmittags um 3 Uhr, 
in ein'm Hauy oben in der großen Wersrogrude; eine 
Yacıcy ulrainfhen Blärteizsobag, V. £:; Lang, 
Sonnabend den 6 Deccmd. um 3 Uır, in einem 
Haufe in der großen OMA für wechnung dem cs 
Angehet; sine Parse havarırte eegeltücher. 
3 EC, Kröger, 
   
  
   
   
  
  
  
    
gel. 
  
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.