Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

     
  
„Heinrich Sotthilf, hinterm Markt, empfiehlt Fb 
mit Cofz, Ar, Reis, Düm Gres und 6 ıedtis 
maaren, exrria feinem VD oven crd , Cappern, Dl.vin, 
MAnıbofife, been hol Nohmkaf: aQl. ® 961. in den 
Eov an Gefchmarf leid Fom menden Loll, Cichorien a U, 
651, feinen und mirrel Sorten zwen auch ein Quartier: 01% 
Fen in Varregen und Huns-rien, 314 d.lligen Preifen. Die 
bekannte Achte ngl Ser ndbh irschokalade a 8 mt. 8 Bl. 
enol. Zahnpulser, melches de ZAhne ihn maß macht und 
den Orhem «inen angınchmen Geruch giebt, in Sachs 
teln zu 2 mE, ı mb, u, 8 5i.; Desgieichen eine Yarıcy 
engl, Bugfiefelihäfze mı! Borfchuh und Soblen, und 
GET Na de engl, Waf farbe, movon der Gedrauhse 
zertel „abzufurdern, cie alle Arten von mwefjem Zeuge 
Und Fiohr eine fühhne Karbe wiebr, if mir ın Commiffion 
zugefande und zu fchr bill'gem Preite zu erlayen. ud 
babe ich micder von den veliehren Preifenrdhren und 
fifhen Yıneifeneners betommen, 
ESiferne Pyramiven; Kuften: Mavers oder Beis 
legerdfon, wie auch Cinonenöfen und Keuerbhe: dplaten 
won verfchiedener Griffe, und Leverpooler ardusr.baf, 
billiges Pıeijes, . BP. Dobers, 
an der Zravr beim Hoierthore, 
_ Bute Bettfedern, das Dino :u 12, io und 2081, 
wie auch ganz feine Duknen zu bill'gen Preufen, auf 
dem laraen Yısberge Rr, 308 
Ben SE. €. Sadffen In der Wahmfüvrafe grte Botts 
federn das Df. zu 12 fı., Fed duhnen Das Dr. zu 28 Gl. 
und 2 me , jüslandijhe Schullen und dene ylacsh«dis 
zu billiyen Dreifen, 
Bey Karl von Badhlaeı oben in der Hoi keuyurafe 
feine gefirmpeite ©pieltarzın a5. fl. Clfde Apısamne 
Dein a York 2 $l. Marten Pilchorene iz Die ALufDe zu vier 
Bouteillen Wein 8 Bi. n.oft 5 cm hauft, SP0Nig. 
Brifche pe ersbusger Kıchrer in Kıflan vo. 5a6Lpf, 
feiner Saffe dei Lies„funden, feine und od NRaffı aden 
ben einzelnen Broden, und ganz teiser Barinust inafter 
in Rollen den Zoh. Hr n:, Meddelıcn, in der Ixen. Ar aße, 
Nıue, In diefen Tagen org tomzuen? r.Fifhe 
Korm, und gezogene Kukız, ın Kiffen von 5 ai8 7 Lpf. 
und Gastungen von 4 bis 9 aufs P'. Imgleichen Guls 
Tichı,er Leve pooler Ca bus; und fever engl. Lodaf, 
Wie auch neue petergburger Matien, beo 
M. GC. Faber, Inder obern Hürfraße, 
. n dem befannreı Heinhafe hinrer der Ganzelen 
wiederum frifche risafche Neunauger, um billigen Yıeis, 
n dem b.Fanus-n Haufe unter in der Zohannids 
firaße, Der. 29, sulche Eurfche und Holfiein.fche Butter, 
um fepr billige. PD eis, 
‚ Capirain ®unter CSimonfen, von Leverpool, if 
Mit einer xadung Salz ange. onumen 1170 wird b’y der 
Dröge in Pıahar gelöfht. Den Kaufliehhabern :ieurt 
zur NMachrıchr, daß es aus dein Pr.hm zum niedrigken 
Preife ve.tauft wird, SZoh, Herin, Bros aan, 
„ @rlne getrofnete Erbfen und wohnen zu vers 
fehicdenen *r En bau S. 14. Raitd, 
N in dem Kortenfchn;ider F, SZ. Aluagel, ın der 
Une U Net nn eine HD e An ab: gu 
Nortier Auter großer Selbe: user 3 
FOREN DoctArh 8 m den: und guter Wdizan 
Bea din Bolihbtern auf vem Markt neue frifche 
boNandıfde Herinye in achıel und fehszehneel N ohUE 
Qud) Heinern Adgchen ung Alıdmelfe, Des Ybenis uu0 
Soanniags find diefe Yeevinge den Hheel 1 der SD oifens 
PER Moe ® . 
u dem befanuten Haufe an der Zyune fri 
Karpfen, um oıllsen Preis, früche 
  
  
  
Ben Nichel Berend Brung oben dem alten Kleifchs 
fbrangen fijdhe ricar Specfburten , gerduchrter Eibs 
Jachs und sure D nftcıronen, um bıllıgen Sreis, 
Bey Keuter un der Spaogragtraße *rirche holland, 
MHufern, fehr cutr giräucherter Eib,.achs und gute 
Krchje, zum billig: Yrerfe 
Mieder recht gute Bergamorbirn und eine gute 
Sorte Kochdirnen, um billisen Preis, ben 
n __. 3 M, Lrwerengen, in der Hundfafe, 
V. Berkauf anderer Sachen, 
9n der Nirterfirafe hen Fr, Annen, in dem Haufe 
702 ıu der am Monrag den 5, Decrob. gezogen werdens 
den 27en ESlaffe der 12ı0en bh bürser Gondilotterie ans 
noch ganze, halbe und vierıel Lo, 
Bu der am Montag den 6, Ortbr, gezogen mers 
denden 2ten Claffe der 124. hamb, Stadlorterie, nody 
ganıe, halbe und viertel Xoofe bey 
3. HD. Witthdfie Erben, Hürfrafe Nr. 282, 
Zu der ı24fen hamıb, Sradrlorrerie, wovon die 2te 
Giaffe den 6. Dık. gezogen wird, nach ganze, halde und 
wiersel Loofe, wie auch feine gefiempelte Spielkarten 
aSpiel 5fl. bey Srender, in der grofsen Schmicdeftraße, 
Ein Stubhlmagen mit Chaife und 2 Srübhlen, und 
einige braud)bare Fenfiern, 
Einige alte noch unabgebrochene blaue und weile 
a Dberfleine von einem al.en Doppelts 
dache, und Kunkerfeine, billigen Preifes, in der obern 
Hüxfiraße Nr, 282. N 
Ein blauer und meiffer Ofen, 
Ein {(hdner wmeiffer unabgetrochener Dfen, 
Ein große und {hdne mildhgebunde Ziege, wegen 
Mangel an AÄuırter, 
VI. Kaufgefuch. 
Sin alter noch brauchbarer eiferner Ofen, 
Ein Heiner braudbaucir Ofen, 
VI. Bücheranzeigen. 
_Bürg Pianoforte un) SGefang eingerichtet, find 
bei mir aug nachitebenden Opern die vorzüglichften Arien, 
fauber geftochen, für beigefegte Preife zu delommen: { 
Yus dem Dorfbarbier zwei große Arien, und eine Arie 
aus: Le voyapc de l’an.0ur et Au zems, 18 Heft ı mE 
Yus dee felben drei Arien, 28 Heft ImE 
Aus: die gebeffzrre Eigenünnige zwei Arien mit italienis 
fehem und dbeurjcbem Text, und eine Yrie aus: die 
Mitsernathtfiunde , 36 Heft 1 m| 
Mus der Mitternac tfunde drei Arien, 48 Heft ımt 
Zwarzig Walzer 2me 
Zwölf Variationen vom Hrn, Konzertm. Weffeln ımtsB 
Zehn — vın Bornhardı, Hoer die Yırie: Der 
Lenz beledet die Diarur ıc, ıme 8 
Roman € 1 Pr sonnier, N 4 
Das heliebte Nuariett; Kind folge meinen Lehren :C, 
mir obligater Fibte 88 
Der wongieß zu Maftadt gan, durch componirt Im” $ 
Bus dem Heinen Deasrof n dee Tavorirarie; Yeber die Hes 
fchmerden Diefes zeden&26. N 4 
WE, Suulse, oben in der He jengrubde, 
1X. Anleipen, 
T) Zu bıleaen find: 
2000 MP, Sour, ale. oder ju Wegnachten 
600 mE, Sour +14 Wennachsen, Saw 
1600 af, Co Ant, 
   
      
  
  
SEEN EEE EN NT 
*} 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.