Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

  
‚Hausgeräth, Kupfer, Zinn und Meffing, Arauenkkeidet, 
gute8 neues Leinzeug und Betten, gute Mobitien, mors 
unter ein fournirtes Kleider, und zeinfarank, Sthhle, 
Tilhe, Schränke, Spiegel, Tragkaften, etwas Silders 
zeug und noch verfchiedene Sachen mehr. nn 
Montag den 8. GSeprember und folgende Tage if 
Auction in meinem Haufe, Bernhard Bermehren, 
MNMuctionariuß, 
5) Bücherauction. 
Montaa den 8, Septbr, und folgende Tage, wird 
in dem Yuditorıo zu St. Gatharinen , eine fehdne 
Sammlung Büder , Ehen Wiflenfchaften und 
Sprachen, vorzüglich die b:ften naturbiftosifchen, medis 
einifhen und andere Werke, wie auch Ddirurgifshe Ins 
firumente, den Mehrfibietenden verkauft werden, durch 
den Bücherauctionarium I. Zrand, Der Saralog wird 
Bücherliebhabern grasis gegeben, 
UT. Berkauf unbeweglicher Guter, 
Ein in der Nödnigkrafe der Satharinenkirche ge 
rade gegenüber belegeneS fehr fees und modern ausges 
bauetes Wohnhaus mit guten Bdden und Kellern zur 
Handlung, Es Fann täglich defehen werden. 
‚8. Wendt, 
Sin großes Haus in der Mühlenfiraße, E$ hat 
eine Einfahrt, neben welcher eine beisbare Stube, Diele 
und Feuerfielle if; aufferdem befindet fich im Haufe eine 
ehr große Diele von 66 Fuß lang und 28 Fuß breit, das 
ei ein beizbares geräumiges Zimmer ud eine Feine 
Nebenfiube mir Diele und Feuerftelle, über diefer noch 
eine Wohnftube; danız hinter dem Haufe ein Hof mit 
einem Lindengang, ein Pferdefkall , ein großer Bruns 
nen und eine Ausfahrt nad) der St, Annenfiraße. In 
der erfien Etage find oben zwei Heisbare Zimmer und 
eine Kammer, feitwerrs ein großer Saal, und nad) 
vorne im Haufe eine heisbare Stube und Kammer, In 
der zmwoten Etage find zwei Stuben und eine Nebenkamy 
mer; über dem Haufe nıch hinten find zwei befonders 
utz Boden, und über dem BVorderhaufe drei gute Bds 
en. Nähere Nachricht giebt der beeidigte Makler 
m. ‚ %. Nordimann, 
Ein in einer guten Gegend der Stadt delegenes 
Brauhaug, welches im befen baulichen Stande unters 
halten worden, auch mit vollfändigen Braugeräthfchafs 
len verfehen, Fernere Nachricht ift zu erfragen ben dem 
beeidigten Makler GE. £, Novdtmann, 
Ein mitrelmäfiges gutes fefted auggebauetes Haus, 
Unter vortbeilbafter Bedingung noch verfchiedene 
Buden und Säle in der Fifhergrube in Ketners Gang, 
Nachricht den X. CE, Dunder in der Hundfrafe, 
„ „Sin Feines Haus, mit zmwen heigdaren Zimmern, 
Bufüche, Speifefeller, Kammer, Vorplaß, Holzsboden 
und einem Heinen Garten mit Fruchtbäumen, 
IV, DBerkauf von Waaren, 
.. Fvifche rußifche Forms und gezogene Lichter, in 
Kiften von 5x6 %pf. wie auch neue feine, mittel und ord, 
Slachfen und Flachshede bey M, SC. D. Yemufs, 
en 3. £. Kids oben der YWödftraße: feiner 
Cafe a Pf. 18 61. harte rußifde Seife a Pf, 5 fl fetter 
Kohmtäfe a Pf. 86l. frilder braunfchweiger Sichorien 
aD, 3 9, fehm, Graupen a Pf, 28. fehm. Perlgraupen 
aDf. 218, Weizenmehl a Pf. 218. NMockennehla af 18 8. 
) ROT bhübfche engl, eiferne Bafen, Colonnen, und 
Viramidendfen den Green & Eomp, in der Abfraße, 
  
  
  
  
EEE V 
Bei Heinr, Ande, Chr, Nellen oben in der Müh: 
Tenfiraße im billigen Dreife: Chokolade mir und 
Gewürz, Eichelncafe, Catharinenpflaumen, {tr 
Pfaumen, gerafpelten grauen DHirfdhbhorn , 
tronenfafz, Porter, ferner feiner Kanafer, | 
Tobagk, alle Sorten beriüner Wafchfarben , inellen, 
Coppers, Dliven, Provenzerdl und Anchavis. Auch 
ift mir die fo fehr berühmte Achte engl. Gefundheitschos 
Eolade in Commiffion zugefandt, und nebft Gebrauchs 
gertel das Pf, zu 8 mE, 8 Bl. zu haben. 
Zn der Zleifhhauerfirage Nr, 82 (höner rufüfcher 
Hopfen, ben Schiffpfunden und Heinen Quantirären, 
billiges Breifes, N . 
Friiher gorländifher Kalk und 1% Zoll dide dans 
3iger Krondielen, von 12, 12, 24 bis 38 Auß Länge, ben 
N 3. D. Neddelien & Comp. 
Krifcher gotländifher Kalk ik aus dem Schiffe zu 
haben ben ‚9. &. Zenffen, im Schüffeldbuden, 
Bey Hinr, NMifet unten in der Morliggrube {is 
fer gotl. Kalk aus dem Schiffe zum billigen Preis, 
Bon der neulich erwähnten Partie Spiegel, werde 
id) mit den noch Übrigen guten Vorrarh, um Ihn weiter 
aufzurdumen, möglich billig fenn. Schöner Gefchmaet 
und Heifige Yıbeit empfiehlt fe fehr, 
S. $. Amann. 
Bey H. F. Weftphal in der Filchergrube recht 
fehöne hakmfikter ebenFantige Bretter, fo wie diefe uns 
ausgefucht auf der Laftadie fehen, das Zwöllter zu 5 mE, 
en SE. HD. Diefs unten in der Engelsgrube feis 
BETA Chocolade key Tafeln und Prunden, um 
illigen Preis, 
Sun der Müblenfirafe Nr, 748 achten amerikanis 
fen Kumm, rein von Sefhmag, zum billigen Preife 
auf Bouteillen, 
Bey der Bolhökern auf dem Markt neue frifhe 
boMändifche Taee in achtel und EN a Tonnen, 
auch) Heinern Fägchen und fAücmweife, Des Abends und 
Sonntags And diefe Heeringe dey Scheel in der Holftens 
firaße zu befommen, 5 
Ben Srube oben der FilHfiraße guter geräuchers 
ter Elblachs um billigen Drei. 
Ben Keuter in der Wahmfirafe (ehr guter geräus 
Derter CIiblachs 14nd gute Krebfe um billige VYreife, 
Befte friiche Ameifeneier bei $H. Gottbilff. 
Frifches Zachingers und Selterwafler zum bili, 
gen Preis bei „YM, Meymanıı We, & Jarek, 
„Sute frifche curfhe Butter in ganzen DBierteln, 
zum billigen Preife bei „9. Priehn, 
Meklenb, Hafer den Scheffel zu 40 8, echt engl, 
patent Strifgarn , Im billigen Preis bei 
3.6. Hirfd, große Bursfiraße Nr, 506. 
Befte holländifche graus Moppen oder Mauerfeine, 
Die Berafchotten, weiche durch ein beffändiaes 
Laufen und Wandern, mehr als andere Völker von Lerch» 
dörnen befchweret find, haben fich davon zu heilen, das 
mürkfame Mittel, fo bis-jept nuy zu erdenkon gewefen, 
erfunden. Es befichet diefeds Mittel In einem Pflalter 
won fehr angznehnien Geruch, es heılet dafelbe und roter 
die Leichdörner aanzlich aus, Die Schachtel Eolker in Lübeck 
bey Den, Cbhrijtian geinr.Göldelurs fol. AWıttme, ı Mit, L, 
Dbine uk auch die einzige Handlung, wo Du Bois vor 
trefliches Verlwafer zu haben, welches nicht alleın die 
Schönheit gegen alle Nunzeln bis Ins fpätelte Yıter des 
wahrt, fondern auch ein heerliches 3 .ıttel gegen alle Suz 
fälle der Augen, und das SGeficht RKärkt und erhält, Das 
ins nehit Bericht davon toßct 2 WE, 
      
     
  
   
  
  
A TE EEE DEE 7 
2 A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.