Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

AD. Sonne voit Helfingdt, BD. Zkrgenfen von Hals 
   
burg. Z. Sramlinaten von Neucafle, 
Men Zeflen, DE. NiTen u._D. X. Holm v, Barcelona, 
Den zıfen, D. Qui von Schwenburg,. B, Anderfen 
DO} ade 
  
fr 
en n, OD. Kanifen von Eee R . Zürgens 
a Mrroe, €, Babıng von Sallundhorg, 
ts, 3. X, Birebolın von Affens. M. Schmidt 
“90: Dernad, I, F. Gruel von Danzig, Z. H. Wulff 
von Riga, 
3) Ubg aannene Sch fer, 
Den 19. Jun, B. Radeker, B, D. Gavc u. H.9.Schobl 
nad Petersburg SZ. _ merfonn. SGorhenburg, 6... 
Meran, Garlgbafen, N Darfirand, £. Rüfingu, DO. 
Copa yagen. 3 €, Narthufen u. C, 0, B. 
nn, Miga. Y. Wuge t nach Wigmar. Z. DH. 
un Vernau, 3 Wilma nach Windau, 
often, @. We rmanr und €. CE. N, Anderfen nach 
X, X. Schön und Z, CE, Neger nach Pernau, 
abm nach )eval. DP. Benni nach Lıebau, 
eralut nach Delfingfors, HD, Nabe nach Mallmde. 
enjen nach Datersleben. SZ. Senfen nach Strals 
S. Underfen nach Calmar, 3, SG, Ebremann 
S. Kürtmann nach Wicby. I. EC. 
3. D Gave nach Petersburg, & 
BP. Zrudn nad) Slenss 
  
      
    
  
    
  
  
   
un0, 
Na Königsberg. 
und nad) Yeith. 
3. Dahnd nach der Ofijee, 
ZHerumerftröm nach Gorland. 5 
burg. 3.3. Darro nach Pıllau, D, Weede nach Hei; 
£ Dfiermarct und 
ligenhafen, 
Der sinn 3.B. Hoyer, M, CE, Burmefter und M, F. 
eichbrod nad) Perersburg, SG. W. Fund nach Niga, 
A. Grönberg Rach Louifa. I, Morander nach Calımar, 
3. Dilien nach Danzıg. I, Hallen nach Helfingfors, 
D.N er ENGL Sa Mel nt Yarien n, Saaborg, 
en 22eR, S, LafrenB na mern. 
Den SAMEN „ Schrbder nach Fehmern, PD, Peterfen 
Sonderburg, L£. Obhlfen und X. Hanfen nach Urrde, 
XIL Samulenbegebenheıten. 
2) Seburtsanzeige, 
Am vorigen Sonntag ward meine Gattin Mutter 
eines gefunden Knaben, Brehmer, Dr. 
3) Sterbfal. 
Am 21fien diefes entfchlief zum beffern Erwachen 
Herr Jacob Micdhelfen, von Schagen, in feinem 
stern Lebensjahre. 5 y . 
(out gefiel e$ meinen geliebten CShemann, Nico, 
1aug IXochim Bufch, am 22ften d, M, nad) einer 
Eurzen Krankheit, in dem 4gjten Jahre feines Lebens, zu 
fich zu nehmen. Solchen für mıch fcmersbaften Vers 
Iuft habe meinen Verwandten und Freunden bhiemit bes 
Fannt wachen wollen, Dorothea Cathar, Zufch, 
geborne Dberdiee, 
Den z220en diefes gefiel es der göttlıdhen VBorfes 
hizmg meine geliebte Ehefrau, Jfabella NM aß dalena 
Margaretha, geb. Haaden, im 84, Lebensjahre, 
aus Dıefer Zeitlichkert in ein befferes Leben zu verfegen, 
Dielen für mid und meine Kinder (hmerzhaften Berluf 
made ich meinen Freunden und Verwandten hiedurdh 
Getunnt, Eudmwıg Chrifkoph Zdre, 
ben Zobanns. _ 
Sott gefiel e$, Meinen geliebten Schwiegervater, 
SJohann.Sottiob Donath, am 24, d. M, in dem 
Sıften Zahre feines Lebens zu (ich zu nehmen, Solcdhen 
für mich und meine Frau f(mershaften Beriußt habe meis 
nen Berwandten und Freunden hiemit bekannt machen 
wollen, Cbrifian BEE WMantels, 
rber, 
Es gefiel der görtlidhen Vorfehung meinen geliebh, 
ten Sohn, Zochim Hottfried Marchias, aus 
diefer Welt abzufordern; Er brachte fein Alter auf 2 Zahr 
und 9 Monat, Di fen für nu und meine Frau (hm 13: 
hartren Berluft zeige ih meinen Bermwandten und Freuns 
den an. Warthias Hinrid Xlie8, 
XIV. Berlohrne Sachen 
Zn der Egidierfirafe ein Yrbeirgkörbehen, worin 
etwas gefireitter "effeizuch und Zwirn. Ben der uns 
Lieferung giebr man eine angemejjene Belohnung, 
Den 238en diefes ein (dmarzer Rindfpielhund 
mit mweiffen SL.Fen, und adbgefhnırtenen Ohren, mit 
einem mweıffen platırten Halsband. Der Finder belıebe 
ihn gegen eine gute Belohnung in der Mühlenfiraße Nr. 
Box wieder ab:ulietern, 
XV. Yllerlen. 
Hekanntmacdhung 
Die Verfammlung der zweitenGefellfhaft 
für Srerbetälle, if Dienftag den 1. Zuly Nachs 
mittags 31 Uhr, beı Hrn, Schulz auf dem Mien: aucher; 
of. Bom 1. Suly bis den I, October hat Kr, Joh, 
Oktfrien Voigt auf dem Lohberg die Verwaltung, 
Um nächften Sonntag den 2oßen d. M. gleich 
nach Mittag, wirt ben dem Safwirth A. EAhold iu 
  
  
  
ST 
"xx- 
Smwartow, und dafelbft in der Alice, nach der Scheibe 
gefchoffen, Die Prämie des heften Schuffes befiehet in 
dh erd h NEON A WE AI DEEE 
nen etmwann fieben Zahr alt. r gewöhn 
Schüffe erlegt ein Jeder ı Nıbhlr. BESODNEH PEN 
3. SG. Schindler ın der großen Grdpelgrube 
Nr. 398 empfiehlt fich dem wehrteften Publiko mit Tas 
pezirerarbeit, an 
‚Hiedurch erfuche einem jeden, auf meinen Namen 
ohne haare Bezahlung nichts verabfolgen zu laffen, weil 
ich für Feine Bezahlung nafte, . 
Soh. Chrift, Weftphal, in der Wahmfirafe, 
Schaufpiel: 
onnerflags den 26. Zuny: Der Opfertod, 
ein Schanfpiel in dren Yufzlgen von Koßebue, Hierauf 
folgı: Das Singfpiel, eine Fomifche Oper in einem 
MHufzuge, mit MufßE von della Maria, 
Keifegelegenheit. 
Um Freytag und Sonnabend führt ein lediger 
Stuhlmagen mir Berdef nach Hamburg, Mierhkuricher 
GSrabau in der Wabmfiraße im mweiflen Koß, 
Um Sonnabend und Sonntag fährt ein kediger 
Sn mit Berdef nach Hamburg. Mierhkurjchet 
Schütt auf dem Kuhberge, 
Am Freytag und Sonnabend fährt ein Vediger 
Stuhlmaugen mit Berdet nach Hamburg, Miethkurfder 
Seemanı in der Kleiihhauerfraße, 
m Arenrag den 27f ten Zuny fährt ein Lediger 
Stublmagen mit Berdef nach Hamburg, Mierhkutfchetr 
Seemann in der Beckergrube, NM 4 
Um Donnerfiag und Freytag fährt ein Lediger 
Sruhlmagen mir Berdet nach Hamburg. Nähere Rachs 
richt gt 2, 3. Aliks oben der Albürake Ä 
Yım Sonnabend den 23, Zunn fährt ein fediger 
Stuhlmasen mit Verdeck nach Hamburg, Miethkutfk 
Groß in der Marliggrube, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.