Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

i In der Niyerauer Torf 
Darcele 5, 45 Faden cUern Kukppeibholy gemerfr nut A, 
auf dam A auer Sclde, 
YPorsele 6, 40 Faden ellern Kndppelholis gemat: mi D, 
ebendafeLöft, 
7% Zaden büchen wint dr. Klufrh. z a. d. NRipes 
(2! Faden Ddieo Knüppelholz } raucrFelde, 
41 Faden eichen mindbrüchen Klufrh. auı dem 
/ Sirctgvader Sclde, 
Zaden bichen mindbr. Klufzh. ) a, d. Dırfer 
aden dito Knüppelholz SS Felde, 
13. Faden. 
Sn der Pogsenfeer Torf 
{62 Faden elern Klufthol; auf dem 
2 Faden büchen wındbr. Steh N 
elde 
MBarcele 7 
  
    
MDarcele 8 \ 2 
64 Faden, “ 
‘Darccie 9. 50 Anden ellern Knüppelhols, ebendafelbft, 
VParcele 19. 493 Faden ellern Knüppeloolz, auch dafeldf, 
&n der Cvonsforder Fort 
Iı Faden Faulejchen u, eleruLufch, 7 
ı%aden dio dio Knlppelh.f am Schäs 
Marc. ıı 4 Faden habiıchen Klujthol; jerhaufe. 
(121 Faden. 
7 Faden biüchen NKluftholz ) as N 
! REDE habiden Shafhels} m düfern Died, 
Parc. 12( 1 Faden büchen Klufcholz, beym Förfterhaufe, 
\g züden, 
Die ben dem Berkauf fekgefegten Yedingungen find vors 
Hero bey dem jegigen Prandı des Waldolicit, des Hın, 
Doctorig und Zenatorig Lindenberg, upeishelten, 
als mich bei) den Förfern obbemel.ser .) AorfircDiere ein: 
Zufchen, und haben die Förfter demjenigen, welche obige 
‚Holzyarcclen vırhero in Augenfchein nehmen wollen, 
folche anzumweifen. 
An Donnerftag vor Pfingften, als am 29, May, 
SBopmirsage am 10 Ahr, fol an der Cammeren Die Deus 
Hieferung für den DNarfiall au den Mındefinehmenden Ds 
fenzlich verlichtirr werden, 
Am Freytag den 23(ien Many d. X. follen zu Hein 
Timmendort, in der ZAufchkoppel des Dorzigen Bauers 
vogrg Mans 9 St. eichen, auf dem Sranum, dfrentlich 
meiftbierend unter den in Lemuino befannr zu machenden 
RKedingungen an Orr und Srelie verkauft werden, Die 
Kauflıchhaber Ednnen jich bereasen Tages, Bormittags 
am 11 br in dem Haufe des Kein Timmendorfer Baus 
Ervogtes einfANden, Lübeck den 9, Way 1800, 
{L.S.) S. € Schuoor, Dr. 
Rev. Cap t, Sußlzamrmann,. 
Yın Monrag den 26fien Wan d. 3. (ollen ın der 
Bufchkoppel des Bauervogis Grube zu neldır Büffau, 
627 Junge Eichen, auf dem Sramm, drentlıch meiftbies 
1eHD unter den im’ Term no Delaune zu madjenden Bedins 
gungen an Drt und Srelle verkauft werden. Die Kaufs 
Tubdhaber Fönuzn fidy an dıefem Tage, Bormittags um 
a! Ubr zu nedder Büfjau, ın dem Hauye des doukigen 
Bauervogts einnnden, Lübeck den 9. Muy 1800, 
(LS) 5.6. Schnoor Dr. 
Rev. Capiroli u fizanırmann, 
1) Serichtliche, 
Zu miffen fen biemit, vaß das von dem verflorbe; 
Ken Lazarus Weyer Stern bewohnte un der Depenau be; 
Tegene Haus al 10, DMuy d, 3. zum zeenmal gerichte 
   
  
  
     
  
   
  
  
   
  
N DEN TEN EEE NE TEE 
Lich auf 
Deu, mit! 
fan geboren v ben D 
werden müdße, und kan Aatunaufer & 
Sollte jeman® uf haben das Hauß zu dD 
Yucbe er 1ıd) dDesfalls ben dem X 
auf der MNachbarjchafr zu meldet, 
n A uch in tern’no Helratlanis, als 
en 24, Way, Worgend um 10 Hbhr, I f 
hiefeibit meiden. S Hr, In Dledergeriit 
  
N, md 
ar 
    
  
    
17 
} sieben, fo bes 
uerweıfer Brind mann 
   
2) Im Schütting ben Becker (oM durch unter 
benannten besidigten Malle: verlauft werden t 
x Sonnabend den 17. May, Nachmittags um z Mbhrt 
ein am Klingberge belegenes graßes Handlınashaus, 
worin unten auf der heil:n Diele nad) der Straße zweg 
heisbare Zimmer, cine gro$e zugemacte Küche, € 
Fammer und cine Bedi 
    
   
  
zenfammer ; ferner bier cr 
ander Iugende d 
e Wädchentammier ; in Der 3| 
Be 2 Zunmer die gcheißtL werde 
Morrathas und Zcdienzentammer ; ım Seitenflgel un 
ein Sorsimmer mir 3 Sengern, darauf folgend cin grofs 
fer Saal mir 4 Fenfieru und eu UNeerstmmer NUT Sweg 
Benftern, alle dıey beisbar; ın der swenten Erage dreg 
auf einander folge de Zimmer von nemliche. Art; auf 
dem Borderhaufe ein Haup:dboden ın Brandmanern and 
2 Nebenbbden mir Winde; am Ende des großen Hofplages 
ein Door meNIgen Hubren Ken autgebauser Speicher, mors 
innen unten cin febr bequem einserichterer Stall zu fünf 
Pferden , nebft Holstak, workber 3 verfalofene jchbie 
Kornböden in Bırandmauer liegen, und ein Neb 
mir geböriger Winve; ferner unser Lem York 
geräumiger Neller mir Kunfiwafer und en 
pferner QBafferfumm; unter Dem 
Küchen: und Waarenkeller; auf 
Kunfimwafler , ein Warchbaus, Hünerfall, 
und jonflıge Bequemlichkeit; Ydrigens Yınd die £ 
und die Ninnen diefer Sehaude durchgehends {eh 
faß neu, und mır Dachpfannen belegi, Nazıre 
richt siebt 3. 2. Heon, 
Dienftag den 20. Way, um 3 Uhr: din Bureet 
Part des Schiffs Waria Elyaberbhy Sn B. D. dt 
@ z 
mann. . 3. Wendt, 
Dienfiag den 20. Man, Nechmittrags um 3 Uhr, 
Eine Kırcheajielle in St, Zacobı Kırde unter der angel 
belegen, Nr, 33. 3. @. Xrbger, 
Sonnabend den 23, Mey, Nachmiurtags um 3 Uhr, 
folgende wuburger Brerter, weiche auf Der Yapadıe que 
des Zimmermeilers Wobhlers Baugele fcheit; 2 wur prix 
in bequemen Saveltugen, als: 
Nr. 1. 185 Zw. 7 tr, 1210ß, hol. Waaf wyb. Bretter. 
— 2 51 -— 10— A 
      
     
  
    
  
      
    
   
  
  
  
— 3. %6— 5— 1— ——_— 
-— 4. 101— 6— 14— —.—_— 
— 5.115— 1— 2— — — 
— 6.108 — 1-— 0- —  — 
—- 117 — 4 2-— — — 
— 8. 35—- 7— 12— — .— 
— 4. 07 15— — —— 
PP 6— 6— B- — — 
— 10 14 — 9- 
  
ze 3. 5. Hey, 
Zn einem nächibeftimmten Tage ein vor wenigen 
ehren ası erbayıss Days, oben In der Egidienfraße, 
  
  
vw 
SEC A 
be 
ACT A EL OD A 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.