Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

und Meffing, 3 Schränke, Stühle, Tifche, ein eiferner 
Waagbalten mir Gemwichteit, eine eiferne Geldlade , ein 
pen Schreibepult, ein eichener Tragkaften, einige Bett; 
elien mie und ohne Gardinen, eine Pıeffe, eine Drech: 
elbanf, mit dazu gehörigen Infirumenten, goldene und 
fülberne Uhren, N ES . 
Srentag den 25. Mpril merden in einem Haufe in 
der Depnau verkauft: Huusgerärh, Kleider, Yein, Bet; 
ten, Kupfer, Zinn, Meffing, Kleider: und Leinfchränte, 
2 eichene Coffres , etwas Gold und Silberzeng, 
Sonnabend den 26. April werden in einem Haufe 
in der Herzengsube Hausgeräth und verfehiedene gute 
MWobilien verkauft, 5 N 
7 Sonnabend den 26, April, Nachmittags, werden 
in einem Haufe in der Albfivaße Hausgeräth, Kleider, 
Kein, Betten, Kupfer, Zinn, Mejfing, und einige Mos 
bilien verkauft, T 
‚Montag den 28, April und fo!gende Tage werden 
in einem Haufe in der Königfivaße vertauft: Hausgeräch, 
fehr fchönes Yeinzeug, gute Berten, Kupfer, Zinn und 
eiling, verjchiedene gute Mobilien, als: Kleiders und 
Leinfchränke, mehrere Tragkaften, Tifhe, Stühle, Spies 
gel, 2 gläferne Kronen, eiferne Geldladen , drillantene 
MKinge, Zumwelen, Gold, verfchiedenes modernes Silbers 
3°ug Und noch mehrere Sachen, durch den Aucrionatiys 
B. Bermehren, 
Seihhausauction, 
YHız Montag den 12. May und an den folgenden 
Tagen wird der Yuseufim biefigen Lombard von allerhand 
Hausgeräth, Kupfer, Zinn und Mefling, feıdenen und 
wollenen Kieidern, Leinengeräthen, Gold und Sılders 
aug, goldenen und filbernen Uhren 2e. gehalten, wels 
Des denen, fo etwas zu Faufen belieben, oder ihre Pidns 
der zu prolongiren vorbabens find, zur Machricht dienet, 
Bugieich wurd erinnert, daß zur Berdütung aller Uns 
ordnung nicht LANger als den 26, Mpril die gemwödnliche 
Mrolongation angenommen werden Fann, nachher aber 
Dis zum 7 May die nach der Leihhaus Dersuung bes 
fimınten Kofen zu entrichten And; wer Siefes necab- 
fäumet bat cs fich felbf benzumeffen, mann fine Gfüne 
der verkauft werden, 
5) Auswärtige, 
Am 23fien April d. I, follen auf dem Raickower 
Felde 100 Stück a und 16 Stück Fuhren auf 
dem Stamm, imgleichen 3 Stück eichene Drümme meift 
bietend verkauft werden, Kaufliebhaber haben fich alfo 
gm befagten Tage, Morgens um 9 Uhr, zu diefem Ende 
ben dem Bauervogt Kabell in Rarekom einzufnden. Die 
Verkaufsbedingungen find auf dem Yrite allhier einzufes 
ben, Smartom den 12. April 1800, 
Aochfürflich Bifchöfl, Lüb. Amt hiefelbft, 
2. Verkauf undewegticher Güter, 
Ein ziemlich großes Haus, hoc in Bragbmau: 
ren On bequemen heisbaren Zimmern und einen grofs 
fen Speifefaal , yerfchloffener” Küche und Spreifelanu 
hd guten Böden mit Borratbskammern , auch einer 
dr AMMCF- ger Aumigem Hofplag mit neuem Wafch, 
MAC ne YES Al Aoigebeftall, m be itte der ‚Hürlrage 
/ 1 Terminus 
Ein Grab auf 9 Merientirchben. ER 
IV. Verkauf von Waaren, 
Sn der Fifchergeube Nr, 282, ; „ 
Ser der Schmiedefraße, guter Santgerüen, Saft 
Sa 
VEN VER ART TGRRTSEEENE REN ET OHNETENETENE EE 
Ben SF. Klis oben der Alblraße: feiner 
Gaffe » Pf, 18 51. harte rußifche Seife «Pf. z8l. ober 
Jändifhe Pflaumen a Df, 2 51. feines Klachs a Lpf, 
mE 12 61. gute? Song meh a af 18 6l. extra Fein 
eizenmehl a Ypf. 2 mE, 4 61. frifchen braunfchweiger 
Sichorien a Pf. 381. Auch ift ferter Nohmkäfe angekomts 
men und a DM. 8 8. zu haben. 
. Sn der Bekersrube Nr, 240 :70Ch borforfer Yepfeln 
id ofmeife um billigen Yreis, . 
Bey S. W. Wolff unten in der Marlingrube roch 
und mweiffer Kleefaamen, nebft guten geräucherten Schim 
ten, um billigen Preis, z 
Ben HS. Sotthilm (höne füße KiTabonner Yepfels 
fina um billigen Preis, N N 
„Sn dem bekannten Haufe in der Nönisfiraße nun 
wieder fachinger Waffer, 
Ber 8, D. Krüger in der Meinen Gröpelgrube: 
Gitronen, Mpfelfinen, Bomeranzeg und große Karpfen 
au billigen Preifen, R 
Bey Michel Berend Bruns oben den alten Fleifchs 
fchrangen große Leipz, borfiorfer Mepfeln, das Schutt 3 
34 mE, Mittlere Sorte ı me. 3 Bl. große Lifabonner 
Yepfelfina, fehdre große rouanfche Kenestapfel, ichdne 
große mallagaer Citronen, um billige Preife. 
Den Grube oben der Firchfiraße guier geräuchers 
ter Eldlachs um billigen Preis, 
Ben Reuter in der Wahmfiraße fehr gurer geräus 
<herter Elblachs und gure Krebfe um billigen Preis, 
Ben Weidemann oben der Kräbentraße in der 
Saflel trockener fegeberger Torf, bey Hunderten, Zans 
fenden und ganzen Quantiräten, 
Ben. CE, Krepp in der Depenyau gutes Mürzbier 
uud Stroh in Klappen, 
Ben Wiebke in der Firhergrube gutes Stroh, die 
Klappe 3 SC hilling, 
V. Derkauf anderer Sachen, 
Bur 123. hamb, Lotterie, wovon die 2te Clale 
den 28. April gezogen wird, noch ganze, halbe und vier: 
tel Loofe, fo wie aud) feine geftempelte Spizlkarten zu 
EN 8 fl. das Spiel bey Srender in der großen Schmies 
efivaße, 
3wen große und zmen mirzlere egale moderne Leie 
nens und Kleiderfchränke , wegen Mangel anderweitis 
gen bequemen Planes, 
... Behn Yaurierbäume in Balgen, acht Statien, 
einige @artenbänte, Mijideeten,  anem und einige 
Mobilien auf einen bekannten Garsen vor dem Dolftens 
thor nahe ben der Rehperbahn, \ 
.Uuf einem Gute im Holfeinifchen einige große 
A 2 Mes 3uß Du He I2 big 14 Zuß 
ang, Der Gafwirth Herr Spangenberg im goldenen 
Ypfel sicht Nachricht, : : 
Ein ganz neuer großer Windofen; ein Heinerer 
Ofen, mit weiffem Auffag auf eıfernem Kafen;z ein Kas 
helofen; vier noch recht gute Yuchten, mir den das 
gehörigen Fenftern, in hölsernen Mahımen, 
Ein neuer DATEN Stubhlwagen, su einem oder 
zmwen Pferden zu gebrauchen , ben dem ‚Herzn Ccholts 
"* Bine fehr gut fehlagende ade 
ine fehr gut fchlagende igal, 
Ein suter einfdiger Chayfenfubl. 
VI Kautgefuch, 
Eine Waagichale von mittler Grbfe mit einen 
sifernen Waagbalken und-ecirca 200 Pf. richtige Semichte, 
Oute geräucherte hoffeiniche Schinken. 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.