Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

  
  
Ein fette3 Nalb, wobon im Wdreßhaufe nähere 
Nachricht zu erfahren, 
VI. Kaufachuch 
Man münfcht zu erfahren ob jemand Futtererbfen 
abzufiehen hır, und wie theuer folche find? Der Ders 
fa cr braucht bloß feinen Namen ım Addrefhaufe anzus 
zeigen 
  
Eimealre, aber noch gute Chaife, auf einem Stuhls 
wagen zu gebrauchen. Een 
Eine Waagihle von mitrler Größe mit einem 
gifernen Waagbalken und circa 200 Pf, rıchtige Sewichte, 
  
VilL dücheranzeigen 
Yuf die, in Nr. 24 diefer Anzeige angekündigte, 
neue Kursgabe meiner geiftlchen Luder nehme ich felbft 
jede Unreriecchnung - mir vielem Dank ‚n. Auch das 
hıcfice Addreßbaus wird auf dDeß Feine Erbauungsduch, 
von hechileus 12 Bogen, ge‘alligt Unter:eichuung anuch- 
men. Nur wünfchre ich rechr fehr, daß die An:ahl der 
S .bferiventen um die Mitte des Maymonats {chon 
Hinläuglich groß fenn mögte; mu fich der Unter idichuungss 
termin nichr viel weiter binausrüEken läßt. Uebrigens 
pflegr 1ede jolide B-hhandlung den Subf riprionspreis 
niedriger zu fegen; und das wird denn, aud) unfehibar 
den miinem Liederbuche, der Fall fenn. 
Bandelin. 
Die durch den Herrn Kralnftover verfchiedentlich 
in diefen Blättern angekündigte Lejegefelufchaft nimmt 
am Montag den 21. April auts neue ihren Anfang, bis 
dahin wırd noch Subfırprion angenommen. 
1X. Anleiben. 
1) 3u belegen nd: 
1000 aud) 6000 ME, Caur, in Termino Offern als 
ficheres Pfandgeld, 
3) Zu verkaufen find: 
7000 mE in 4 fihere Pfand pdfie, auf diefen Ofiern, 
X. Miethe, 
1) 3u vermiethen {ftz 
Cin Haus, oben in der Hlırfirafe, welches vier 
Wochen nach Oftern bezogen merden kann. LEN 
Huf ‚obaunis an eine einzelne Mannsperfon ein 
fehdnes und bequemes Zummer nebft Schlaffammer , nit 
Dover ohne Mobilıen, ın der Königkraße ın der Nähe der 
venbırche, 
a NO Bötgerfiraße ein Paar moderne Zimmer 
an eine einzelne Perfon, mit oder ohne Mobilien, 
YUuf Dftern ein Käfekeller am Markt, 
In der Beekergrube ein Raum, eine Diele und 
der erfie Hausboden, 
2) Zur Mierhe wird gefucht : 
Ein Haus vor dem Thor oder in der Stadt, 
XI. Dieufte, 
I) Dienft münfchet: 
Sin fowohl in der Küche als übrigen häuslichen 
Mrbeiten nicht unerjahrnes Wädchen 4 Wochen nach 
Dftern , weil algdenn die Heine Hausraltung, in der fie 
in Dienften «ft, auıgegeben werden fol; aud) Eann fie, 
wenn e$ verlangt wird, den Dienft noch früher antreren, 
  
„ Ein junger Menfch, der fowohl die Ellen s als 
Semürsbandlung erlevnct hat, und die been Zeugnifte 
feines AWohloerhalrens vorzeigen Fann, auf Oftern, ents 
weder In einer Yufen Eifer, oder SGewürzbandlung, 
wm 151öbriser Knabe von augmärtiger Familie, 
EM und zur Arber ersogın, der eine gute Hand fchreibt, 
und gewöhnliche Sch Amyjenfchatten hat — die ıranıds 
fuche Sprache ift mut darıwrizer begriffen als Yebrlıng 
Buf einem Somtoire, Wenn e$ erfordert werden follre 
Fann er Caurion feiften, auch fich felbf beföftigen, 
> 2), Io Dienft mird verlanat: 
u 4 Wochen nach Oftern.in einer Hei 
haltung ein Mädchen, f © Heine Bands 
in N Nah N der Küche, 
nter annehmlichen Aetingungen in einer Ele: 
und Gımwürzbandlung eis Burihe von suten ihn der 
im Rechuen und Schreiben gehbt feyn muß, 
Zn einem Material: und Gemwürsladen ein Burfche, 
der im Rechnen und Schreiben geübt if, 
Ein Burfche der zur Aufmartung gutigefchiekt if, 
XIL. Schiffsnachrichten, 
1) Mit Einladen befhäftigte Schiffer, die (ich 
Zugleich beftens empfehlen. 
‚.., Nach St. Detersburg: 
Mn Dinrich Sebling mit dem Schiffe Catharina Yırs 
48 . 
Herm, Hınr, Schmajohann, das Schiff Regina Dorothea, 
Dieter Reicht: Lanfhan ır:t dem Schiffe Zupit| fl 
Tr. vr € Zupiter, zu erfl, 
gr Sahar Mit Sem ern, mir dem (Zchipe Maria Eas 
omus Ylrgens Jun, , mi i i 
A Can. , mit dem Schiffe Anna Catharina, 
Peter Friederich Nahlff, mit dem Schiffe 
300. Died, Dahn mit d 
och. . Bel il iffe. dewi, 
el dem erfien, MM NR Shiße- Onna Dei en 
ıcolaus Hermann er, mit dem Schi 
3 rm % Ban dem erflen, Schi Chuard amd 
och. Marth. Krellenber, mit dem i 
3 N EEE erfen, cm Schiffe Sabann 
ob. Per, Thomfen, mir dem Schi il 
) N a a , mi Schiffe Paul der Erfie, mit 
ürg. Hınr. Schmidt, mit dem i if 
ng a x He . / Schiffe Unna Chriftina, 
dolph Heinrich Haafe, mit dem i {| 
de Sem erflen, Seife Carharina 
cob 3ob. Gerde: aß if di i i 
Garfen Nadlof, d COOH EBD an 
arften Radloff, da if Chrifian u i 
den zu alererft ET HETER a N OWN CHfidethr mit 
Soh, Andreas Klindfporn, das Schifi Maria Serderuth, 
mit den zu allererft abgehenden Schiffen, 
Del hr Kunau, das Schiff die Hoffnung, mit 
m erflen, 
Thomas Hinrich Jürgens, das Schiff die Nefolution, 
On ad 
mus Friedr. ütt, mit dem_ Schi {| 
den zu allereı ft abgeheiden Sn Maine wi 
Ndam Hinrich Moler , tüıhret das Schiff von Hermann 
Hinr, Spiermann, die Freundschaft , mit dem erfien. 
  
la Direction, 
(Hiebey wird eine Beylage ausgegeben), 
Kae 
1 SENSE DEAD SEEN VENEN NL N
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.