Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

ANANAS 
Beylage zu Nr. 26 der Abeekifjchen Anzeigen, 
Den 2, YApril 1800. 
  
z RüchH Pernau: 
SZürgen Hinrich Bargdau , mit dem Schiffe Yriadue, 
mit dem erfien, 
Mn Che mit dem Schiffe Johanna Agatha, mut 
N er . 
Emald Haffe, das Schiff der junge Friederich , zu erf. 
Zbom, Zoch, Sieram, mit dem ffe die Harnionn, 
Da fein Schiff bereits in Travemünde liegt , fo wird 
er mit dem erfien offenen Waffer abfegeln, Wer noch 
einige Güter dahin zu verfenden hat, beliebe ich bals 
digf ben ihm zu melden, 
Smen Lars Sdekfichnn, mit dem Schife Johanna Dos 
vorhen, Au aUCrEN ® 
Ebriftoph Hinridy Diederichfen , mit dem Schine der 
Diamanr, zu alererfi. 
ac Liebau: 
SZohann Zochim Grevsmühl, mit dem Schiffe Elfadı 
Eleonora, mit dem ergen offenen Waffer, 
Zob. Zoch. Krdger, mis dem Schife die gute Eintracht, 
mit dem erfien offenen Waffer, 
N Nady Danzig: 
Sg Sruel, das Schiff die Hofnung, zu 
oh, Kud. Bener, mit dem Schiffe Carolina, 1äft ia 
Schfr, Gruel keinen vor fich abgehen, ® 
NMacd Kdnigsberg: 
Hans Jacob Jäger, das Schiff die Wohlfahr', zu eTNererft, 
Nach Windau: 
Hinr, Detl. Zrahm, mir dem Schiffs Carolına, und 
wird Feinen vor fich abgehen laffen. 
Han Willems, das SZchim Catharina Zuliana, und wird 
niemand vor fich adschen laffen. 
„. Nady Memel und Windau: 
Cbrifian Harder, mir dem Schife der juage Ybraham, 
öu allererft, 
emel; 
N NahH M 
SZürg, Hinr, Brehn, mit dem Schiff Gotthayd Andı as, 
mit dem erften, 
a ‚Nah Stettin: 
Slaus Kichn, mir dem Schiffe Narta, mit dem erfien. 
SZochim Bradenahl, das Schiff Ludewig Wilhelm, and 
wird niemand, er fen wer wolle, vor Ach dahin abges 
a liegt A m erfhen Prahm, 
„. Chriflopb Bumann, das Schiff MNaria, na 
Schfr, Klahn zu allererft, . r Ha 
9b Sa Er d En ® 
b. SKarfien, das Schif Yminadap Holpart, Nach: 
richt ben 3. 2, Pererfen, 
Nach Noffod: 
Hans Man, das Schiff Maria, mit dem erfien oTenen 
SEN Nr 3m die adaftofien zu erfpaien, bringt er 
_ a Bar grbrad eh über, wenn fie dald 
Xu Samifienbegebenheiten. 
2) Sedurtegn:zeige, 
Den 31. März wurde meine Frau von einent 
Mädchen glüstich enidunden g DH, Meng, 
  
   
   
   
3) Sterbfall, 
Das fanfte Entfhlummern unfers geliebten Bas 
ter&, Johann Chrifkopb Burhard von Kds 
nigsldw, welches ın einem Ylrer von 84 Yahren 4 Mos 
Naten und 25 Tagen am 27, Marz zu Srambow ım 
Meckkedurgifchen erfolgte, zeigen wir unfın Gdnnern 
und Freunden unter Berbittung aller Beileidsbezeuguns 
gen hiedurd) an. ! 
Zohann Anthon Burchard v, Königsldw 
zu Hamburg, 
SHohannWilhelmCornelius v.Kdnigsldm 
zu übe, 
SZohann Benedikt ee v. Kdnigsldw 
zu @rambom, ; 
_ Den 28, März farb in Preek unfere Mutter, die 
werwittwere Landräthin von Brockdorf geb. Küßer, 
an einem bikigen Braufifieber , nachdem fie eben ihr 
62 Zahr vollendet hatte, Wir zeigen diefen unfern Ders 
Iuffy den hiefigen Freitmden unferer verewigten Murter, 
bhiedurch, unter VBerbistung aller Beilendsbezeugungen, 
gehorfjamft an, N 
‚6. UM. von Jeffen, geb. von Brockdeor ff. 
3b. Sr. von Zeffen, 
(&$ bar dem Herrn über Leben und Tod gefallen, 
mir meinen innigft geliebten Ehemann und meiner einzi; 
gen Tochter ıhren zärtlich geliebten Bater, Zürgen 
Wulff, in feinem 67fen Lebensjahre, nad) einer langs 
wierigen Brufkrankheir, den 31. Marz von unirer Seite 
RATTE I En ermangele nicht meinen Freunden und 
Södunern folches anzuzeigen, 
Magdalena Wargaretha Wulff, 
_ geb, Bühfen, 
„in der Stabenfraße, 
Gott gefiel e8, meine geliebte Jüngfte Tochter E as 
£harina 5udirh verwittwerte Zargau, geb, Fo, 
am 20fien DM. , nach einer Langmierigen Krantheit, in 
dem AT a ihıes Yebens zu {ich zu nehmen, Dies 
fen 1&r mid) und ihre bınterlaffenen Kinder empfindlis 
den Berluft habe meinen Verwandten und Freunden 
biemit befannt machen mollen, z 
Carhar, Elifab, vermittwete Nethwifdy 
geborne No hde, - 
mohnhatt in der Sngelsgrube, 
€ hat dem Herrn über Leben und Zod gefallen 
meine geliebte Cbhefrau, Maria Elfabe, geb Weifs 
fenjtetn, nach einer langwierigen Krankheit, in dem 71. 
Sabre ihres Lebens, aus diefer Zeirlichkeis In vie Emwigs 
Feit zu verfeken, Soldhen jär mich und meine Tochter 
femershaften Berluft mache id) meinen Freunden und 
VBerwandten hiemit ergebenft beiannt, 
Zoheann Yotrslicb Rehm 
XiV. Gefundene, verlohrne, geftohlne Sachen, 
1) Gefunden ; 
Sn der Beckergrube eine neffeltuchene Schürze, 
Mit dren Buchflaben gezeichnet, 
2) Berlohren: 
Yın Donnerfiag den 27, d, M, aus der Beckers 
grube ein Junger, einjähriser, weiffer, UndreNWEEE Dür 
N
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.