Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

AN EN 
  
  
Nr. 22. Mittwoch 
Yın Sterbetage meines rerewigr. rn Freundes, 
Murtebruders und Beichtoatera, Des feel, 
Haftors Sternberg zu SGrönau, Ein 
Herzengerguß, Saun den a4ten März 
1809. 
Chr, 13, 7. 
€, ging dabin, ver Fromme, der Betreue, 
Zu Dimauel Lin, daß Er fich freue 
Der Wonne feiner Secligkeit, 
Dur Aimmel, offen den Gerechten, 
Erhöhet Jhn zu Goriestnechten, 
Die Hegreich blieben ın dem Streit 
Mir Wahn, Betrug und Luft 
Der Sünde, deren Gruft 
Der Tugend heilig, Wahrheit hehr 
Merkündigte die nımmer jchwer 
E$ fanden, Zefu fd zu weihn, 
Bir heiligen Zhm unfre Zähren, 
Wie mlıdig, daß wir Ihn ers ehren! 
War deffen Segen hoch herab 
uf uns, die Trauernden , nun fießet 
Der Fommr aus Salem und ergiefet 
Uns Sottestrdtungen ums Grab, 
Das feinen Leichnam nimmt; 
Der Srömmigteir beflimme,‘ 
Theur der Religion *) 
Von dem Berföhnungsthron 
Sıröm) Labfal dren Berwaifeten! 
a Tridweau, Gülzau, Grönau wilen, 
€ viel fie Dir verdanken müfen, 
Dir, den nun feine Krone (hmlüct, 
Rich tröfte, daß Du deinen Segen 
Noch Eonuteft Rerbend auf mid) Legen, 
Wenn mein nicht ferner Tod anrückt! 
Sr ‚Himmel weihte Did 
it Thränen betend ich 
Genieß der Freuden dort 
Bis mich nach deinem Ort 
Die Ewigkeit hinübernimmt, 
2, Tim. I, 12. 
Pf. 116, 15, 347 al "ei. 57 ar 2. vergl, 
$. D. Doldow. 
IL Sußibß» und Polizenfachen, 
2) Borladung. 
Ertract aus der in Nr, 20, diefer Anzeigen Inferirten 
gerichtlichen Vorladung. 
Wer aus irgend einem Grunde an das von David 
Stampe zu Todendorf an Sottharb Cornchl zu Bannss 
dorf verkaufte, zu Todendorf belegene Haus mit dem 
Hofe «auch zwen Kirdhenfänden und einem Begräbniffe 
3u Bannsdorf, fo wie zwen Drdmtfant 3£ Schipfaat 
N zz 
14, 
  
/ N 
eybhedifr Anzeigen 
den 19. März 1800, 
MHeferlandes, Anfprüche hat, folt fih als Einheimilher 
innerhalb fechs, als Auswärtiger aber unter Beftellun 
gine® Procurizoris ad acta fub hoc foro, innerhald wölt 
Wochen in der königl, Landfchreiberen zu Burg melden, 
2nd die in Händen habenden orıcinalen Documente re- 
Jictis cop is Kdemats benm Profocalle vorzeigen, oder 
eo ipfo präcludier und zum ewigen Srilfchweigen vers 
zwiefen fenn, : 
Ködnigl, Yınrhaus zu Burg den 26. Febr, 1800, 
3. 6. Müller, 
“ in fidem- MA. Decfer, 
Zur Publication des von meil. Hüfeners Hans 
Hinrid Blöcer zu Ivendorf binterlaffenen Teftas 
ments ift vom Zuendorfer VBicariegerichte, Termin auf 
Sounabend den 12, Hpril d, X. in meiner des Unrers 
zeidhneren Wohnung anı BZauhote, Morgens um 11 Yhr 
anberabnır, Yübet den 17. Mürz 1800. 
(L.S.) Bon Zvendorfer Vicariegericht wegen, 
&, %. Danfen, 
4) Urmenfache, 
Da ung wiederum von einem Freunde der Armen 
To Mehl. für die Elenden im Unfinnigen Haufe überreicht 
zvorden „fo danken wir hiemır dem Geber dafür bffents 
dich, Die Vorfeher des Haufes, 
MH. Huctionen, 
Die auf den Brandftellen in der Heinen Grdpels 
grube übrig gebliebenen Materialien follen am Donners 
frag den 20, d. M., Nacumittags um 3 Yhr, den Meißs 
bietenden Fäuflich fberlaffen merden. 
ı) Srerichtliche, 
Zu mwiffen fen bhierait, daß Leonhard von Saffen 
am Slingenberge belegenes Haus cum pertinen:lis dem 
8. März a. c. zum ztenmale gerichtlich aufgeboten , und 
zu 18000 mE LCour, eingefeget worden, mit dem Anhange, 
Daß die legten 3000 mE, gefündiger und mit dem was 
über den Einfaß geboten wird, bey der Umfchrift deffels 
ben baar bezahlt werden müfle, 
Kaufliebhaber Fdnnen ich in termino licirationis, a$ 
den 22, März 1800 im Niedergericht hiefelbft melden, 
2) Im Schütting beym Becken fo durch untens 
benannten beeidigten Makler verkauft werden : 
„Donnerfiag den 20. März, um 3 Uhr: ein Haus 
unten in der Dankwertsgrube belegen, woben noch eine 
Mohnung,. In diefem Haufe if eine große gepflafterte 
Diele, zu rden und deren Fütterung eingerichtet 5 
binten ift im Flügel unten eine En Stube, und dare 
neben eine Kammer, oben noch ein großes ES DeEES 
Zimmer und Kammer; im Borderhaufe 2 fefte Bdden, 
im Steinbof ein Pferdefall, workhber ein Sn Stün 
onnerfiag den 20, März, um 3 Ubr: ein Haus 
auf we EUER belegen, der anche genannt, 
morunter ein geräumiger Wohnkeller. Im Haufe find 
beom Singange rechts und links 2 heinbare Zimmer auf 
| 
/ 
j 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.