Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

guübedi 
Ne, 2, 
SE TOTEN CIE SEE PET VENEN ML EEE EEE 
ü 
fOe Anzeigen 
Mittwod) den 8, Yanuyar 1800, 
  
  
I. Suftik: und Polizeyfachen, 
1) Gericht! be Bekanntmachung, 
Das Lands und Marfktallsgericht wird ar 
der Kanzlen in der großen Commiffionsfiube den 9. dies 
feg Monats gehalten werden. Lübeck den 2, Jan, 1800, 
Einem hohen Befehl und Verordnung zu olge, wird 
die von hier Mittwochs und Sonnabends abgehende 
SReichspoft, vom 8. d. M. an, um zwei Srunden früher 
alg bisher abgefertigt werden, und um 3 Uhr MNachmits 
tags jedesmal abgehen, N 
Diefe neue Anordnung hat hauptfächlih zum Zweck, 
wegen des Zufammentrerens der hamburger und Iübefer 
Seleifen zu Bergedorfi Feinen Aufenthalt zu verurfachen. 
Bon diefer früheren Abfertigung der Poft muß man 
das Dublikum zu benachrichtigen obhnverfehlen, 
Lübeck den 4, Jan, 1800, Kanferl. Neichspoftamt, 
2) DBorladung vor Gericht. 
Mlle diejeuigen, welche an den Nachlaß des verftors 
benen Steuermanns$ Martin Friederich Marckau aus {rs 
gend einem Grunde Forderungen und Anfprische zu mas 
en, berechtigt find, werden hiemit gerichtlich aufgefors 
dert, fich damit (pätftens am 29. Jan, des Fünfrigen Sabre 
3800, ben Strafe der Yusichlieffung, an der Serichtsflude 
hiefelbft zu melden, Acrum Lübeck den 31. Oct, 1799, 
Bon Gottes Gnaden Karl, Herzog zu Mecklenburg, 
ZFürf zu Wenden, Schwerin und Rageburg, auch Graf 
zu Schwerin, der Lande Moftoek und Srargard Herr 20, 
ghun hiewir zu wien, wie Mir auf unterthänigkte Vor: 
fiellung des Zimmermeifers DM afch hiefelbfi, zu Befries 
digung deffen Gläubiger , zum bfrentlichen Verkauf des 
DemCeiben zufändigen auf dem hiefigen Dombhofe beleges 
nen, im Zahre 1790 neu erbauten Haufes, welches 3w0en 
heigbare Stuben, eine Kammer, einen eräumigen HNauss 
boden und einen geräumigen Holztiall hat, ben welchem 
auch ein gefeloffener Hof und ein Heiner Garten befinds 
Lich it, Terminum auf den 4, Febr, 1800 berahmet has 
ben, Xaden demnach alle N welche obgedachte8 
Haus zu Faufen gewilligt fenn mödgten , DEF gnädigft 
und wollen, daß felbige am bemelderen Tage, des Mors 
gens um 10 Uhr von Unferer Regierung hiefelbf erfcheis 
nen, Both und Gegenboth zu Prorokoll abgeben, und 
darauf gemwärtigen, daß dem Meiftbietenden auf die in 
Termino vorher bekannt zu madhenden Bedingungen der 
uhlag gedachten Haufes gefchehen fol, Zugleich laden 
Bir alle diejenigen, welche ein Näherrecht oder fonfiıge 
Dingliche Anfprüche an diefem Haufe haben, um mit zu 
bieten und ihre Rechte augzuführen, unter der ausdihcks 
lichen Verwarnung, daß fie im Unterbleibun N mit 
rem Näherrecht oder fonftigen dinglichen Anfprüchen 
abgewiefen und nicht weiter gehöret werden follen, Wors 
nad) fich felbige zu achten. atum auf unferm Doms 
hofe bey Makeburg den zen December 1799, 
Ad Maındatum Sereniflimi proprium, 
(L 8.) Herzogl, Meckl. zur Raßeburg. 
Kegierung verordnete Geh, Zufibs 
und CammerNäthe, 
3, D Seipe v9, Billowe 
IT, Deffentliche Auctionen, 
1) Im Schonenfahrer Haufe beyım Becken fol 
durch untenbenannte beeidigte Makler ver» 
Fauft werben: 
Am Donnerfag den 16. Januar, um 3 Uhr, ein Haus 
im EUerbrot belegen, moben eine geräumige Diele, ein 
bequemes heigbares Zimmer, guter Keller und Kammern 
nedft einem Steinhof befindlih; oben jnd2 vefte Böden, 
auf einen derfelben eine Kanımer und auf der erfien Erage 
ein heigbares Zimmer, eine Sn Speifefammer, 
. OD, Deyn. 
Aın Dienftag den 21, Jan. um 3 hr, ein vor menig 
Sahren neu erbautes ‚Haus, oben in der EaidienfiraSe, nabe 
am Klingberge belegen, vormals: die Stadt Hannover 
enannt. Sn diefem Haufe, welches vor Furzen, als die 
irthfchaft darinn geführt morden, In guter Nahrung 
eftanden, find alle zur Hufnabhnıe der Gäfte und Reifen 
en, erforderliche BequemlichFeisen, Auf der Diele bes 
finden fih links und rehrs zwei heizbare Zimmer und 
eine ra Küche nebiSpeifekeller; nach hintenzu eine 
große Safıjtube mir Alkoven, Inu der erfien Etage gaffens 
mwärt$ ein großer beisbarer Saal, cin heisbares Zimmer 
und eine Kammer; darneben in diefer Stage I nady 
dem Hofe zu ein heisbares Zimmer und Kammer, In 
der zweiten Etage find nach vorne drei heizbare Zimmer, 
nach dem Hofe zu ein heisbares Zimmer und ein großer 
Saal, mit zwei Schlafgemächern. In der dritten Etage 
$ jenwärts vier Schlafsimmer mit feinem Vorplas, und 
ofmärts zwei große Kammern, Ueber dem Borderhaufe 
awei geräumige Boden, und über der zweiten ragen 
einen. In dem geräumigen Sreinhofe eine Dılıpe 4u 
Grundwäfler , cin Pferteftall und Wagenremife nebf 
Voden. Ferner ein neugebauter Naum mir einem Bos 
den, zum Pferdeftall gleichfali$ eingerichtet , ein Heiner 
Sarten mit einer Yaube und Frucdtbäumen. Unter dem 
Haufe find zwei große Keller, die zum Weinlager fehr 
ut eingerichtet werden Fönnen, nebft Speifes und Biers 
eller, E* har diefes Haus überdies die Freiheir alle 
Sorten fremdes Bier zu fhenken, Das Haus if ferner 
von. dem legten BenhHer ungemein verbeflert , und das 
Borderhaus mehrentheils mit Kupfer belegt, Die Abs 
Lieferung des Haufes Fann in terın no Weihnachten ges 
fchehen, S. CE. Kroger. 
2) Un den Meiflbietenden fol durch untenbes 
nannten beeidigten Makler verkauft werdın : 
N Sue Donnırfog EN Ri Sa I 10 WE oben in 
Tr SM rgrubz, eine Parten Der ern D { 
Taumert und utrainifchen Wraakrobacf, AN 
GE. £, Nordtmann,. 
3) Mobilienauction,. 
Sonnabend den Ir. Yan. Präcife 9 Uhr werden vor 
dem DT di auf dem Adler, 10 fehr gute Küher 
jure CS ein großer Schlıtten, Pferdegejhirrz 
rs; und Muchgeräthe EU T ; 
Monkag den 13. Jan, und folgende Tage werden in
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.