Full text: Lübeckische Anzeigen 1800 (1800)

  
  
EL MD al a EN 
   
302001 
12 Buchhandlung int der Kdnigt 
aliber, ın au haben: 
vosns$ Smrefel, Sin Gemälde aus 
ergallerıc nuferer Tage, 8, Sriurpsco ımEs$ 
und Yımar von Ynron: Wall, 2 Ehule, 8. 
3 5 
aim unter der Wbhlten, ein Ynhang zur Ymas 
Bagarell. von Antow Wall, 8, Altenburg 
Im 88 
Mefchichte für Kinder, befons 
nen, 
   
      
    
     
  
   
    
  
  
  
    
  
d Lina, Eine 
die erden Nılıgronabegrufie be 
, 3% Und fexter Theil, 
       
   
mlung einiger bei der 
hätte vorkommenden Sulle, 38201, 
799 2 mt 
Drehbuch auf das Bahr 1820, 8. Ges 
2rit48 
“b, 3. SG, Bufäße zu feiner theoretifch ı pratti chen 
Daritell ing der Handlung In ıhven mannigraltigen 
MGerchärtren, zr Zheil, nebit einem Megijter über das 
ganze RWerk, 8. Hamd, 820, Zchreibp. 5 mt 
N uctpapicr — — ame 
lich zu fen; ein Seitens 
Ach zur Kant me n gihcklich zu foyn, Mr 
ilum. Kupfern, 8, Berlin 800 6 mE 
Ren 6. 3. 9. N zu haben: 
D Tarhsfekung vom 22. Febr, 1800 2 
Cu Kott zur UHAUICDEN AWarming bauptfächlich an 
Aünglinge, im der wichrigften Angelegenheit HEEn 
a N UM. HD. Bolekors in der Wahmfiraße und in 
feiner Yırde auf Marienkivchhof If der danijche Staats; 
Ealender zu haben, 
  
    
  
     
Die Kunfk mit Männern gl 
     
  
zer diefem allgemeinen Zırel wird zu Dyern diefes 
ae, ME galt der vorziüglichten Sefchichtsichreiber 
aller merkmdn digen Nazionen erfheinen, €$ werden 
nur anerkannte Meikcrfiüce , und vors erfte Gib; 
tong Gefichichte des Berfalls und Unzevs 
ganas des rdmifhen Metchs, nach der beflen 
geurichen Leberfekung mit Meaners vortreflichen Zufüken, 
gewählt. In der Folge wid e$ auf die Mehrheir 
huge aufenmen, welcher Geichuhrefchreiber &ı 1 
jakumg machen ll, wor AT DR KUN Non CARL 
jejchschte unter Kaljer Karl den fünften, nad) der neues 
Mr etenauna Heinri hs teunde Meichsgefchichs 
ze ac, In VBorkchlag gebracht jind. Die Wefchafenheir 
des Naplers$, Formats, Drucks und des auffert bilugen 
Preises 1420 aus dem ben nur jur Zurchlicht befindlichen 
Yan zu erfehen, N Der Erd x Mpels Faun man 
Bert ben mir 4ukf ribıren, 
AE REES SE 1 5. Nabt, Buchbinder, 
    
     
  
IX. Ynleben, 
1) 3u belegen find: 
10 big 1200 mE Cour. in Termino Oftern als erfies 
q DD. u 
Mn mE auf Oftern in einem Haufe, 
2) Dh irerten 
2000 mE oder 3009 ME Cour, ficheres Pfandgeld 
4 einem neuaufachaucten Haufe zu Opern, 
: 3) Zu veı kaufen find: 
2505 mE fcheres Prandgeld, 
AugserlefeneYibliorhek der Gefchichte, 
X. Miethe, 
1) Zu vermiethen ift: 
In einer guien Gjeaend der Stadt 2 oder ı Zims 
mer, mir rolne Aobillin an eine eintelne Manns 
perfon aur Ofiern, woben auch die Cpedung mit bejorgr 
werden tann, 
Sn einem Danfe In direr 
   
     
   
   
  
  
   
   
ten Gegend der Stadt 
en; auch eine Küche 
mr wurden. 
u gelegenen Lrıe ein heisbares 
an eine einzeine Mannsperfon, 
a , 3. Czeilic auf 
Sen Gröpelgrube, 
  
  
4 Jim 
und 5 
     
    
eine © Saube an £ einer (hönen Auspchr garıcns 
werzs, eine niedrige Treppe hoch, nebit dem daben befinds 
lichen Vorplag oder Diele und siner Helen Feuerficlle, 
wie auch eine Strelle im Srall zu Bıs nholı, für ein 
einzelnes Zraven immer, wolches jich ihrer Gändearbeit 
näher, und Fann gleit) oder aud) aur Oftkın bezogen 
  
werden, Sollte jemand dazu Belieden haben, fo wird 
gebeten, des Wirrags zwijchen 12 und ı Uhr zu ibm zu 
ONE weil er jeiner Gefchäfte megen fouft nicht zu 
Haufe if, 
AHinterm Markt 4 Zimmer, einzeln, gleich oder 
au Offern, mit auch obne Robilien, 
XL Dienite, 
‚„ I) Dienft wünfchet: 
Ein Knabe, der gur fchreiben und rechnen Fann, 
auch im Fran:dfifchen geübt if, auf Dftern hier oder 
Ausmerts an cin Com cir um dieHandlung zu erlernen. 
Gin Junger Menfcy, der (wohl die Ellen als 
Gemikrshandlung erlernet hat, und die befien Zeugniffe 
feines Wohlverhaltens vorzeigen Fann, auf Djiern, ents 
weder In eier Yaken, Eifer; oder Gewirzbandlung, 
ine Yerion von gefeHzen Yahren, welHe zu allem 
fäbig, entweder hier oder auf dem Yande als Haushälrerin, 
Gin Kuabe, der gur fehreibr und rechner, audy 
Franzbfuch fpricht und (hreior, allhıer oder auswärts 
die Handlung en uerail 0Der en gros zu erlernen, 
Ein junger gefitreter Mann, von honetten Aeltern 
und mit den beften Zeugnifjfn verfehen, cıwa 30 HYahre 
alt, der aılsmwartia die Semwärshandlung erlerner und 
bisher als Heiienter In diefem Sache gedi-ur hat, münfche 
um feine Kunntsiffe noch mehr zu erweitern und um nicht 
auffer TLärigkeir zu tommen , auf beoorfiehenden Dyiern 
au ähulıcdhe Yrı, oder In einer Matertalhandlung higs 
felbft augefteltr zu werden, 
in Junger Mensch, weicher etwas fchreiben und 
und Mannsperjonen fitfiren Fann, gleich oder auf Oftern, 
Er Eaun Beweife feiner Treue dargellen, 
2) In Dienft wird verlangt: 
Ein Diener, der die Aufwartung verfieht , und 
von feiner guten Aufführung und Treue Beweiye geben 
  
  
   
  
Tann, auf Dftern, 
Ein Vekochen ben Kinder, das ihren Dienft gleich 
antreten Fann. rn 
In-einer Auberge zu rechter Zeit ein Hausknecht 
und ein Hausmädchen, 
Eme Meile von KübeF ein Srubenmädchen und 
1. Lie Köchin muß in der Yandwirrhichaft 
   
  
Hoipeinfchen ein gefhicfter Gärtner, 
(Hicbeyn wird eine Beylage ausgegeben), 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.