Full text: Lübeckische Anzeigen 1799 (1799)

He Koh, Wilh, Stang oben in der FHeifchhauerfiraße 
= find frijche große und mittlere holland. Auftern und 
hirtere Domecranzen um billigen Preis zu haben, N 
En ganz neues Clavrer feher zum Berkauf, Nachricht 
int Mdreshaufe, . 
Mobilienauctionen. 
Um Montag den 21. Octob, und folgenden Tagen 
syerden im Yeihhaufe allerhand Hausgeräth, Kupfer, 
Zinn und Meffing, feidene und mwollene Kleider, Leins 
geräthe, eine Chaife, Bold und Silberzeug, goldene 
und fülberne Uhren u. d. m, verkauft, 
Aın Donnerftag den 24. Detbr, werden hinter der Cans 
zcley im Yobben Hausgeräth, Kleider, Lein und Betten, 
AMupfer, Zinn und Meging, wie auch verjehiedene Wo: 
bilien verkauft, 
m Freitag den 25. Octob, werden vor dem Hol; 
enthore im Ydlergange Hausgeräth, Kleider, Kein und 
in Kupfer, Zinn und NMefling verkauft, N 
Um Sonnabend den 26, Der, werden auf dem Ein; 
fiegel bei Herrn Kahl$ Garten vor dem Holfenthore 
‚Hayggeräth, Kleider, Leinen, Betten, Kupfer, Zinn, 
Meng und verschiedene Mobilien, befonders eine fehr 
gute Beteftelle mir cattunenen Gardinen verkauft, 
m Montag den 28, Drtob. und folgenden Tagen 
Hr Yuction in meinem Haufe, durch den Muctionariug 
DBernh, Bermebhren, 
Sefuchte oder dargeborene Anleihen, 
$ werden noch auf diefen Michaelis 900 mE, ganz fiches 
reg Prandgeld gefucht, 
üınf hımderr Mehir, erftes ficheres Pfandgeld a 4p&t. 
fiehen zum Verkaufe, 
$ fichen 1000 mE, vorräthig, die als erfies oder 2te8 
Pfandgeld auf Michaelis In einem Haufe belegt wers 
den follen, 
Vermierthbares. 
u yerfanfen oder zu vermiethen: eine Frauenfiuhls 
fiele zu St, Kakobi Nr, 20 Und 67 bei der Kanzel; 
zu Sr, Marien eine Mannsficle Nr. 7 am fechften Nors 
derpfeiler vom Chor ab, und eine Frauenftelle am erfien 
Norderpfeiler; zu Sr, Petri eine Frauenficlle, 
n der Sleifchhauerfiraße ft ein Haus mit zwei Zims 
mern, 2 Böden und einem Keller zu vermierhen. Zın 
Hinterfügel nd zwei Pferdefikke und ein Holsftal, auf 
dem Hofe eine Wafferpumpe, E$ ann gleid) oder zu 
Weihnachten bezogen werden. " 
ES find zen Boden in der Holfiraße, im Wallfiich, 
auf Jahre oder Monate zu vermiethen, Das Weis 
tere ift zu erfragen ben dem Bürftenmacher SE, 4, Maack 
im Fünfhaufen, .- 
mM einem gelegenen Ort if eine Stube, Borplaß, Feuers 
  
  
  
fielle und Bodenraum zu vermiethen, 
Y einer Lebhaften Gegend der Stadt if eine Stube 
gaffenwärrg, woben eine Feuerfielle und Kanımer zu 
‚Holz, mit oder ohne Mobilien, zu vermiethen, und 
Fanıt gleich bezogen werden. , 
Cgn der Mühlenfraße find 2 Zimmern und 2 Kammern 
a) 3u vermicthen , und Fönnen gleich bezogen werden. 
n_einem Haufe nahe aim Markte find verfchiedene 
Zimmer gaffenwerts mit Mobilien auf Monate zu 
Dermicthen und gleich zu beziehen, N R 
HM einem gelegenen Ort der Stadt, unweit dem Kling: 
berge, if ein geräumliches Zimmer, mit einer guten 
Musficht, an eine einzelne Perfon auf Monate zu vers 
miethen, und Fann auf Verlangen gleich beFogen werden, 
$ find zmwen Zinimer und Kammer, wovon das eine 
mit einem großen Vorplake if, in der Engelsgrube 
Nr, 449 zu vermiethen, und gleich zu beziehn, 
N 
9 einer guten Gegend ift ein Logis mit oder ohne 
Mobilien für eine einzelne Perfon zu vermiethen, 
Selehrte Sachen, 
3n Sriedeiih Bohns Buchhandlung in der Könige 
raße allbier, if zu haben : 
Debonale Cours de langu- francoife, 2v Cheil, Ein Buch 
zur lNebung im Ueberfegen aus dem Deutfehen ins 
SFranzdfifche mir Erläuserungen, 8. Hamburg 99 2me€ 
Saltustii, C C,, bellum carilinırium ad exempiar Telleri 
-didie MH. Kunlardt, 8, maj. Lubecae 799 ı me 
Europa, als fißende Dame vorgeftellt, Ein englifches 
Carricaturblatt mit Erklärung 128 
Britrifcher Damenkalender für das Yahr 1800, Mit. 
Gebunden mit Futreral 4m 
Frankfurter Eleine TafchenFalender für 18300, Mir X, 
Gebunden mit Furteral ImE 
Tajchenbuch für Damen auf das Jahr #300, Herauss 
gegeben von Huber, Lafontaine, Pfegjel und andern, 
Dir X. Gebunden 4mE 
Tajchenbuch für weifen und frohen Lebensgenuß auf 1800, 
Bon YA. Lindemann, Mir Kupf, Gebunden mit Futz 
teral 4mE 
Sumorom Lebensgefchichte, 8, 799 E ımE 
Mevolutionsalmanad) für das Zahr 1800 mit Kupfern, 
gebeftet 4me 
ENGEN Tafchenkalender für das. Zahr 1800, Gebunz 
en 2m 
tiger Mufenalmanach auf das Yahr 1800, OR 
en 2mE 4 
Ueber Bankerotte und Wucher, Catechismus der bürs 
gerlichen Pflichten, 8. Hamb, 799 3 
Riem, AU, Reife durch ad var und nach der 
evolution, ır Bd, 8. Leipzig 799 3me 88 
Novantiken, eine Sammlung Heiner Romane, Erzähs 
ungen und Anekdoten vom BVerfafler des Siegfried 
von Kindenberg, ır Bd. 8. Braunfhw. 799 6 mt 
Birgils Werke von 3, H. Voß, 3 Bde. gr. 8. Brihwz. 
799 Ss _13met4ß 
Leben des Grafen Sumarom, Nebft dem Aahnlichen Bilds 
‚niß defjelben, gr. 8, FvEft. 799 3 mE 
Wichtige Anekdoten eines Augenzeugen, über die fran; 
30flfGe Revolution, Ein unentbehrlicher Nachtrag 
3u Girtanners hif, Nachrichten und Berrachrungen 1C. 
gr. 8. Berlin 800 2 me 
Mafch, U, SG, das VBerhältnif des Juden; und Chrız 
Kenthumes gegen einander betrachtet, 8, Neuftreli: 
8009 12 
Neuer Volksfalender, herausgegeben von F. €. Nühls 
mann, 8, Hannover 300 ıme 88 
N Bekanntmachung, 
Fe SEN, des VBerzeichniffes meiner deutfchen 
Leje Bibliothek If jekz ben mir zn haben, Sie ents 
hält beynahe 700 der ausgefirchteften und neueften Bücher, 
von den beliebteften Schriftfiellern unfers Zeitalter, 
und auch eine Anzahl englifcher Bücher, Immer 
foll ce$ mir Pflicht feyn, ben Anfchafung neuer Werke 
eine folche Auswahl zu treffen, daß jeder Lefjer mit ıneis 
ner Bibliothek, welche nun jhon 2500 Bande zäbir, 
aufrieden fepn Fann, 
Zugleich bringe id meine franzöfifche Lejeanftalt, die 
nun feit Oftern, hozentlich zur Auftiedenhei der Lefer, 
ihren Fortgang hat, wieder in Erinnerung. 
n . SG. 3. 3. Römbild. 
Dr Mangel eines Lefezirkels englifcher Kitreratür if 
‚ben der jekigen Vorliebe zur englifcdhen Sprache 
wirklich autakend, — Yuf Anrathen mehrerer Freunde 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.