Full text: Lübeckische Anzeigen 1799 (1799)

Act dem Haufe Nr. 83 in der Fifchfiraße ift ein großer 
Saal nebft 4 dis 5 Zimmern , und 2 Waarenbbden 
zu vermiethen, 
Diefes Haus ift auch aus der Hand zu Faufen, 
E ME 2 Claviere zu vermiethen, Nachricht im Adreßs 
haufe, n 
Sen gutes Zimmer mit Meubeln , an einem gelegenen 
- Orıe der Stadt, if monat; oder Jahrmeife zu vers 
mierhen, und Fann gleich bezogen werden, N 
(E* zu naffen Waaren dienlicher Raum und ein geräu: 
miger Kornboden , beide an der Trave beym KWafch; 
reg belegen, find zu vermiethen, 
Gelehrte Sachen, 
Compendiöses Handbuch für Kanflente , oder Waaren- 
Jexicon von A. Schumann, in 3 Theilen. Mare 
für denkende Kzufleute, von J. A, Engelbrecht, 27T 
nebst einer Merquille und ebräischen Büchern, sind zu 
verkaufen. N 
Y dem Buchbinder Naht in der Hundfirafe Nr, 06 
itehen folgende Bücher, neu gebunden, für wohl; 
feile reife 3u Fauf: n 
Sturms$ Unterbaltungen in den Morgenfiunden auf alle 
Tage im Kabhre, 
Tiedes Ybendfiunden, 
Zollifofers Predigren, 
Deflen Andachtsibungen und Gebete, 
Campens Zheophron, 
väterlicher Rath für Töchter, 
GSalzmanns moralifches Elementarbuch, 
Deflen Gottesverehrungen, 
Hermes Handbuch der Religion, 
alz;manns Carl von Carlsberg, 
Briefwechsel der Familie des Kinderfreundes, 
Anfündıgung, 
uf das von Sarl Friedrich Richter aus Bremen unterm 
15, und 26, April, wie aud) 15. Zuny angekindigte 
MWerEk, betitelt; iral, Doppelte Buchhaltung, oder 6 mo; 
natl. üngirte Handlung, welches ulrimo Octob, die YPreffe 
verlaffen wird, nimmt Hr, Zohann Sarl Grühn Pranu; 
meration und Subferiprion a 6 mE, ı2 fl, Crt, an. 
Familienuachrichten. 
Trauerfall., 
Ste Entfhlummer: endigte am 24. Auguft 
die Lebenstage meines guten Sohnes Theo: 
dor Friederichs ; ich verfehlte nicht fhuldige Anzeige 
Hiezvon dankend allen denen zu machen, deren ver: 
Pflichiende Zheilnahme fo ange fhon Beendigung 
der Leiden dem fanften Dulder wünfchte, 
$. Zederau, 
Dienftacefuche und Anerbieten, 
Dt die vor dem Burgthor angeftellte Wehmutter nach 
. Slurup verfeßt wird, fo werden diejenigen, welche 
3u der hierdurch erledigten Stelle einer Wehmutter 
vor dem Burgthore die erforderlichen Fähigkeiten 
und Neigung haben, aufgefordert, ich deshalb eheftens 
ben den Wohlverordneten Herren des Mars 
fall 31 melden, 
en er, der gegenwärtig fhon feit 2 Kahren als 
Nevterjäger Eondirionirt har, wünfcht Ah auf eine 
Ani HN 3u DTAndern. Er Fann Beweife feiner 
eichutlichteir und guten Yufführung beybringen 
den Dienft gleich antreten, WENN 
I. 
  
   
€; 
  
  
     
Gine Dame, die fchon etwas die Guitarre fpiclen Fann, 
wünfchet hier jemand zu Anden, durch den Nie fer; 
nere Unterrichtsfunden auf diefem Infirumenre erhalten 
Fann, Man melde fıch dieferhalb in der Fifchjiraße Nr. 30. 
en Prediger auf dem Lande zwen Meilen von Lihdeck, 
der mehrere Yahre Kinder unterrichter, und ch am 
AUmgange mir denfelben ganz gewöhner har, wünfcher 3u 
Michaelis einen Knaben von 7 bis 10 Kahren ben ch zu 
erhalten, um ibm in den nüßlichfen Kenntninfen, und 
den wichtiglten Sprachen, zwekmäßige Anleitung zu ges 
ben, Nähere Anweifung giebt der Herr Thomas Fries 
derich Holm in der Braunftraße, 
€ wird ein Knecht gefucht, der mit Pferden umzugehen 
verfieht und feinen Dienft gleich antreten ann, 
ee wird zu Michaelis ben einer Herrichaft auf dem 
Sande nicht weit von der Stadt ein guter Kutfcher 
gefucht, der im Fahren mit 2 und 4 Pferden vom Bocke 
befcheid weiß, . X 
(GAS wird eın Dienfimädchen , das in der Küche erfahren 
if, und Beweife ihres Wohlverhaltens beybringen 
ann, gefucht, 
(Sin mirtelbejahrte Frau münfchet gerne als Hausfrau 
in Dienst zu Fommen, M 
Sinn ordnungliebenden fittlih guten Bedienten, der 
eine deutliche Hand fchreibr und frifiren Fan, oder 
es fernen milk, if cine vortheilhafte Stelle nachzumeifen 
im Addrefhaufe, 
Sejtohine und verlnhrne Sachen, 
X der Nacht vom abgewichenen Sonnabend auf den 
Sonntag den 18ten diefes, And von dem Brerlings« 
Plake auf der Laftadie 10 Sthek alte eichene Dlanken, 
12 Fuß lang und 2% Zoll dit, Und 2 Stick vierzöllige 
neue eichene Planken, 10 bis ı2 Fuß lang, geftohlen 
worden. Da nun dem Brerlings; Departement an der 
Entdeckung diefes Diebfiahls fehr gelegen; fo wird dem, 
der davon zuverläßige Nachricht folchergeftalt zu ertheilen 
im Stande if, daß der. oder diejenigen, die den Diebs 
frahl begangen, dem Gerichte dl ebührenden Befirafung 
denunclrer werden Fdnnen, Belohnung von zwanzig 
Mehir, hiedurch zugefichert von 
; ‚Herren und Bürgern des Bretlings; Officil. 
MH Abend den 21, diefes it vor dem Holftenthore 
auf dem Adler ein Heiner Hund, welcher vorzüglich 
daran Fennbar daß er halb gefehoren ik, Feine (dhwarze 
Flecke auf dem Leibe, fdhmarze Ohren und zwei gelbe Zecke 
über den Augen hat, von abhänden gekommen, Der 
Eigenrthümer diefes Heinen Hundes if im Adveßhaufe zu 
erfragen, und verfpricht dem Wiederbringer eine anges 
m;(fene Belohnung, 
on dem Zimmermannsamthaufe bis zum Burgthor 
hinaus ıf eine ülberne Uhrtetre mit Perfchaft vers 
Tohren worden, Der redliche Finder wırd erfucht, fe 
gegen eine gute Belohnung in gedachtem Amrshaure abs 
zugeben, Kr 
emand der am 23. diefes Abends zwifchen 8 und 9 Ubhr 
a) auf dem Wege vom hamb, fahrenden ee rantan 
dıber den Kohlenmarkr bis nad) der großen Perersgrube 
einen grünen feıdenen Geldbeutel, mit circa 5 bis 6 Mehl, 
div. Münzforten , verlohren hat, erfucht , wenn er in 
den Handen eines Rechtychafenen gerarhen fenn follte, ihm 
folchen wiederum gegen eine gute Belohnung zuzußecken, 
E& if am Sonnrag den 25. Aug. vor dein Burather 
S oben der Hallasituhl ben den Tannen, auf der du. Le 
ein neuer Negenfehirm vergeffen worden, Dr red. 
Finder wird geberen, ihn ım YNddreßhaufe gegen 4i. 
Belohnung abzugeben,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.