Full text: Lübeckische Anzeigen 1799 (1799)

  
  
Chbediiche Mnzeigen, 
  
5903 Stück, Mittivsche den 24. Yu 1799. 
  
Kauf: und Handelsfachen. 
Yaändereien, 
Hin Donmuerfiag den 19, Septbr, Nachmittags um 3 Ubr, 
1 {ol im Schonenfahrer auge AU den Meigßtdierenden 
dffentlich verfauft werden: 
Zwei Erbpachtfichen der ifraelsdorfer Parcelen Nr, 9 
And Nr. 11 felbige haben eine auger(t angenehme Lage, 
diefleitg des Schelbrocts und an der Allee des ifraels: 
dorfer Weges, und enthalten Nr. 9 1531 Schefiel 
Yocker und 13 Fuder Wiefewachs, und das Weichholz 
auf der Bufchtoppel; Nr. 11 150 Scheffel Acker 1 
1275 Suder Wiefewachs , nebft dem auf der Burfchtops 
pel und auf dem Faulenhap befindlıchen YWerchholz, 
Bon diefen In jehr guter Ordnung gebrachten Erbs 
pachtitellen find die nähere Befchreibungen 2C, 54 erfah; 
ven bei dem beeidigten Maler SZ. BD. Denn, 
u 
er, 
Mn Dienftag den 30. Zuly, Nachmittags um 3 Uhr, 
foll im Schonenfahrer Haufe ben Deden an den 
cin Haus In 
en rechter 
d im guten 
hr gure Bds 
  
   
  
   
Meifbietenden öffentlich verkauft w6LD 
der großen Verersgrube, benm Horunre 
‚Hand belegen. Das Haus ik geräun: 
baulichen Stande unterhalten, har dabey fe 
den und Keller, N n e 
Ferner ein Stuhl in der Domkirche, worin dren 
Stellen und eine Klappe. Er liegt mitten in der Kirche 
und if nut Nr. 24 bezeichnet, N 
Annoch ein großes gemauertes Grab, zmwen Leichen 
breit, audy mitten in der Kirdye belegen und mir Rr. 77 
bezeichnet, Weitere Rachricht hievon giebt der beendiste 
Makler GC. £. Nordimay. 
an Montag den 5. Auguft 3 Uhr, fol im Saputting 
an den Meiftbierenden verkauft werden. 
Ein in der Marlizgrube belegenes im guren baulichen 
‚Stande unterhaltenes Haus, worin die Materialhands 
Jung betrieben wird. Es If darin auf der Diele ein 1a; 
Dpezirtes heizbares Zimmer , die Küche, die Bude nebit 
Gomptoir, In der 26en Erage cin_heizbaves Zimmer 
mit Sayränken in der Wand, ne Schlaffammer und 
Hangeltammer. In der 36eN Etage eine heizbare Stube 
nebft Kammer , 30 Krahmlammern- mir 3wen befeflig: 
ten Schränken und.eine Rauchkanumer, ferner dren Bds 
den. Der Seitenflügel enthält einen Balkenteier, eın 
rapezirres heizbares Zimmer 110 einen Boden, Auf dem 
‚Hofe if das Laboratortum, Wafchfchauer. mie auch cin 
Kaum in zwen Abtheilungen , und darkıder ein Boden, 
@S$. 3. Wendt, beendigzer Makler, 
U den 72, Auguft um 3 Uhr foll im Schüts 
fing an den Meißdierenden öffentlich verFauft wer; 
den: Ein in der großen Schmicdefraße belegenes Hans 
mir fünf Wohnungen, Auf der großen hellen Diele ein 
heizbares rayezirtes Zimmer, geräumige Küche, zwen 
Speijefammern und darunser der Küchenteler, Oben eine 
hetzbare tapezirte Stube nebft Kanımer, Ein Boden in 
Srandmauern und dren Bbden unterm Dach, wıe aud) 
ginz Nauchfammer, Unterm Haufe if ein großer hoher 
v——.- 
Keller, weicher zum Theil gemwölhr if. Der Seirenfld: 
gel enthält unten eine heisbare Stube, daneben eine große 
Kammer, welche mir wenigen Kofßen zu einem Saal 
eingerichter werden tann, Oben zwey große Kammern 
und darüber einen Boden, Ferner einen gewölbren und 
einen Balkenkeller. Auf dem Hofe If ehr gqures Grund, 
mwarfer. Alles if in gurem baulichen Zußande, Die nf 
Wohnungen, weiche im Kiefau oben der Depno': Liegen, 
und der Keller unterm Borhaufe geben jährlich 156 mE, 
Miethe, S. 8. Wendt, beeidigrer Mükler, 
Hr Sonnabend dın 17. Aug., Nachmirrags um 3 Ubry 
fol ım Schonenfahrer Hayre beim Becken an den 
Meiftbierenden dffentlich verkauft werden : 
Haus, Dof und Garten, vor dem Mühlenthore beim 
Poggenpohl belegen. 
Das Wohnhaus har rechter Hand eine Stube, Küche 
and drei Kammern, Lınter Dand nach oben zu eine Kame 
mer, unser der Treppe einen Fleinen Bierkeller, nach kins 
ten 31 eine Nanımer über der hellen Diele, Pferdes und 
Xuhfiall nebit zwei Boden, Ferner if linker Hand an 
dem Haufe eine Bude, worin eine Stube, Diele und 
Kammer Mofe eın Wafferbrunnen, auf dem Bors 
derplap Wagen: und olzichauer nebit Schweinfall, 
Der Hof nebfit Sarıen halt 308 (NRuthen, Nächftens 
follen auch noch vier Stücg Land und einige Wiefen vers 
Fauft werden, worlber das Nähere nad) der Aufmefs 
fung angezeiget wird. Mehrere Nachricht errheiler der 
beeidigte Wakler 3. EC. Kröger, 
N einer guten Gegend der Stadt foll aus der Hand 
verkauft werden: ein großes Haus woben 2 Näume 
ad 1 Gang mit 7 Wohnungen, welche 378 m£, Jährliche 
Miethe tragen. Die Bedingangen find zu erfragen dey 
dem beeydigten Makler GC. €, Nordemann, 
Fin gure$, veftes, bequem eingerichteres Wohnhaus, 
worinn 4 beisbare Zummer, 2 Kammern, gure Diele 
und Boden, wie aud) geräumigen Sreinbof, foll aus 
der Hand verkauft merden. Das Weirere Ik zu erfragen 
hey dem beendigren Makler EG, Y. Nordenumn. 
mn der Konigfraße auf Ter alten Schrangen Ecke Line 
ter Hand ifkyein Haus, worin vier heizbare Zims 
mer, vier Kammern, vier Boden, eine Zuküche, ein 
geräumiger Balkenteller und ein Speijekeller And, aus 
der Er zu verfanfen, 
Syfus der Hand ik zu verkaufen: ein Feines Di i 
2 der Pfangenfiraße den Zacobi, Sau Ip 
in gutes Haus mit einer Nebenwohnung it unter 
€ Sn au verkaufen und Fann auf SDR Wat 
  
   
  
  
   
    
  
   
   
  
    
     
  
  
Waaren, 
an Donnerfiag den 1. Yuguft d. I, , Vormittags um 
zu Uhr, fol dies, Einem hochwürdigen Dom Cap ftel 
zufändige Rohrmwerbung auf dem hemmelftorffer & ee5 
zu Niendorir, im Forferhaufe, unter den in Teru no 
bekannt zu machenden Bedingungen , dffentlich meifl ies 
gend verpachtet werd:n. Lübeck den 20, July 1799, 
„6, Schnoor Dr. 
Rev. Capiruli Zufiijamtmannn,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.