Full text: Lübeckische Anzeigen 1799 (1799)

  
SS hat der Nönigl. preußilhe Kapitain Herr von Sas 
raum ben mir angezeiget, daß er von feiner Bons 
denhufe zu Mobhrfee, Amts Kiel, diejenige, welche vors 
Mals von Asmus Friederich Stoltenberg bewohnet wors 
den it, Öffentlich meiflbietend verkaufen zu lafjen gewils 
Tiget fen, mit Bitte, daß ich alfo dazu einen Termin 
anberaumen möge. Solchemnach mird zum bffentlichen 
Berkauf diefer Bondenhufe mit Zubehör der 17, Auguft 
diefes Zahrs alg der Sonnabend nach den 12. Sonntage 
Frinitatig zu IL Uhr Vormittags von mir angefeßet, an 
welchem Tage fich die Liebhaber auf der Kıeler Amtss 
fube einfinden wollen. Die Berkanfs Bedingungen Föns 
nen vorher bey gedachter Amtsfiube fomwol als aud) zu 
Mohrfee bey dem Herrn Hauptmann von GSaraum eins 
ejehen werden, fo mie an Leßterem Orte ebenmäßig die 
Sl mit Zubehör felbft in Augenfchein zu nehmen If, 
Borläufig dienet (olcherhalben zur Nachricht; 
1) Der Landinhalt diefer Stelle ift_76 Tonnen 89 Rus 
then 8 Fuß, die Tonne zu 300 ZNRuthen gerechnet. 
Der Boden if für jede in diefer Gegend ibliche Eins 
faat von Rocken, Weizen, Gerfien, Haber, Buchweizen 
and Klee fruchtbar, und belohnet feinen Bearbeiter, 
g) Die Gebäude beftehen in einer gewöhnlichen Hufens 
Wohnung, einer Scheune, einem Backhaufe und 
einer Abfchiedskate von zwei Wohnungen, 
3) An Befchlag und Znvenrarienftücke werden daben 
abgeliefert: fein mit Sehlen oder dem gewöhns 
Tichen Arbeitsgefchirr, 10 milchende Kühe, 2 zweys 
Jährige und 2 einjährige Starten, 2 Untermwagen, 
2 Pflüge umd 3 Eggen, n . 
4) Den 1, May 1800 gefchiehet die Ablieferung der 
Stelle mit den Inventarienticken, 
5) Die Ausgaben derfelben Fonnen jährlich pprer, 88 Nil. 
betragen. 
6) Son dem Kauffchiliinge Kann der Käufer, wenn e8 
ihm bequemlid) ift, Zwendrittheil zur erfien Sypos 
the a 4% PC. jahrlicher Zinfen in der Stelle vor 
der Hand behalten, Das Hbrige Drittel wird beym 
Antritt mit 1000 Rthir, und der Yeberreft in octavis 
trium regum 1891 ausbezahlet, 
Alles übrige enthalten die Bedingungen, 
Kiel, den 27. May 1799. A Hole, 
u der Hand ift zu verkaufen: eine in der beften Ges 
end belegene Srbpachtsftelle, zwifchen Kiel und Neus 
münfer, wobei die Kruggerechtigkeit ift; fie beftehet aus 
22 Tonnen Acker; und 10 Tonnen Wiejenland, die Tonne 
zu 320 []Nuthen gerechnet, und aus dem Wohnhaufe, 
welches erft vor einigen Jahren gebauet und im guten 
Stande unterhalten KT „Auch if ein binfänglicher Zorfs 
Mohr von der beften Güte vorhanden, SIE Kühe 
und 2 Pferde, nebft dem dazu gehörigen Yegräth, 
werden algdann dabei abgeliefert. Diefje Stelle hat nur 
I mE, per Tonne alfo in allen 44 mf, Court, jährliche 
Abgaben, Kaufliebhaber belieben Ach zu melden In Lüs 
bet bei .Herın SZ. S, Seelhorft und in Smwartau bei Hrn, 
othefer Wierenklee, ES 
Holzauction. 
Seifen foll anı Montage den 3, July Mors 
  
gens 10% Uhr an der Kübekifchen Stadtcanzley meifte 
bietend verkauft werden: 
m Schelbrood, 
871 Faden ellern Kluftholz, 
11 — Knfppelholie 
17 — büchen Klufthols 
tz — eicdhen Un HIKola 
— — In 
13 —— —— Se ben. 
3 — 
  
Km Sandberge in de: . 
» Faden ellern Kluftbols, DE SanNEN 
en 
  
1 —— Olm 
3 — SA rOOHE 
N m Haffelbroodh, 
A Faden eichen :. U YPE00 
— — Knlıppelho 
2t — DlmuKlufthols. b 
Sn der Dornsbhorf, 
  
129 Faden büchen Klutthols, 
231 — —  $Kndppelbolz, 
165 — — Olmklufrholg, 
25 — tichen Kluftholz, 
— — GStabholiz 
Dimtlufthols, 
6; WS Di il 5 SE Aa öl 
erdebrooef und an der Hagel 
70} Faden büchen KXlufthols, DagrbüchenfopgA, 
18 - Knüppelhols, 
175 — eichen Kluftholz, 
713 — -— Knlppelbolz, 
85 — bücen Olmfufthols, 
71 — ellern Kluftholz, 
33 -— MT % En N En Stubben, 
n der Hagebüchenkoppel, 
23 Faden hagebüchen KXlufthols, PP 
d  Oetum fr 
n der Gel 
28. — ellern Suftboliy N 
A — den —— 
  
21 — büdenr — 
31 — eUern und eidhen Knüppel, 
ES Sreinkrug, 
33 Faden eichen Klufthols, 
3 meiden Klufthol;,- 
— —— Kndppelbolz. 
m Boßbı 
3} — tichen Klu‘tholz, 
  
  
  
  
31 — — Snüppelbolz, 
Am VBoßberge, 
181 — büchen EAUDTRGL 
41 — — Knlppelho 
1253 — tichen Kluftholz, N 
E} 
  
— — Knüppelholz, 
6 — alte eidhene und bidhene Stubben, 
ufer. 
m 6. Zulıy diefes Zahrs als am Sonnabend nach dene 
6ten Sonntage poft trinitatis foll das zu dem Mache 
Jaß des verfiorbenen Peterfen, ehemaligen Befißers der 
bey Ploen belegenen Begetod e, gehörige, am Ende im 
der fogenannten Kloftergaffe hiefelbft oftwärts an dem ist 
von dem Herrn Bürgermeifter Brünner bewohnten Haufe, 
wovon e$ durch einen Gang gerrennt if, unter der Amtes 
gerichtbarfeit belegene Wohnhaus, mit Stall, Garten 
und den dazu gehörigen Ländereien, um die Bertheilun 
der Sterbbude, unter die nachgelaffenen Erben Defchafı 
fen zu Fönnen öfjentlid) an den Meißtbietenden verkauft 
werden. 
Das Wohnhaus hat einen Yufgang von Seis 
ten mit fleinernen Stuffen und einem hlanden if wen 
Etagen hoch, und die erflere vorne von Brandmauer, 
Yulfer einem ausgemauerten geräumigen Keller enthält 
die untere Etage eine Le geräumige Diele, worauf 
fidh eine bequeme Treppe nad) der obern Etage befindet, 
ad) vorne zwen Wohnzimmer mit Defen und Cireseden 
WeDOn DaF mit Tapeten Bummer linfer Hand
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.