Full text: Lübeckische Anzeigen 1798 (1798)

  
en Carl von Dadfer vden in der Holfienfivafe IF 
ın Commiffien zu Daden: S 
1) Des Horın D. Yerneft berühmte Tropfen zum 
Jangen Leben. Diele Hedicın tan mit allem Mecht cin 
Mittel zur Verlängerung des menfühlichen Lebens ge: 
auannt werden z No venigct mit ungsmeiner Leichtigkeit 
den Magen und die Sedarme, verhütet Unverdaulich: 
teit, Kopffhmerzen , en: nnd Dlft-Weh, Mutter: 
befchwerden, Ohnmacht 1nd Schwindel, Gicht, Podasra 
and Wafferfucht ; ne ermuntert alle Febensgeißer, fcharft 
das Gehör und Gefühl, frärket die Zeugungsfräfte benz 
deriey Gefchlechts, (KiMet die Schmerzen der hohlen Sahne, 
heitet alle En ERAD der Haut, ale Wunden, feld die, 
weiche fehon filtelhaft geworden find, alle Fieber, befürz 
dert die Kinderblattern, Mafern 16, LÖdier und vertreiz 
het die Würmer und Hebet die Lavon herkommenden co 
yulfieifchen und cpileptifcben, oft gar undeilbar fh. 
den fchwächtichen Zufällen in wenig Yugenblicken ; fe 
jrärfet überhaupt die ganze Natur des Menfchen. Das 
las von ı Lofh nebft Gebrauchzettel Foftet 8 fl, 
iR Der berühmte Wund = und Wunder = Balfanı. 
Diefer wohlriechende Baljamı ik einer der vorzüglichten 
Mundmittei, der fowohl aufßerlich als ineriich mit Dem 
befien Nugsen gebraucht werden fann; er haulet ale 
frkche und alte Wunden, die Sife wüthender Hunde 
amd anderer giftigen Ebhiere, alle Sikein wenn fe gleich 
chonverbäctet find, alle Gefchwhre, Ja den Krebs (elbfe, 
randfchäden, Berrenktungen, Gicht, Podagra, die 
Mofe, den Kopf-Ausfchlag und bdfen Grind, alle Augenz 
gebrechen, Mundfäule und Zahufchnrerzen, alle widrige 
Qufälle der Nafe, cr kärket das Sehör, und tddtet die 
zuweiten! in den Ohren befindlichen Elcinen Würmern, 
er verbütet alle Schlaglüfe, den Schwindel, Ohnmacht, 
(Colik und Engbrüftigteit, den Magentrampf, die Berz 
Haltuırg des Keins, much wenn man Denfelben wegen 
Schwächung nicht hakken Fann, alle innerliche Wunden 
amd Gefchwüre, den Saamen und weiffen Fluß, ja auch 
Die erfien Grade der venerifchen Krankheit, die Schwind: 
und Lungenfucht, die Unfruchtbarkeit benderlen Ge: 
fehlechts wo Schwäche zum Grunde licgt 36, 26, Das 
Glas von ı Loth nebft Gebrauchzettel & Bl, 
. 3) Catholifum-Pflaßer und Salbe, Ein fhon längf 
bewährt gefundenes und ficheres Heilungsmittel gegen 
alle {rifcbe und alte Wunden, Gefchwhlfte, Entzündunz 
gen, Sefchwüre, verhärtete und eitervolle Brüfte der 
Frauensperfonen, den Frofl an Händen und Küffen , 
eichdornen, fogar den Falten Brand und Krebs, Brands 
{chaden, den Wurm am Finger, alle Berlegungen fie 
mögen Außerlich zu feben, oder tiefer verfecht fenn, Die 
Sicht an Händen und Füffen, die Kraße und andere 
Yusfchläge der, Haut ıc6. Das Loth Dülafter nebft Ge: 
brauchzettel 5 fl, die Kruke Salbe auch 5 fl. 
4) Das berühmte Hamburger Heil = und Sluß:Pfafer 
gegen den mehrfien auferlichen Zufäken des menfchlichen 
Körpers, Die Schachtel zu 6 fl. 
g) Die feit langer Zeit berühmte Münerfche Kronz 
MWunder- Effenz aus Yıtona, Ein allgemeines Üücheres 
Genefunagsmittel gegen alle innerliche Zufälle des Mens 
{chen , als: alle Falte 2, 3, und stägige, wie auch alle 
hisige Fieber, GBrufibefchwerden, Kopfichmerzen, Schwinz 
del und Ohumacht, Stekrankheiten, den Scharbock, 
Fauifiebern, alle Sefchwerden im Unterleibe, wie auch 
Sicht, Podagra, alle Ausfchläge, gefchwollene Beine 
und den Anfag zur Wafjerfucht, die venerifhe Krank 
heit, bringt die monatliche Reinigung in Ordnung und 
fellt die Fruchtbarkeit benderien Gefchlechts her, den 
Schwangern und Kindbetterinnen Fann diefe Elena vorz 
  
  
   
  
      
    
   
BE 
züglich empfohlen werden, och vertreibet fie die Würz 
mer der Kınder. Das Glas von ı Loth, ned daben: 
gefügtes deutliches Berichtzeitel 12 fl. 
6) Die dekanaten Siougptons WMagentropfen, das 
Glas ı2 fl. 
7) Aufrichtige Harfenmer Del, das Glas zu 8 fl. 
Wie auch farke Bifchof 113 Das Glas von 2 Loth 
zu 4 Douteiken Wein, 
Smgleichen ein probates Mittel zur Vertreibung der 
Manzen, das Glas 8 fl. und ein Mittel zur Bertilgung 
der Magen und Mäufe, dıe Krudke 8 Bl. 
Hi S. $. I. Rdmbild find folgende, von Sr. Nos 
„mifch= Kaiferl, Majeftät allergnädigf privilegirte, 
Medicamente in Commifion zu haben: 
1) Die gemeinnügige Polychreft-ffenz, ein fiche» 
res Mittel, viele Krankheiten zu heilen und zu verhüten; 
das Sias I ME, 
2) Das fo berühmte Tonicum nervinum, 0der ftir: 
Fende Yıircel in Schwäche der Lıngeweide und Wer: 
Dei 26, welches dam durch vielerlen Urfachen, infon: 
derheit durch Uusfchweifungen, vieles Sigen, Meditlz 
ren, Machtfudiren 20. entEräfteten menfchlichen Körper 
die gehörige Kraft und Spannung wieder giebt, Die 
Tortton Lojet ı volmwıcht, Louisb’or; au find halbe 
Portivien zu haben. 
3) Mitiel wider die Aypochondrie und YNurrerbes 
fchwerung, nümlıch das auflörende lirir, wo Berz 
fopfung Der Eingemeide, und die ftärfende und Frampfz 
jtillende Lffenz, wo Schwäche und allzu große Meij: 
barteit der Merven die Urfache folcher Krankheiten if 
Das Glas ı ME, Yuch if eine Abhandlung über die 
Kur diefer Krankheiten für 10 fl. zu haben, 
4) Das (vo mwirkfame, nügliche und berühmte Anta- 
hrodifiarum , oder Mittel wider alle Nebel von veneri: 
fen MUusfbweifungen, welches in einem Pulvere contra 
Pollutiones nd in einem Pulvere reftaurante beitebt, von 
welchen die Portion > Species = Ducaten Foftet, Die 
Mbhandlung von diefen Krankheiten IR-Für 1 ME, zu haben, 
) Das eröffnende zerrheilende Wirrel in Vers 
fchleimung der Säfte, Remedium ecphradticum genannt, 
weiches das befie Specificum if und in langmwierigem 
Hufen, Eurzen Ddem, gefehwohlenen Beinen, der Wafs 
ferfucht , in Sand und Stein der Mieren und Dlafe, 
Merfchleimung des Magens, hartnäckigen Flüfen 36, 
den größten Nugen verfhafet, Das Glas z ME. 
_ 6) Das weıff: Zauspulver , feit vielen Jahren als 
ein ficheres , Hülfreices und ftets wirkfames Plrzeneys 
mittel bekannt, ben Alteration, Schreck, Zorn, Netz 
gernif, Betrüdnif ; bey Neberladungen und andern Merz 
derbniffen des Magens und der BVerdauungsfäfte dient 
c$ zum Digefiv; den Wallungen des Bluts, Blutfürz 
zen, Erbieungen, Schmerzen und Krämpfen if es nies 
derfchlagend, müßigend, Fühlend, lindernd und Frampf» 
füßend, tenıperirend, antijpasınodijd. Das Glas 8 B. 
Bey allen obigen Medıcamenten werden gedruckte 
Kufiructionen ausgegeben , aus welchen fich ein jeder, 
Ser Kur wegen, hinlanglichen Naths erholen Fann, 
Auswärtige, die von diefen Arzinenen verfdreiben, 
IffDEn erfucht, die Porto - und Erpeditionstoßen deys 
zufegen. 
X Der Müdhlenfirafz im eifern Kreug if recht fböner 
b 
  
  
  
   
  
   
  
    
  
  
   
  
  
großer wobhlfchmecfender berliner Sellerit zu Haden, 
r.2.Sacfen in der MWahmörafe verkauft zu dilis 
gen Preifen: Citronen, rigaez Bütten und Scholen, 
Gun Krabenmachergeräthe Hebet für Dilıgen Preis 
jum Berfauf,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.