Full text: Lübeckische Anzeigen 1798 (1798)

A 
Anhang zum Szfken Stück der Qubeefifchen Anzeigen 
den 17. October 1798. 
  
n einer Heinen Hausbaltung wird ein Dienfmädchenu ach St. Meterudurg fegelt Schfe, Chriftian 
zu rechter Zeit verlangt. N Qorenz Baß, mit feinem Schiffe der junge @cot 
$ mird eine gute Köchin zur rechten Zeit ‚erlangt, und wird it 0 erfen dadın abgehen, Er enpfedlE 
  
Das Nähere im Uddrefcomtoit, fi den 0 Kaufleuten dekens, 
Sin denzu, Det. foM auf dem Kaufleute Schüßens AN NErC DU Ve zer Cam 
bofe ein ferter Ochfe in 3 Edeile verfpielt werden. mercium, Urd wird nach den iy Laden liegenden Schif? 
Der Zufes if ı mb. Zıedhaber werden die Süte haden ine he 
fid um 2 de einzußeRen. Ant rel ARE EE NEE ahın. Eu i0 E00 
m Sreitag oder Sonnabend fährt ein Lediger Stuhl» Ya EAU oO Sn EU 
wagen mit Verdeck und 4 Dierden nach Hamburg, Marzatttha, Da er mebhrentdeits feine Ladun! ange 
Sollten einige Perfonen fich diefer Gelegenbeit Bedienen nommen, fo wird er mut dem erden dahin abgehen. 
Tate ’ Ad Wan $. Blie oben der AldrFrafe desdald Sr empfiehlt AO den DEE Dr enet bedens, mit 
m Freitag den 19,1 Detode, fährt ein Jediger Studle Se feeher die a Onalqung r SO Heyal 
magen mit 4 Pferden nad Hamburg. Wer ich diefer zu fegeln, und wurd nach Schft. Schröder und Yenfs 
Gelegenheit bedienen wih,der beliede fh dev dem Fuhts Fi zu allererß dadin abgeben. Er empyßedit go a 
mann Seemann in der Fleifchdaueräraße zu melden. Herzen Kaußeuten befens, 
a ich mit meinem Fuhrwerk unglücklich gewefe: ini: <bfe. Yochim Wicolaus Scheel, gedenket mit feie 
SD fo mache ich einem De N Se elta S nem Schiffe, die Frau Dorothea, na Neval 
und meiner Gönnern biemit dekannt, daß mein Fudrwert IB fegeln , und wird nach Schfr. Schröder und Senffen 
j:6t micder im guten Stande iß und ich einen Kutfcher zu aBererf dadin abgehen. @r empfiehlt fh den Ders 
ul 80 MietdEutfch ee SA ADETDEN Ve En Der grnft Riegel gedenFet mit feinem 
iethEutfcher, in der Fi iffer Yafper, il 
7 „An Dre Bıftdergeude, Sohiffe, die Frau Ditelia, nach Riga zu (egeln, 
ch erfuche einen jeden, auf meinen Nanzen ohne daare und wird mit Schiffer MWulff zugleich abgeden. Gr em 
Bejahlung an meine Frau nichts verabfolgen zu pfiedie Ach den Herren Kaufleuten deuens. 
taflen, weil ich für Feine Bezahlung hafte, au) diejeo NS NMiga fegelt mit dem erfen Seen obann 
nigen, die von {Dr etwas zu fordern baden, daß fe ch inrih Dendien, mit feinem Schifit Neptunuß, 
dei LE feld melden. N oh. Raben, und wird den 20. Ort, Den Berluß der Fracht dabin ads 
Dei dem Miethkntfher Hın, iedauer, gehen. Sr empfiedlt fo den Hersen Kaußeuten befens. 
; i X inrich Wulff, gedeutet mit feinems 
gif geßern von den Bockdolmer Trägern eine gefal: fe, Tobann Binrid 4 BET 
€ %ene Kubbaut auf dem Wege vom kockbolmer Drabıs S KA ker DE Ma El San Hd 
bis nach der Giockengiefferfrafe verfohren gegaNgEN. ahgehen, Sem ned ch den Herren Kaufleuten Deßzns, 
Atem folche zu Händen Eommen foßte wird gedeten fie A0900EN. V . 
  
mqieder einzuliefern, N fe. Da m Säde, gedenket mit feinens 
&e find zwei Dfandfcdeine, Fol. 550. Ne. 6908, und Schifie, der junge Meter, unter übekicher Flagge 
Fol. 550. Mr. 2754. perlohren worden. nach NMiga zu fegeln, uud wird mit Schfr. Heitmann 
EEE eg rm Bet Ta er empfiehlt Eh den Herten 
ir. Paste, Ziurih Schifmann liegt mit feinem n DeBENE, nn 
S Caie Minzroa auf etc in Laden; er dat Sul Daniel Dee Ana a ig nd 
noch eins Mauwte offen, und CHPRIDT © desdald und wird nach Schft. Wu ın Burger Zeit dadin adaes 
eu DK PC fo etwas dadın zu werladen pen, Sr erfuchet die Derren Kaufleute um ‚Dre 8. 
abın , defens. ; r 
LE fang am on an ST NA 
an nA ED FEEa al SE Sn DI 7 and wied nach Sohfr. Muif.in Purzer Zeit dabin adger 
En 2 DE 3ugeben. pen, Er empfiehlt Ah den Derven Kaußeuten deßens. 
Sr empfiehlt Ad den Hessen Kaufzuten defens, Oh. chmide gedentet mit fei eo! 
fe. Thomas Yürgene jun. , gedentet wit, feinem HE een nad Dern ante 
au ei. Un MD cam. bin Meet in Wo 7 AO wird Ka Scohfr. Diederichfen niemand vor fc abgehen 
A "spnta m m Ole 
7 ,’ x j 
ir. Zans Chriftorb , gedenZet mit feinens epfun, nach Dernau iu fegeln, und wird nad 
Soife, EN NT BE St. CHEAP ats Schr. echirken und Died Feinen N. fh abs 
au fegalm, und mwwo mit dem erfen abgehen, Er em geben laflen, E empBedit BO DEN Hessen KanpeHiEn 
Dchlt BO den Hersen Kaukeuten Deßens, Deßend, 
"A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.