Full text: Lübeckische Anzeigen 1798 (1798)

gerHer Sehöret, fondern vÖNig präckudiret, und idnen 
ein Giblges Grilfchmweigen auferleget werden fole. 
Acmum Fubect an der Cammerıy den 23. Auguß 1798. 
Ad mandatum Camerae 
fubferipfi 
JR. DECKER. Ltus, 
Sy ME Smploriven Dni, Lt, CHRISTIAN NICOLAUS 
CARSTENS für Sr, Diedruch Jürgen Trorihe in 
Cura füuneris & hereditatis der biefe158 den 28. Yıly. v. N. 
Dertorbenen Yungfer Maria 4£lijaberh Rreymann ut 
Diefelbft valvis Curie, wie auch zu Hamburg und Lauens 
burg ein publicum Proclama affigitt vorbanden, vermöge 
defen ale und j:de etmanıge Erben der ernannten Eid: 
Tafıerin peremtorie vorgeladen werden, fich länyltens den 
13. Dctob, a, c, Im Nıederg: richt hiefelbit zu melden und 
ibr Erbrecht gehörig zu ermeifen, in deflen Ermangelung 
aber zu gewärtigen, daß fie nach Ublauf diefer Frift wei: 
ter nıcht damit gehöret, fondern Ppröcludiret und ihnen 
ein cmwiges Stilfhweigen auferleg.., mit diefer Erofhaft 
aber fo dann nach Stadtrecht verfahren werden fole, 
Adum Lubecze d, 13. Jan, 1798, 
DE Zmpioriren Dni. Lu, CHRISTIAN HEINRICH 
KINDLER, für den Plüfchenweber Johann De: 
ter Anderfen nebß Unzeige, wıe diefer mit feiner Ede: 
frau Carbarine Marie Anderfen gedobrnen Döres 
gern einen Vergleich gefehlofjen, nach welchem Fünfs 
tıgbin dıe von dem einen oder andern von ihnen zw 
Eonfrahirenden Siulden nicht weiter gemeinfchaftlich, 
und folcdhergeßalt die Gütergemeinfchaft zwıfdien ibnen 
aufgehoben fepn fole, er daher zur Erforfhung feines 
bisberigen Schuldenbefandes einer Öffentlichen Borlas 
dung feiner Gläubiger bedürfe, werden diemit von Ges 
ridht-wegen alle und jede, weldhe aus ırgend einen 
Grunde Forderungen und Yafprüche au Imploranten 
TJobann Peter Anderfen haben oder zu haben glauben 
vorgeladen, fih damit innerdald fechs Wochen bey dem 
imp oca'tıfdhen Yumalde gegen Empfang eines nmel 
burgsfhungs {m Fall eines Widerfpruchs ader an bie 
far Gecichtsäube anzugeben, mit der Verwarnung, 
aß nach Yblauf diefer Frif DMiemand weiter mit feien 
Ymyprüchen an das zmifchen Kmpioranten und feiner 
Cbeitau bieder gemeınfchaftliche Vermögen weiter ges 
börer, fondern damıt präckubirt und adgemwiefen fepu 
folle. Autum Lübeit an der Serichtsiude den 21. Yus 
gufß 1798. 
a N 
u wifjen fey diemit, daß den darl Ebriftian Ts 
3 demann in der Meinen Burglrafe deiegenes Haus 
C. p. den I, Sepfbr, a, c. zum 3tenmal geruchtlıch aufs 
geboten und zu 4000 mE. £Cour. eingefeget worden, 
cum annexo, daß dasjenige was darüber geboten wird. 
ben der Umfehruft deffelben baar bizabiet werden müfe. 
Kaufliebbaber Fönnen fich in termino'licitationis , als 
den 13. Dekdr, 1798, im Miedergericht hiefeldit melden, 
Da der Kälner und Höcker Derl-f Yenfen Berch 
4u Klein-WMeferderg un Umte Nethwifch vor einiger 
Set verforben, und €$ zur Berichtigung deffen Darsafı 
finfchait nothroendig if, zu cıfabren, welche Unfprüche 
daran gemacht werden Fönnen; fo werden alle und Jude, 
welche an den Merforbenen, an deffen Eigenkate mit 
Erbpachtstande oder an deflen kbıige Hande und Güter 
einige Yrfprüche zu haben ve meinen, bieducch eins für 
Allemal und alfo peremtorie (ah poena praeclüß er perpe- 
tui filentii cititt, dab fie fich und jmac v1: Eindeimifoden 
Innerhalb 6, die Husmwartigen aber innerbalb 12Qodhen 
axter Beßehung eines procuratoris ad acıs Deshalb dei 
ber Königl, Metbwilhtr Umtkube Aebirin angeben, 
idre Berveife berdrungen und s,uındf das Meitere der 
gefeplichen Drdrung nach g«awärtıgen. Worundh ein 
jeder fd zu achten, Gegeben. Kerbwifker Yınthaus den 
10, Septbr, 1758, Wielfen, 
Als Bermwefer der Aıtmannfehaft, 
Ayur Pudlıcation des von der ohne Lerbesırben Duefelß 
a Derforbenen Mıttwe des ebemaeligen Kornträgere 
Schünemann zu Wienar, gdedenen DHobnfac, ges 
Ticdtlch errichteten Lttın DWikens if Terminus auf den 
8ten Detober d. TG. 4.0rgens 10 Ubr ardiramet; wozu 
alle diejenigen, Mmelche ein Intereffe dabey 3u Dabıır 
vermÄ nen, DOT Diefigem EEE A beiten Seit 
fich einzufinden geladen werden. atın den 10, Spt, 
1793. Herzogl, Stadtacricht bir felbht. 
DD‘ das Diefige jährlich auf den dritten Wontag nach 
Michaekıs angefıgte Sahrmartt fomobl, als auch 
dasjen:ge, wilchts ın deut Bleden Swartorn jädrti5 
auf Den 11, Oder 12, October einfällt, alfo beyde Märkte 
in dem gegenwärtigen Jahre nicht gedaiten werden fob 
Zen, fo micd dieß bivdurch zu jedermanns Nachricht 
Öffentlich bekannt Qmat, 7 
Geben unter dem Hochfürfl Bifchöf, Infiegel auf 
der Refldenz Eutin, den 23 Sept. 1798. 
Zur Fürf, Bifdöfl. Cube. egierung 
CL.S.) verordnete Präpdent, Mätde und 
effor. 
S$. 2. Graf zu Stollberg. 
2.8. v. Pramaen, 
3" jedermanns Wiffen wird diedurch bekannt gemacht, 
daß das eine balde Meile von Lübeck nicht weit von 
Sleden Schwartau belegene FürfsBifchöflich Lüdeckfche 
Stiftsvormert Kaltenhof am 5. Novbr. d. SS. Dorgens 
um 10 br in biefiger Nenterammer Öffentlich an den 
Meißbietenden von WManytag Fünftigen Yahres an auf 
jebn Jahre verpachtet werden fol. Die achtbebingaun 
gen nebft der Beichreibung der Dertinenzen demeldete:ı 
Bor mwerks Fönnen vier Wochen vor dem Licitationstermin 
im bießlgen SKammerfecretariat und auf dem Amtdaufe 
iu Schwartau infpicirt werden, 
Eutin in der Nentekammer den 20. GSeptbr. 1798. 
DA den 29, Dcth, Vormittags um 10 Mbr, fols 
€ fen im Gotteshaufe zum beil, Geiß auf lange Zeit» 
pacht vermiethet werden: die drey SKoppelu, fo diefer 
Stiftung zugebören, zwifchen dem Yekerdof und der ho, 
ben ABarte an der MWadnig liegen, und 22288 []Nutden 
baltın, Die gedruckten Bedingungen find von dem Bes 
amıfen des gedachten Gottesbaufes zu bekommen. 
pm Mittwoch den 3, Dethr. Nachmittag un 3 Uber, 
fol in einers Keller in der DBre tenfiraße verkauft 
werden; Eine arten weiße, mittel und aite Sranzweine, 
f&oon son Stücken, durch den beeidigten Makırr 
‚3. D. Devon, 
Da Donnerfag den 4. Octob. Machmittag um 3 Uhr, 
foll auf der Drdye eine Marten Stab: und Boden- 
Mradho 3. von Mu:a 4co Ming verlauft werden , dur 
die breidigten Wäkler Deon und Kröger, 
m Donnerfag den 4. Detb. Nackımttags um 3 Ubdr, 
foll ın e.nem Haufe ın der Mitte der Sifcbirgrube, 
Mr 358, in offentlcher Yukon an deu Meißdufenden 
verkauft merden: eine Feine Party fratfe Citronen, 
durch d-n bendigten Maklır € £. Nordtmann, 
€ baf jemand garz fertige Frollhaarı: Ungsch.tten, ein 
fdnes Sanape und güte Pferdehanse zu verkaufen. 
  
  
  
VE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.