Full text: Lübeckische Anzeigen 1798 (1798)

“m Donnerkag den 22, Febr, Nachmittag um 3 Uhr, 
fol um Schonenfahrer Haufe an den Meifdietenden 
Öffentiich verkauft werden : N 
ein im baylıchem Srande fidH befindendes Wohn: 
haus auf dem Klmgberge, wormn feir vielen Nah: 
ren eine Marerial-Zandlung berrieben worden ; 
unten defindet ch ein heigbares Zımmer, eine Krams 
Bude, große helle Diele unt offze Küche mit ein/m Di: 
flier: Ofen, ın der erften Etoae ein heigdares Zımmer 
und Kammer, darlbder 3 Böden, auf dem unteren 
eine Kramkammer, im Flügel unten ein heigbares Zım- 
mer und 3 Kammern, darkber eın Zimmer urd 2 Kam: 
mern nebfit Boden, im Hintergebäude ein g:oßer Holz: 
fial und = Bdden, auch ein langer Steinhof; unter 
dem Haufe find 4 gemwöldbte Keller. Nadhirn Bericht et» 
£beilt der beeidigte Makler „ ®@. £. Bang. 
m Montag den 26, Febr. Machmittaas um 3 Ubr, 
fol im Schütting beym Becken dffentlich an den 
Meikbdietenden verkauft werden; S N 
in vefltes und ausgebaures Zaus, in der Mitte 
der Aolftraße belegen. 
Sin diefem Haufe befindet fich auf der hellen Diele gafs 
Fenmwerts ein heigbares Zimmer, nach binten zu ein ge: 
räumices Zimmer, morunter ein großer Speifefeller ; 
ferner eine zugenachte Klıche, nebft einem Yusgang von 
der Diele nach dem een unter dem Vorderhaufe 
find zwen gute Kellers, halb gemwölbt und bald mit Bals 
Fon Deivatz ın der erffen Etage ein heindares Dimmer, 
geräunmıger Saal nach der Gafıc nebft einem Nebenzime 
mer {0 gebeist werden Fann, 2 gute Eudens, auf dem 
erfen Boden nach der Gaffe 2 Kammern nebft übrigen 
BHegquemlichkeiten, Der Keller unter dem Haufe, 2 Woh: 
nungen auf dem Tiefltegel und eın Saal auf St, Petri 
stirchbof, fo mit zum Haufe gehören, find verhäuret, 
un> ermagem aufamnımen jAhriich 120 mE. Court, Miethe, 
Dähere Machricht ertheıiet der deeidigte ee 
‚ ger, 
x Qt . 
ln Dienflage den 27. Fedr. und folgenden Tagen Burs 
mittags um 9 br, foR durch untendenanuten Maks 
ler ın einem Haufe in der Königsfirafe No. 755. zwifchen 
der Feifchhauer: und Hürtergraft an den Meibietenden 
üffentlich verFauft werden S T 
Eine Partey Meisner Porcelain Sefehend in bunten 
Kafel-Servicen, diverfen Schüffeln und Tellern, Caffe: 
Kaffen mit bunten und Purpurdlumen, Grouppen und 
Figuren en Biscuir, ditd und dito bunte ce. — Wels 
ches alles die Woche vor der Auctıon in Augenfchem zu 
uehmen, und movon das Berzeichnif zu haben if}, ben 
dem beeidigten Makler S, 5. Wendt, 
m Donnerfag den 8. März, Mackmittag um 3 Uhr, 
fol im ESchorenfabrer Haufe benm Becken an den 
Meiftbictenden Öffentlich vertauft werden: Ein Haus In 
der Eaidienfiraße, devm Heruntsrg:hen linker Hand 
neben der Kırche beleaen. In dıeem Haufe if auf der 
Diele ein großes Heigbares Zimmer, bhınter welchen 
eine Zuküche, oben in der erfien Etage zwey Stuben 
mit Defen, und über diefen ein Boden m einer Nauch: 
Fammer; noch binten im Houfe eine hrisoare Stube, 
und binter dem Haufe ein Eener Eteinbhof mir einem 
Mafchfchauer; alles if im guten baulichen Stande, Fers 
nere Nachricht hievon giebt der beendiute Makler 
va €. ?. NMordtmann, 
u der Egidienfirafe über dem Leihbaufe if en mit: 
telmäßiges Daus, worın zmweı heigbare Zimmer 
find, zu verkaufen. N 
Dj der Hand If ein mittehnäfiges ausgebautes Haus, 
Qı der Mitte der Fifchergrube belegen, zu verkaufen. 
   
  
us der Hand ıfk zu verlaufen: ein In einer outen 
X Gegend der Stadt beiegenes großes UOSRDAUE 
weldhes in recht guten baulidhm Grande unterhalten 
worden; wovon nähere Machricht zu erfragen ben dem 
beadigten Makler ©, Nordtmann. 
a der Hund iM zu verkaufen: eine Bude oden in 
der Stabenfiraße belegen weiche in gutem bauli: 
ben Stande unterhalten worden Ik, wovon das Nähere 
zu erfragen ift bei Yeronymus Yochim Manzelmann, 
c N in der unteren Slockengief:tfraß?. 
ei Haus in der Königsfirafe, odnweıt der Sle:fderz 
firaße belegen, melches vor zwei Jahren nach vorne 
ju nen erbaut und mit guten Zimmern verfeben if, 
wobei auch ein guter Kıller und Heiner Steindof de: 
AAndlich, foll aus der Hand verkauft werden. 
as Schiff Anna Dorothea, m.ldhes Schfr. N Giefe 
zuic8t von Kiga auf bier gebracht har; fo mie ein 
gan Neues zu a EEE ED , Mit completen 
AAnventarium, If aus der Hand zu verkaufen. 9 
Sracoruht RO SEE En 1 BARDIEEE 
a wir no großen Vorrath von allen Größen gr 
D gläferne Garten: und Baumglocken ; De pdine 
in verfchiedenen Sorten; fteinernen Metorten 20. ; grüs 
nen Stuß: Spr: und Paßgläfern u.d, al, im Lager ha: 
ben, mwelcdhe$ mır gerne zum Dılligen Preis Derkuufen 
werden, fo zeigen folches hirdurch an und empfeblen 
uns beftens Dan. Vorbeck & Rordes, 
3% Szfien Meklenburg: Schwerinfchen Lotzerıe, mo 
von die erfe Claffe den 12, Febr. gezog:n wird, find 
ganze, halbe und viertel Loofe zu haben den 
7, 7. vers, unten in der Braunfrafe, 
enn noch jemand etwos zur Szflen Schweriner Lot: 
A) terie, Deren erfie Claf], den ı2ten Febr, gezogen 
wird, gefällig feon follte; fo können anno mit ganzen, 
halben und viertel Voffen, zum gewöhnlichen Preife, das 
Don An die Hand gehen Yoy. e Wırrböfft Erben, 
oben In der Hürliraße, 
HN Sorten Flachs find ın biligen reiten zu m. 
bei SM ODE Driebn, 
es ın der Fifchergrube. 
nten in der Krähenfrafe Nr. 480 ıft feine 
u und Aächfen Garn für billigen reis bt. 
69 17 25, Zirubne oben dem alten Fleifchfehranten 
find um billige Dreife zu haben: ganz ftıfche mitz 
tel und grofe Hußfern, große Lffa-onner Zwiebeln, 
fcböne mallagacr und Bufckcıtronen, Orangen, malag. 
ADeitrauden, Safanıen das Pf 5 f%, Leipziger borgs 
orfer Nepfel das Schock 2a 
A grihte Sad 4m& und mehrere Sorten 
n dem bekannten Haufein Balauerfohr be: 
S firaße find wiederum frifche We van DEE 
fehinfen und Braunidmerger Wettwürke zu baben. 
5) wir nıcht allzir Befekungen auf Violinen, Bios 
Jinbogen und ulle Surfen romanifche und Ordinaire 
Savten annehmen, fondern auch binnen kurzen ein com» 
pletes Sortiment von diefeu Arkıkein in Commiffion ers 
halten, zeigen wir denem, fo Gerrauch davon machen 
Fönnen, hrermit ergebenft an. Jenffen & 3Ziez, 
BB a Sen Iürgen SFriedr. Schwarg 
EUGEMLC find giufe u ) vl 
Saar N. Biuße und miftelere Karpfen 
Den einem Bräubhaufe find aemäßete Kuhn 
S billigen Deeis iu haben Dabahnen nam 
ey. MY, Weydel auf Dim Maufberge find recht gu 
$Kubnhahnen , Hühner und PGO zu ME 
n der rave bei der Kirmenstwiete, in dem Haufe 
Mr, 260 find Bettıner Nüben zu haben. 
CE RE EEG ZB N TASTE A SENDE AN ET CEST WET TS ETF EEE EEE EEE DEE 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.