Full text: Lübeckische Anzeigen 1798 (1798)

  
Zur Yublica’ion. de$ Yräckuflsbefcheides wird gu: 
glrid terminus auf den 2, Auguß h. a. d.emittelfß ande 
Tahmet, 
; Inter dem argehruitten Kell erbößfeben Umtt ı Su 
gl Smwartomw den 9 x 1708. 
L. S; ochfürlit, Bilhön. Lübeck. 
> Amts: Gericht Dafelbß. 
ME der Herr Licentiat Yobhann Anfoniue Raven 
ben Diefigem Unıte vorgeflellet, wie er wünfche, 
Daß über die von thm verkauften Seereger Mübhlenuges 
Gäude und Ländereien nunmebro, dem gefehloffenen 
Kaufcontract gemäß, ein Procianıg ergehen mdge und 
gebeten, folches abzugeben ; N 
So werden alle und jede, welche an die dem Heren 
Sicentiat Johann Aufonius Raven bisher EOS 
ewejenen Geereger Mübhlengedäude und Ländereien 
orderungen und Anfprüche zu haben vermeinen, Dies 
zit citıret und vorgeladen, feldige am 4. Yuguß Diefes 
Sadres Morgens um xo Nor, und zwar die ANusmärti: 
en unter BeßHung eines Procuratoris ad acta, auf bie» 
Eem Eimte anzugeben und gehörıg zu erweıfen, unter 
der Berrarnung. daß diejenigen, welche fh am hefags 
ten Enge mit ihren Forderungen nicht gemeldet, damit 
Mueiter nicht getöret, fondern gänjzlıch PrArUDNe Wwers 
den foken; und wird zur Publication 
beides zusleich terminns auf den 16, Uuguf h. a. QROrs 
genS um ı0 1lbr, Diemittelf anberabmet, 
Unter dem vorgedruckten Kaltenböfifchen Mmte: us 
fegel, Smwartow den 23. Yuny 1798. 
(L.S.) Hochfürfil. Biflchdfl. Lübeck, 
Umtsgericht dafelbf, 
Don ‚Köntgl, Mojrfkät zu Dännemark, Norwegen 36, 
Mir zum Piver(den Confikorio alerhdchf Verords 
Bete, füven euch dem vormaligen Singefeffenen zu Ahrens: 
dd Johann Conrad Kablendiel Hirdurch zu wıßfen, 
Ddaf eure Ehefrau Marın Louıra geb. Yardh cum Curar, 
bei Uns Hlagend vorgebracht Hat wie ide fie neda dem 
mit br erzeusten Kinde am Pfingsfonntage vor z Hadren 
Deimlich verlaffen. und ıor feit der Zeu teıne NaHricht 
weiter von euch g.geren habt. Da fe nun in puncto 
malitiofae defertionis hinc diffo'vendi vinculi matrimonia- 
3is p 0 termino & citatione edicrali gejiemend anyefucdt, 
Dıefem SGyiuch auch rechtlicher rt nach von Uns Gatt 
segeben, und terminus zur Merhandlunu auf den 8. Det. 
5. 4., wird fen dr ukontag nach dem ı8ten poft trini- 
xatis, Arderabinet wocden, 
So c'firen Bir euch den deimlıch entwichenen Yos 
bann Conrad Kairendıek Diedurcch zum ıßen, ten und 
3atenmal mitbin peremtorie dergefuut, daß ıDr an dem 
ermehnten Tage Moigene um 9 Uhr vor dem bieflgen 
onnforio ın Yerfor erfcheinet, das, worauf eute @hes 
frau wegen eures Ausdieidens antragen mırd, vernede 
mer, darauf A: twortei, und drmnächfi Spruch Nechtens 
genättıget, mit der qusdruckiıchen Beriwarnunag , daß 
am Sul eures Yusbleidens gegen eilt in contumaciam 
werde vefprochen u..6 Die disherige Ede ych.tene mußen 
quord vinculum merde diffelprret und autgench.n wers 
den, Woinuch ıce. Gegeben Yıven ım Conpforio den 
9 Zuup 1798, K 
v, Zennings, 
Maıtım. Subr, 
In fidem 
SG Franzius, 
Bro SönNigk, Majekät zu Dänremark N .rmegen 16, 
Mir zum P'o-nfchen Co: fitorio fämtlıd Berord: 
Deke ILMy Fund diemur:; Wann dıe Stay Confforialtds 
e$ Dräckufivbes , 
"N 
fin Charlotta Friederica Fedderfen geborene Müller 
birfelbft mit Tode abveaangen if; eis werden lc und 
3ede, weld- ar din Machlaß der Bırforbensn irgend 
EINIGE ex quocungue Capite vel caufa Mirrührende Yns 
fprüche zu Daben giauben, oder der Steromaffe al 
Geruldrer, Prandırbaber oder auf andere Urt verbafe 
rt find, Diedurch ein-für allemal und alfo peremtos 
Sıf aufgefordert, daß fie fich mit ibren Unfprüchen 
und Berbinslichteiten dıe Cindeimifchen innerbalb fechs 
die Nusmartigen aber unter Beßelung eines Procurato- 
ris ad acta innerhalb Rmdlf Wochen vom Tage der Bes 
Fanntmachung diefes Üroklama an gerechnet bei Strafe 
ewigen Stil ed und doppelter Zadblung iu dem 
bießgen Yetuariat bei dem Heren Amtsverwalter Sran» 
zius gedörig angeben, die zur Begründung ihrer Fors 
derungen dienenden DoFumente ım Original und unter 
SZurüclaffung beglaubter Ubichriften produsiren, und 
demnächıt weitzee rechtlidhe Derfügung der gefeglichen 
Ordnung nach gemwärtigen. 
Mieen in Confiftorio den 27, Yuny 1798, 
V. Sennngs, 
Capfius Martini, Subr, 
in fidem 
S, Sranzius, 
  
N an Stedbrief, 
ein" Biefelbd® wegen verheimlichter Geburt und Meg: 
merfung des Kindes in Unterfuchung yerathene, u d 
wegen ihres zerrütteten Gefundheitszußandes ihren zu 
Hobenfein adlider Guts Karve wohienden Eltern dis 
meiter zur Berpflegung übergebene Per/on, Namens 
Dorothea NTargarerba Dirrmann- ik an 29ften Diay 
d, 5. oder ven Dienfiag nach Pfirgken, unter einen 
Borwande von dort weggegangen, und hat fich bisher 
nicht mieder eingefunden. 
Die Iuculpatın if etwa 26 Jahr alt, ziem! Dh lanz 
ger Statur, glatt von Seficht; fe Dat einen Heinen 
Mund, eine mäßige Nafe, dlauiscde Yugen, braunes 
ren EINEN RLDAS FUAden Morkopf und Irägt fich un 
eben grade. Beim Weggchen hut fiz eine weılle Wige 
von Keeper, mit einem febrarzen Band und eınem Als 
but auf Dem Kopf, ferner einen fhmwarz und men No 
und eben fo Eumleurtes Futterhinıd, bades von Kattun, 
ein fdmwarze8 feidenes uch um den Hals, weile zrwirne 
Amp Und un gezogene Schuhe ohne Schualen ges 
Fugen, 
Da nun der Gerechtigkeit an der Miederhabbhaftwers 
dung diefer Derfon gılegen ın: fo Mmerden alle und jede 
Dbrigkeiten in fabficium juris et fub oblatione ad reci- 
proca hiedurg erfucht, obenosfhrwwosne Perfon ım Bes 
Fretungsfall zur g-fängl.chen Duft zu bringen, dem bies 
figen Gerımt von ıhrer ge chebenen Berbattung rechts 
geneigt: Nachricht zu ertheilen, und dıe SIneutpatın dems 
nächtt gear Erhattung der gebabkun Kolen und etwanıge 
ES dir gewöhnlıchen Meverfaln miederunı außs 
Jul eferm, © . 
Simt V.oener Criminalgericht den 2. Yu!y 1798, 
tn 1 Ni, CHINESE, SG. SranBıug, 
Ey die Stelle des Erbpächters Johann Türgen Her 
ST forf zu Etbhorf, weiche 146 Scheffel und 31 [Rus 
tben wüsicat bar, urd mora-f ein jährlich un die 
ufbsberrfchaft ju erlegender Cano: von 127 x 1408 
bhafft:t. u 1100 x DerFauft worden Sl: 10 darauf ade 
fo ergeDen hat, daf.clle Slaubiger aus dem Kaufs 
hilıng nıcht D friediget werden Fönnen: als hat mau 
von Gerichtsmegen nÖfbig eradict, de Stelle zum 
MHebsebot Auszufichen; HNdD DieNU Terminus Auf Dem 
  
  
ES
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.