Full text: Lübeckische Anzeigen 1798 (1798)

Qüßbechiehe STmzeiaem 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefen 
nöthig und nüßlich if. 
  
g48iies Stüt, Sounatends den 16. Juuill 1798. 
nat NEO Wa Cr EDEN 
en ENT TEE EEE EEE ZEIT 
uf Aınpforicen Dni. Lt. CHRISTIAN NICOTAUS 
N CARSTENS für Sc Diedrich Mırgen Tiorche in 
Cura füneris & hereditatis der piejelbu d2n 25, Yu, D. 14, 
yerordeu.n Zunafer Marin Blifaherh Krevimann (If 
Diefeldit valvis Curie, wie aud) zU Dam burg und Lauch: 
Durg ein pablicum Proclama affıdırt vorbanı cm verImdgE 
deffen alle und j de etwan.ae Erben der ernannten Erbs 
Um peremtorie vOrgelnaden werden. 11 länaftens den 
13, Dctob ac. ım Nıcdergr richt hiefelnir zu melden und 
ihr Erbrecht aehödrı. zu zrmweifen, In deffe: Ermanaelung 
ader zu gemwärtıgen, daß fiz nach Yblaur diefer Frift wel: 
ter nıcht damit geböret, fondern prächudiret und Ihnen 
ein ewiges Stillfchweigen auferleg f, mit diefer Erbfhaft 
aber fo dann nach Stadtrecht verführen werden fole, 
Adum Lubecze d. 13. Jın. 1798. 
      
u mwiffen fen hıemit, daß Jürgen Albrech: Sedemund 
an der Yıtenfahre delegenes Haus, nibf einem 
Mobnuteler den 9. Juny a. c. zUM ZteNMAL gericht: 
lich aufaeboten , Und zu 1000 m& Cour, eingefeßet wor, 
den, cum annexo, daß dasjenige, mas darüber geboten 
wird, den der Hmichrift defleiben haar bezahlet werden 
müfe, und Fein Katutarifcher Menkauf Rott finde, 
Kaufliebhaber Fdunen fich in termino licitationis, als 
den 7. Julo 1798. in Niedergericht huefelbit melden, _ 
EA er n 7 
Ur und jede weiche aus irgend einem rechtlichen 
A Grunde an die von Yoachim Zinrih Tacobfın in 
großen Darin dieher bewohnte ist an feinen Sohn abs 
getretene Hufnerfelle Anfprüche machen wollen werden 
hiedurch vorgeladen. fich damit binnen 6 Wochen bies 
feld zu melden, unker der Verwarnung, daß fe wIDri: 
 arlare mit ibren Forderungen präcludiret, UND vON 
diefer Stelle gänzlich abgerwiefen werden follın, 
Decretum im Srosvogtey, Gericht Rever, Capituli, 
den 5. Iunp 1798. 
Abe We 5 U $.C. Schnoor, 
Hußiz: Yınbamann, 
a der Hufner Yoachim Nernhagen ın Genin feine 
SD dafeldir delegene Hufnerfele, an feinsu Sohn No 
bann «intıdy abyetrefen bat; fo merder hıedurch alle 
und jede, welche aus irgend einekı Grunde, Defe Stelle 
in Anfpruch nedmen wollen, vorgefotdert, fid) mit tbren 
Anfprücden binnen 6 Wochen hier ım Gerichte zu melden, 
unter der Verwarnung: daß fie fon? präcludırer, und 
mit ıdren Forderungen von Diefr Stelle, ganz abge: 
wwiefen werden folin, # N 
Decretun im SGrosvogten. Gericht Rever, Capiruli, 
übe den 9. Yung 1798. 
FÄRE Us 8. €. Schnoor, 
“udisomimann. 
ur Verpachtung, der, Sinem Hochm, Domfkaprttet 
zugändigen Nohrmerdung auf Dem Hemmelnorfer 
  
     
       
  
   
auf den Dornerfag der 28, d, M 
zn die Dach Hıedhuber fc am 0a: 
uın ır hr in dem Körger Hı 
    
   
yc Wprue: 6 
vurf eu fi 
     
  
  
z 1758 
$ €. Schoor, Yufijamtinanır 
DES der Halbbüfecn Andreas Rdpr ‚4u$ Ma: 
tefom zu erbehnen grBeben, dafrer Die 7 f habe, 
fein? in Mutekvom delencne Halddafe, feinen Cole 
N5ohann Andreas Röper zu übertraden und zn deut 
Eude ole, welche an gedachte Haldbufe einige Antdes 
rungen Haben Fönnten, Öffentlich eonvocıten zu (afın, 
auch daben geziemend gebeten, daf.Legteres Durch Abe 
getung eines landubliden Proclamatis gefüh:hen udgte, 
und dann deffen Sefuch gew Aiuhr.t worden; 
Yıls werden alle und jede, welche an die dem Halbe 
Hufener Andreas Röper zufländige, in Mat Fow Deles 
gene Halbbhufe eimge Forderungen und Anfprüche; fels 
Dige rühren der aus weichem Srunde fe immı;r molen, 
zu baben vermeinen, Diemit <,tıret und vorceladen, (ol 
he ıbre Forderungen und An prüche am 21. Kuln Diefes 
SGahres, Morgens um 101bht den Dieflıem Aıkteyerichte 
gehörig anzugeben und zu ermweifen, Mit der au: drücke 
Arehen Verwarnung, dap diejenigen, welche id am vor 
befagten Tage mit ihren Forderungen zu ine.den verab- 
fäunen, damit präcludıret und ihren fo!chei daidben cm 
ummermädhzendes Stlfhnwugen aufsrieget werden fohe. 
ur Publıcalon des Präciufivbejdeides 7e:7d zu« 
ng pP auf den 2, Yuguß h. a. hiemitteift ande 
rahmet, 
Unter dem vorgedruckten Kaltenhdfifhen Amts : Yu 
fiegil. Smartow den 9. Juny 1798. 
(L. 83 Hochfürfil, Bifchdf. Lübeck, 
Uuts: Gericht dafeibk. 
et werden nunmehro nach Volkfirekung des im Pro- 
clamaze von! 21. ptil d. I. angedroheten Nactdeils 
auUg diejenıgen, welche fich mit ihren Anfprüchen an den 
Drachlaß des aur Morier Mühle verforbenen Papierfa- 
bricanten Pigel und feiner beiden mit Tode cbgegange: 
nen Ehefrauen der Sopbie Voß aus Kefchow und der 
verchlid ten Pusbackt”, um gefirigen L.quidationstermin 
nicht gemeldet, mit felbıgen gänzlıd abgemwiefen, und 
ibucn Desfalls ein emiges Stilfchmweigen hiemut auferlegt. 
Decretum Ymt Schlagsdorff ju Magedurg, den 6. 
eng 1798. 2 
Herzogl, Amtsgericht Diefeldet. 
Danekwarth, Drenkhadn, 
  
      
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.