Full text: Lübeckische Anzeigen 1795 (1795)

  
  
Enbeckitche Mnzeigen 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen BWefen 
ndchig und nüßlich if, 
I5te8 Stück, Sonnabends den 21. Februar 1795. 
  
a der Fährpram zu Travemünde diefen Winter vöNig 
„,) abgängig geworden, aber ein NeEUET bereits in Ars 
beit it und nach Derlauf et Wochen fertig feyn 
wird, worüber alsdann die rende Anzeige in dies 
fen Blättern gefeheben (ol; fo bhat mau nicht ermangeln 
mwoßen zu Tedermanns Machricht Gekannt zu Machen ; 
Do die Maflage mit Magen dafelhf vor der Hand ein: 
geftellet ift, einzelne Yferde und Fußgänger aber, nach 
wie DDr befördert werden, 
Qu mg CO DiENHE daf des Gläfers Wicolaus Schulz 
in der An lenfiraße belegenes Haus mit den dazu 
gehörigen 4 Wohnungen, den 7. Fedr, a. c. ZUM ıßten: 
mal gerichtlich aufgeboten und zu 4000 m& LEour, eins 
efeget worden, cum annexo, Daß Die Kehten 18009 
von gefündiget und mit dem, was über den Ginfag 
geboten wird, ben der Umfhritt des Haufes banr be: 
jahlet werden müfen. 
Kauflichhader tönnen fi in termino Kicirtationis, weis 
<her in der dritten Sudhafkotions:Schedul bekanut ges 
macht werden wird, im Miedergericht hiefelbt melden. 
BekanntmahHung, 
m 1oten d. M., Vormittags, if auf dem Wege nach 
Syfraeksdorf nahe at Mondel der Körper eines NEWS 
gebohrnen Kindes weiblichen @efchlechts in i.em meiffen 
jeinenen Beutel gefunden worden, Zum Behuf der Nds 
el Unterfuchung diefes Vorganges werden von Mar: 
allg: Gerichts wegen alle diejenigen, weiche von der 
Sedurt diefes Kindes weitere Auskunft en fönnen, 
aufgefordert, ihre etwanige Wiffenichaft bey des Herrn 
Senators Bilderbed Wohlw. unverweilt anzuzeigen. 
Dem Angeber wird die Berfehweigung feines Namens 
Hud eine angemeffene Belohnung Obrigkeitlich zugefichert. 
Lüber den 18, Februar 1795, 
Yon Gottes @naden Carl, Deriog zu Mecklenburg, 
Kürf zu Wenden, Schwerin und Nageburg, auch Graf 
zu Schwerin, der Lande Noftock und Stargard Herr 16, 
es dat die Bormundfchaft der nachgelaffenen Söhne 
des weil, biefigen Sebheimen Cammerraths Reinhard Uns 
unterthänigfk zu vernehmen gegeben, wie ihr ohnlängt 
großjährig gewordener Curande Theodor Chriftian Tob, 
Friedrich Reinhard bisher fortgefahren fein Dep win 
zu verfhwenden und Schulden zu Machen, und daher 
um die Öffentliche Vorladung Sa @Siäubiger, und daß 
berfelde, um ihn an AM erfchwendungen zu bins 
SEN pre prodigo möge erflätet werden , unterthänigk 
ebeten,. 
ann mwır nun bey den vorwaltenden und ad adta 
befcheinigten Umfänden und in Srwegung des Reinhard: 
fden Feltaments Mırs- dewogen gefunden haben, dem 
Gefuch zu deferiten; als werden nicht nur alle und jede 
  
  
die an gedachten Tdeodor Reinhard Anfprücde und 
Forderungen haben, oder weiche Yfänder und Sachen 
von ihm befigen, hiedurch citiret, am ı7ten Fünftigen 
Monats März vor Unferer Megierung bieferdft zu er» 
feheinen und Ihre Forderungen fub poena praeclufi 
erpetui flentii anzugeben und zu rechtfertigen, auch di 
in Händen habenden Pfänder, dev Berluk ihrer Fordes 
zungen, einzuliefern, fondern es wird auch obgedachter 
Theodor Kembard biemit pro prodigo ertfäret und 
ibın die eigene Verwaltung feines Vermdgens unterfagt, 
dergeftalt, daß mit fe A 
alt, b ‚ ohue Beokummung 
nes bisherigen Bormundes, 
  
; e$ Amtehauptmanng 
Quindard ke Nemerow , welcher (EFNEETT zum Cu: 
ratore defieiden biedurch Defekt ‚wird, Feine rechteuere 
bindliche SGefchäfite eingegangen, am wenigken aber 
Schulden von ihn contrabirt werden Fdunen, widrigen: 
falls fosche von ihm eingegangene Berbindlıchfeiten null 
und nichtig feon foken, Wornach ch feidige zu achten, 
den La Unferm Dombofe den Nageburg den 2968en 
(L.S.) 
Ad Mandatum Sereniflimi um, 
Herzog). Mel zur Nagedurg. Re gie 
rung erordnete 6 3 3 
Cemu- Mätde, eheime Jußig: und 
Y.p. Seip, S, v. Dülow. D.C, Boccius, 
Armen; Anftalt, 
MH 17, Febr, wurden von einem Mitgliede der 
Adminifration des Jnkitutg 10 dan, Ducaten 
„Wegen einer gewonnenen Wette “ für Franke Arzıne 
überreicht, und bey dem Canton Buche No, 5, 
zo Nehl. Ct, „zum nüßliden Schulunterricht für 
arme Kinder ebargenen: 
In der Canton - Düchfe No. 43. fanden id 3 
dan. Ducaten für Frante Nothleidende, 
Deym Prackidio gingen am 19teu Febr, ein: 
4 Rehl. Et, zu Brod für Arme, von einem Hoks 
freiner ED einer Sieh ; Da efchentt, ung 
am 2often gelangten vom (öbiichen Novogrodes 
rer Collegium 52 MB Er, ans Inftitut, greönän 
m Donnerfag den 12, M itte 
BEE GEL a 
Fu der einen Bude N RA DS ce lade. Sub 
VA 
SHofplay; durdd den beendigten Madler SEC FE 
h - , 4 MM, D. Melchert,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.