Full text: Lübeckische Anzeigen 1795 (1795)

m SFrentage den 5, Tui Nachmittags um 3 be 
2 foll im Schütting Öffentlich an den Meifdietenden 
verkauft werden N 
in großes Wohnhaus unten in der DeceFergrube 
Es if nicht modern, aber defto felter und daurbhaft 
yon Manern, Balken und Sparrn, Dach und Fach, 
Alten nach der Straße if ein großes fbönes Zims 
mer und ı Fleineres, bende mıt Defen: über Lenkeres 
noch ein Zimmer ohne Ofen, Eine große Diele und 
utüche. 
? Sim SeitenfAügel unten ı großes und ı FHeineres Zim: 
mer, bende heigbar; dabinter noch ı Cabinet; oden ı 
großer Saal und z Kamımern unauggebaut. A 
Sim Hintergebäude ein Pferdeftal, morin die Krip: 
pen mit‘ Kupfer befehlagen, ein Logis fürn Kutfcher 
unten, ein heisbares Zimmer oben, und noch eine Kanır 
mer; eine Mangelkanmımer und Holzboden, über welchem 
noch ı Boden Nest, 3 
Ein geräumiger Gof mit Wafchhaus , FEupfernen 
Kumm und Kunfiwafer. e N 
Gin großer Raum if unterm Seitenflügel, und einen 
neben der Diele; mie auch z Kellers, 
, Meberm ganzen Borderhaufe find 4 Bodens, wovon 
2 mit Korn b-'egt find ; auch verfkhiedene Kammern und 
Di Mouchkammer, Neberm Seitenflügel If ein großer 
0Dden. 
Eine feinerne Treppe am Seiten: und Hintergebäude 
führt durch alle Etagen, : 
Sin der Brandcafia fteht es für 12200 mA, 
Mehrere Nachricht giebt der confirmirte NUM 
. X, Coffel 
DM Mittmochen den 10. Juny Nachmittag um 3 Nbhr 
5A fol im Schonenfarer Haufe Öffentlich an den Meiftz 
bietenden verkauft werden ; 
Ein am Klingberge nahe bey der Wagemanfiraffe bes 
Jegenes Wohnhaus, N v 
Hinten befinden ficdh 2 heigbare Zimmer, das eine mit 
einem Alkoven, eine helle Diele, zugemachte Küche nebft 
Epeifetammer, In der erken Etage find 3 heigbare 
Zimmer und 2 Kammern, In der 2ten ein großes Zim: 
mer und einige Kammern, darüber 2 Böden, Im Flü: 
el find unten 3 heigbare Zimmer a dergleichen 
Ed und eine Kammer, darlder ein Boden, Hinz 
term Haufe im Steinhof ik ein Wafchhaus nebft laufen: 
des Kunfmwafler, noch ein großes zum Magen:NRenufe 30. 
zu gebrauchendes Gebäude und ein Pferdeftall ws Pferde, 
au ein großer Garten mit einen Portal. Nach der 
Magemaniiraye If eine Ausfahrt nebit zweny Wohnungen 
Die Jährlich 96 mA Miete geben. Unterm ganzen Vors 
Dderhaufe und SD find größentheils. gewälbte 
Keller, Nähere Nachricht geben die beendigte Makler 
N. Schlick und P, £. Ling. 
SBüderauctiomn # 
Mu Montage den 15. Yunii u. f, £., fo im Yudie 
torıo zu St, Catbarınen eine Sammlung von 2200 
Büchern, welche größtentheils die Eheologie und die 
{ dnen Wifenfchaften betreffen, den Meiflbietenden 
entlich verkauft werden. AYuffer vielen guten Lefebiz 
<bern, find unter andern fih vorzüglich auszeichnenden 
Werken auch: Blochs Naturgefehichte de Deutfchs 
Jands; Defi. Naturgefchichte der ausländ.fchen Fijdhe, 
mit ikumin. Kupfern; Duffone allgem. Naturgefchichte; 
Defl. NMaturgefch. der Bögel und vierfüßigen Lhisre 
u, 1... mit daden. Für Bücherfreunde if das WBers 
geichnis mit dem Ynhange zu haben ben dem Auctionas 
Tius S, $, I. Römbild, 
  
  
$- 
  
Uuß der Hand, oder an einem von dem Bo 
des heil, Geift Gottes De nächfzubeftimmenden 
eygerieht 
Sermin, fol eine, "in dem Heil. Geift Dorfe Krum 
das eine Meile von Zübeck belegen if, fehr N BerRenDafE: 
große SEEN NE verfauft und nach dem Verkauf 
er abgeliefert werden. Das Nähere if ben dem Hr. 
F. Rodde, wohnhaft in der Breitenfraße, u erfragen. 
us der Hand ik zu verkaufen: ein großes felles 
Wohnhaus, in der Mitte der Tohannisfraße dele: 
gen, In diefem Haufe befinden Ab” 8 heizbave Binmer, 
mebrentbeils. ausfapejirt 5 eine geräumige Diele und 
Küche, woben in Speifefeller ; in der Küche laufendes 
SKunfwafer; gute Böden, nebfi eine MauchFammer, 
m Hintergebäude ein vor 3 Yahren er aufgebautes 
Mafchhaus, worin auch laufendes Kunfiwaller if; ein 
feböner Garten mit verfchiedenen guten Fruchtbaäumen, 
woben gutes Grundwafjer ; auch ift im Garten ein ziem- 
lich geräumiges Gebäude, Ferner befindet fich bey dem 
aufe ein Gang mit 6 Wohnungen, dıe Jährlıch 50 2@ 
iefbe geben; ein RUIroN, Pferdeftall nebft mehrere 
Bequemlichkeiten, Diefes Haus ned die Wohnunaen, 
wie; auch das Gartengebäude il er voriges Sabr von 
Grund aus neu gebauet, und mit neuem Dach und Minnen 
verfehen. Alles befindet fich ın dem been daulıchen 
Stande. Kaufliebhaber Geljeben fich zu meiden ben 
. 5. U oben, 
(O angenehmer Garten aufferhalb dem Holfkenthor bın- 
ter St, Lorenz Kirche belegen, worauf ein wohleins 
gerichtetes und fedr bequemes Mobnhaus neh Sartner: 
aus, auch febr guten Stall und fhönes HBrunneniwaffer 
endlich, (aus ocr Hand zu einen: vSllig werchfennden 
Preis zu verkaufen, oder zur Sommerluf zu vermicthen. 
Se erf ausgebaufes Haus, woben eine ZuFüche, gute 
Zimmern, Dielenraum, Boden und Hofplas, febet 
zum Berfauf oder zur Miethe, und tann gleich benußgt 
werden, Yuch it eine faß neue grün faquirte moderne 
Ebaife mit weißen Tuch ausgefhlagen, und Ahrniicher 
BVockdeke, worin 2 vder 4 VDerfonen commrode fahren 
Fönnen, und die forwohl in der Stadt als auf Reiten zu 
gebrauchen if, zu verkaufen. Das NMäbhere von beyden 
erfährt man ım Addrefhaufe, 
SS der 58fien Sueriner Lotterie, fo in 5 Clafen ver- 
tbeilt, wovon die erfe Claffe den 1, Junii g2zj0gen 
wird, find ben mir ganze, halbe, und viertel Loofe, 
1migl, zu der ıııten Hamburger Lotterie, die in 4 Clafen 
verkheult, der Eurfag ın allen 34 me. beträgt und wo: 
von bie erfte Elafje den 22. unit gezogen wird, find 
halbe und PM Dr zu Daben, 
ee „feel. Derer Dereros Wwe, 
Ku Bleiel in der Fleifhhauerfraße mwırd in Come 
„miffton immer verkauft: die dekannten YPfannenz 
fehmidfchen couleutten Tufchen von ı2 Farben, a 6 mE., 
einjach das Stück 10 fl.; Mabhlkäßen a ı ME, 8 fl. 
Pafteltäfichen a ı mE. 15 fl; 12 Dan in Nodr 
a U m, 15 fl.5 auch fehr faubere Käßchen don Mahas 
ln Holy, mit 24 Farben, a. ı5 mt, Da biezu die 
einflen Miniaturfarben genommen, und daher den fo: 
genannten Engl. Le nd, fo empfehlen fie ich wegen 
ıbrer äußerlichen Schönheit und innern Güte, Der Derz 
fuch wird es zeigen, daß fie allen bekannten Yrten völ 
lig gleich, vieNeicht gar übertreffen. 
ey Yob. Zerm. Brodmann in der Holfkenfra 
BD in dem Haufe die Stadt Amfterdam, ft Fe 
rother und weißer Kleverfaamen zu haben. 
1 neuer Stubhlwagen mit Ehaife ik aus der Hand 
u verfaufen. 
bey mir ganze, 
a
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.