Full text: Lübeckische Anzeigen 1795 (1795)

Ba 0 EL LI 
  
9 m Donnerfag den 21.DMay, Nachmittag um 3 Uhr, fon 
im Schhtting Öffentlich am Meifdiesenden verkauft 
mirden: Ein im baulichen Stande unterhaltendes feßtes 
Mobhnhaus, an der Trave zwifchen der Mengfirafe und 
DBekergrube bzlegen, worin feit vielen Yahren die Sifens 
und andre Handlung getrieben worden, In diefem Haufe 
befindet fich nach unten zu eine Krambude nedf z Heine 
ynen, ein großer langer Maum unter dem Haufe, 
nd hinter dem Maum ein Speifekeler, In der erften 
Etage eine geräumige Diele, Zuküche, Hangeifammer, 
ein großes Zimmer nach der Gaffe, fo geheißt werden 
Fann, nebit cine Krahmkamnser, Gm Hintergebäude ein 
großes Zummer fo geheigt werden Fann, nebf 2 Feine 
Zimmer, ein langer Boden über dem Hintergebäude, 
Hofplas, Wafchhaus, Stallraum ıc, Diefes Haus hat 
Nach vorne zu 3 gute Bodens , und if in der Brandcafle 
verfüchert. Nähere Nachricht ertheilet_der beendigte 
Macdier_ „ S. €. Kröger. 
m Mittwoch den 3. Kuny Nachmittags um 3 Uhr, 
fol im S@ütting Öffentlich verkauft werden: 
Ein (hdnes, qrofes, veftes und in gurem baulichen 
Srandeunterhaltenes Wohnhaus am Rlingberge, 
nicht weit von der großen Schmiedefiraße, nedit 
dem dezu gehörigen Aaufe in der Schmied:fkrafe, 
welches jährlich 30 > @ Cour, Miethe giedbr Im erfen 
Haufe, mo einige Yahre die Gemwürzhandlung getrieben 
worden , befindet fhch eine große helle Diele, auf beyden 
Seiten gute Zimmer die gehenzt werden Fönnen, cıne 
SKrambude, große helle Küche, woben eine Speifetanı: 
mer. In der erfien Etage ein großer geräumiger NıD: 
derner Saal mit einem fchdnen Dfen, auch ein Neben: 
immer. In der 2ten Etage ein Zimmer fo geheigt wer: 
en fann, nebft z Eeinen Zimmern. Sn derzten Etage 
2 Kramkammern. Die Bdden find alle veß und gut, 
Sim Hinterfügel ein großes Zimmer das geheizt werden 
tanı, und noch ein Zımmer nebft Kammer; oben diefe 
2 geräumige Zimmer mit Defen, Unterm Haufe 2 gute 
Irodne Balken: und gewölbte Keller, worin aufz Stellen 
Taufendes Kunfimwaffer. Im Hofe cin Wafchhaus wobey 
Taufendes Kunfwafjer. In HiieefRügel ein Dferde: und 
Holzkal, mwohber Logis fürn Kutfcher und Bedienten ; 
au if ein Ausgang nach der Schmiedefirafe zu dem 
Zunterbaufe, mo erde zc, durchasführt werden Fdnnen, 
Diefes Haus hat nach oben zu eine fchöne Ausficht nach 
der Mühlenfiraße; auch if es in der Brandcafe verf: 
<bert, Nähere Nachricht giebt der ErrpiS EN 
N „9. €, Kröger. 
9 der Hand if zu verkaufen: ein in der L - hlemns 
firaße belegenes großes Haus, welches ganz durch: 
gedaut, und mut fehr vielen großen und Hanen Zımmern 
Dverfehen, eine befonders raumliche Diele, große heke 
Küche, ein fhdner Seitenflügel, ein fehr großer ınit 
vielen Obfibdaumen befepter Garten, hinter welchem ein 
großer Stall; wovon weitere Nachricht ertheilt der Deenz 
Ddigte Mackler €, £. Nordtmanı, 
H% Dounerkag nach Pfingften, wird feyn der 28. May 
d, X. werden auf dem Hofe Sopbiendabhl im Layen: 
burgifbun, allerhand Modilien, Pferde, Dchfen, Kühe, 
Starten, Schweine, Ucekergeräth, wie auch gute Bau: 
Magens, In Öffentlicher Auckon verkauft und dem Meißz 
bietenden zugefchlagen werden, Sopbhiendahl den zıfken 
aD 1795. N MWittwe Diefteln, 
efte Detersb, Seife wird zu 5 mE. 461. das Lpf. ver: 
Fauft oben in der Fleifchhauerfitaße bey Yobhann 
Peter Schulz, 
Ss bat jemand etwas gutes Braumalz zu verkaufen, 
„ Der Berkäufer ıß im Yddrefhaufz zu erfragen, 
  
   
  
Mu Mittyochen den 10, Yuny Nachmi!tag um 3 Uhr 
++ foll um Schonenfarer Haufe Öffentlich an den Meiß: 
bietenden verkauft werden; 
Ein am Klingberge nahe bey der Wagemanfirsffe bes 
legenes Wohnhaus, 
Unten befinden fich z heigbare Zimmer, das zine mıt 
einem WAlfoven, eine helle Diele, zugemachte Küche nebft 
Speifetammer, In der erfen Etage find 3 heigdare 
Zimmer 129 2 Kammern. Sn der zten ein großes Zim: 
mer und einige Kammern, darüber 2 Böden, Un Flü: 
gel find unten 3 beigbare Zimmer oben 3 deryleichen 
Zunmmer und eine Kammer, darüber ein Boden. Hinz 
term Haufe im Steinhof if ein Wajchhaus nebft laufen: 
des Kunjiwafjer, noch ein großes zum Wagen: Remife 16. 
zu gebrauchendes Gebäude und ein Pferdeftalk zu 4 Dferde, 
audd ein großer Garten mit einem Portal. ach der 
Magemanfrafe {IF eine Ausfahrt nebit zwey Wohnungen 
die Jährlich 96 mA Miete geben, Unterm ganzen Vors 
derhaufe und Seitenflügel find gröftentheilg gewölbte 
Keller. Mähere Nachricht geben die A Makler 
$ M. Schlif und D, €, Lang. 
Hl Mittwoch den 10. Junit, Dkachmittags um 3 Uhr, 
fol in Schonenfahter Haufe Iffentlich verkauft 
werden; Ein in der Böttgerfirahe belegenes Haus, worın 
6 beigdare Zımmern, 3 Kammern, 3 feßte Bdden, gute 
Keller, AANOT Hof mit Wafchhaus nebit Naunt 
und fonftigen Bequemlichkeiten, und in der Brandcaffa 
3u 3600 ME, verfichert It; durch den beeydigten Mackler 
? — 5. D. Deom 
(Sin großes Wobnbaus unten in der Dekergrube 
If aus der Hand zu Kauf, 
Es if nicht modern, aber deko felkter und daurbaft 
von Mauern, Balken und Sparen, Dach und Fach. 
Unten nach der Straße if ein 000 (bönes Zinte 
mer und ı tFleineres, bende mit Defen: über leßkeres 
Zn a Zimmer ohne Dfen, Eine große Diele und 
DUFudDE, 
Sm Setennige unten ı großes und ı Fleineres Zims 
mer, bende heigbar; dahinter noch ı Cabinet; oben ı 
großer Saal und z Kammern unausgebaut, 
Sm Hintergebäude ein Pferdefall, worin die Krip- 
ben mit Kupfer befhlagen , ein Logis fürn Kutfcher 
unten, ein beißbares Zimmer oben, und noch eine Kams 
mer: eine Mangelfamımer und Holzboden, über welchent 
a ON Kegt, f mit Wafb 
in geräumiger Hof mi afchbaus , Fu 
Kumm und N UMDANT ® 2 EHRIENEN 
Ein großer Naum if unterm Seitenflügel, und einen 
neben der Diele; wie auch 2 Kellers. 
Yeberm ganzen Vorderhaufe find 4 Bodens, wovon 
2 mit Xorn belegt find; auch verfchiedene Kammern und 
a Kauchfammer, YHeberm Seitenflügel if ein großer 
„Eine Beinerne Treppe am Seiten und Hinter, 
führt durch alle Giagen.. A SEE 
Mehrere Machricht giebt der confirmirte UNE 
® ‚ BD. %. Coffel 
Cg1 der S8ßen Sueriner Lotterie, fo in z Claflen ven 
) theilt, wovon die erfe Elafe den 1, Yunii gezogen 
wird, find bey mir ganze, balde, und viertel Loofe, 
Umgl. zu der ıııten Hamburger Lottetie, die in 4 Clafen 
vertheut, der Einfag in allen 34 ME, beträgt und wos 
von die erfie Clafe den 22. Yunii gezogen wird, find 
ben mir ganze, halbe und viertel Loofe zu haben, 
wey gute Mogelbüchfen ee eb Mi 
e uchfen mit allem Zubehör, find bile 
3 Hig8& Preifes zu verfaufen, 
  
  
ME
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.