Full text: Lübeckische Anzeigen 1795 (1795)

  
  
N geht die Auction ben mır wieder an, Die Ur: 
tifeln welche an dem Tage uach der Meihe vor; 
Fommen und aufgeralmt werden, find folgende 
GSeidenbänder, Floret & Flohr Bänder , wollen 
Bänder; Blonden und Spigen, Seidne Tücher, 
Slohr und Flohrtücher , Nähfeide, Zwirn, baum: 
mwollne Müßen, feidne, baumwolhne und wohne 
Strümpfe, Marli, Handfchuhe , feidne und halbs 
feidne Welten, Manfchetten, feidne Watten, und 
mebrere dergleichen Waaren, 
Dienfag werden Alle halbfeidne Zeuge verFauft, und prä: 
cife um ı2 1lbr eine Darten breite goldne Treffen. 
Mittewochen, die von benden Tagen noch übrigen Sa: 
hen und alle courantefle fchwarzen Seidenzeuge, 
nebit einigen Stücken Coatings. MB. L. Coffel. 
Diakas den 5. May, Bornuuittag um 9 Uhr, follen 
in meinem Haufe in der Albfiraße an den Meifte 
bietenden verFauft werden : Einige brillanten und andre 
NMinge, nebft Dhroehänge und Halsfkück, eine goldene 
Damesuhr und andere Sachen von Gold, Silbergeräth, 
als Kofce: und Milcheannen, Theetopf u. dgl., Bor: 
lea: €$=- und Theeldffels , verfehiedene Sachen von 
Silber, vergoldet , einige Portugalöfers und andre gols 
dene Münzen , viele Sılbermünzen und Medaillen, 
wmworunter fich fchöne feltene Stücke befinden, ferner ein 
filberner Theekeffel mit Fuß und Lampe, eine fchöne 
goldene Dofe 2C. : 
Ö .E, Kröger, deeydigter Mader, 
an Mittwochen den 6, May Nachmittag um 3 Uhr 
A fol in einem NMaum aufm Neinfeld an den Meilts 
bietenden Öffentlich verkauft werden N 
diverfe Sorten abgelegene Medoc Wein 
durch den bemudıgten Makler PL. Lang, 
D der Hand oder am Mittwochen den 20, May, 
Machmittags um 3 Uhr, fol ım Schonenfahrer 
aufe Öffentlich am Meifibietenden verkauft werden; 
in vor z KVahren neuerbautes Haus in der Mitte der 
Fieifchhauerftraße belegen; in diefem Haufe befinden fıch 
2 große Korn-Eoden, ein großes Zimmer auf der Diele 
fo gebeigt werden Fann, oben diefes Zimmer ein großer 
Saal nebft noch ein Zimmer, legferes mit einem Ofen, 
alle gaffenwarts belegen, AYuf der Diele eine Zuküche 
und Speifetammer nedfß laufendem Kunfwafir; um 
Hinterflügel 2 Zummer, eing mit Ofen verfeben, darunter 
ein Speifefeller. Im Hofe ein Wohnhaus nebft Stall, 
ein großer Garten und Wafchhaus, woben Srundwafer 
zum Aufmafchen. Es if in der BrandsCaffe verfichert 
und ertbeilet nähere Nachricht DEE DEN Makler 
t 
. € Kröger. 
9 jm Donnerfag den 21.DMay, NMacdmiuttag um 3 Mbhr, fol 
im Schltting Öffentlich am Meiftbietenden verkauft 
werden: Ein im daulihen Stande unterhaltendes feßtes 
Mohnhaus, an der Trave zwifchen der Mengfirafe und 
MBeckerarube belegen, worin feit vielen Yabhren die Eifens 
amd andre En getrieben worden, u diefem Haufe 
befindet fich nach unten zu eine Krambude nebf 2 Feine 
Kammern, eir großer langer Raum unter dem Haufe, 
End hinter dem Raum eın Speifekeler. In der erfien 
Etage eine geräumige Diele, Zuküche, Hangelkammer, 
großes Zimmer nach der Gaffe, fo ge eißt werden 
, nebft eine Krahmkammer, m Hintergebäude ein 
Zimmer fo geheigt werden kann, nebft 2 Feine 
, ein langer Boden über dem Hintergebäude, 
, Wafcdhaus, Stalraum 10, Diefes Haus hat 
DONE ZU 3 Güte Bodens, und if in der Brandcafje 
Nadere Nachricht ertheifet_der beendigte 
9. €, Kröger, 
  
  
  
     
  
  
  
m Donnerffag den 7, May, Nachmittags um 3 Uhr, 
„fol in einem Haufe unten in der Beckergrube ver: 
Sand, ertin. @ereibbapier, Kotpdein, okdud. ran 
, ordin. eibpapier, Mothitein, hoYAnd. Braun- 
roth 26, durch den beeydigten Madier = 
n 5. SH. Hevn. 
in großes Wobhnbaus unten in der Dekergrube 
EEE Blu 
If nicht modern , aber defko feßer und daurhaft 
von Mauern, Balken und Sparen, Dach und an Ü 
Unten nach der Straße if ein großes fchönes Zima 
imer und ı Fleineres, bende mit Defen: über lenkeres 
AAN Zimmer vdne Dfen, Eine große Diele und 
In Seitenfügel unten ı großes und ı Heineres Zim: 
mer, Bende heigbar; dahinter noch ı Cabinet: oben ı 
großer Saal und z Kammern unausgebaut, 
Sm Hinter ebäude ein Pferdeftall, worin die Kripz 
pen mit Kupfer befchlagen , ein Logis fürn Kutfcher 
unsen, ein heißbares Zimmer oben, und noch eine Kams 
mer; eine Mangelkammer und Holzboden, über welchem 
Ude Uotil Hegt. f mit 
An geräumiger Hof mit Wafchhaus 
Sa u Kuniwafier e en ü 5 EUBEnEn 
in großer Maum if unterm Seitenfügel, und ei 
neben der Diele; wie auch 2 Keilers. WO, nd ine 
Neberm ganzen Borderhaufe find 4 Bodens, wovon 
2 mit Korn belegt find ; auch verichiedene Kammern und 
Do SROUChEAMIMIEE, Neberm Seitenflügel if ein großer 
Eine feinerne Treppe am Seiten = und Hintergebäu 
führt durch alle Etagen, © KA 
Mehrere Nachricht giebt der confirmirte Makler 
n  ®. ©. Coffel 
DE der Hand if zu verkaufen, ein in Holfein zmwey 
Meilen von Lübeck belegenes Gehöfte, worauf ein 
fat neugedautes Wohnhaus, ein NMebenhaus wobey die 
Kruggerechtigkeit. Ben diefem Gehfte find circa 100 
Zonnen Saat-Land fafß lauter Weigenboden, 25 Stu 
Holländer Kühe, hinreichendes Wiefen : Land zur Aug: 
ütterung des Viehes, 5 Pferde, ein completes Iıvenz 
arium von Ackergeräthe ıc. Mach if ein ziemlich beträcht: 
Luder Vorrath von Weichhölzung daden. Das Nähere 
if zu erfragen bey dem beeudigten ES 
N „ £, NMordtmann, 
Mi der Hand if zu verkaufen: ein oroßes feltes 
Wohnhaus, in der Mitte der Zohannısfrafe beles 
gen, In diefen Haufe befinden fich” 8 heizbare Zimmer, 
mebrentbeils ausfapezirt; eine ‚geräumige Diele und 
Küche, mwoben eın Speifekeller ; in der Küche laufendes 
Kunfmaffer; gute Böden, nebft eine Nauchkammer, 
m Hınfergebaäude ein vor 3 Kahren er aufgebautes 
afhaus, worin auch laufendes Kunfwaffer ik; ein 
fböner Garten mit verfhiedenen guten Fruchtbäumen, 
woben gutes Grundmafjer ; auch ift im Garten ein ziem: 
lich eräumiges Gebäude. Ferner befindet fich bey dem 
Haufe ein Gang mit 6 Wohnungen, die Jahrlıch 50 U@ 
Öiethe geben; ein Holzraum, Pferdefall nebft mehrere 
Dequemlichkeiten, iefes Haus nchf dıe Wohnungen, 
wie auch das Gartengebäude ılt crft voriges Yahr von 
Grund aus neu gebauet, und mit neuem Dach und Rinner 
verfeben. Alles befindet fich in dem befen baulichen 
Stande, Kaufliebhaber beleben fi zu melden bey 
. A. Lobhen. 
in leider = und eiy Leinfchrant, von Nußdaum Hotz 
Modern Und gut, find AUS Dir DAand IU DEFFAUfFEN.E 
7 7————
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.