Full text: Lübeckische Anzeigen 1793 (1793)

en Fleine diansantene Steehnadel it verlohren gegan: 
zen; follle (elbige gefunden morden fıpn, nd von 
dem Finder wieder an den Eigener Oder um Yddrephaufe 
au erfragen if) abgeliefert werden, fo mird derfelde 
gerne dafür erkenntlich feyn, 
SE ans Yürgen Yenffen , gedenfet mit feinem 
Sebiffe, Catharina Dorothen (Elıfabeth, unter Kußis 
fer Flagge-nach Neval zu fegeln; weil er beieits 
einige Güter geladen hat, fo wird er mit dem erften 
dabın EEE Er erfuchet die refp. Hesren Kaufleute 
um Ihre Sunf. ES 
SE. Yochim Ricolaus Scheel, gedenFet mit (ei: 
nem Schiffe, die Frau Anna Chrifina, unter Kufz 
fifcher $ingge , zu allererfi nach Meval zu Ifegeln. Er 
empfielf fich denen refp. Herren Kaufleuten beftens. 
SS. ‚Jobann Dartbold Rack:r , führende das 
ECoifr die Frau Catharina, unter Nußifcher Flagge, 
gehet den 23. Dar ben Beriuft der Fracht von hier unch 
Xiga aus dem Baum, Er erfuchet die refp. Herren 
Kaufleute, ihn mit die dahin befinmten Güter zu degün: 
figen; er wird fich in der Fracht billig finden laffen. 
ST. Claus Schröder, gedenket mit feinem Schiffe, 
die neue Freundfchaft, unter Lübeckifcher Flagge, 
nach Niga zu fegeln, und wird den 12, W.atz (wenn 
Sind und Wetter dienen wollen) aus dem Baum legen. 
Er empflelt fich denen rvefp. ARE Kaufleuten befens, 
Si. Iobann inrich Jäger, führende das Lübedi: 
fe Schiff Atgo genannt, gehet fobald die Mitte: 
Fung e6 erlaubt von bier nad Kiga. Er erfuchet 
alfo die refp. Herren Kaufleute die dahin Waaren zu 
verfenden haben, folche im fem Schiff zu verladen; er 
wird fich in der Fracht billig finden Taffen, weil er von 
Kiga feine weitere Beftimmung hat. Be g 
Sf zohannSeirmann, gedenfet mit feinemSchiffe, 
— die Börfe von Niga, unter Kufıfcher Flagge, nach 
ige zu fegeln, und wird mit dem erfien dabhın abges 
hen, Er empfielt fizh denen refp. Herren Kaufleuten befens, 
ST even Zinrich Wulff, gedenter mit ODE 
“ Schiffe, Aerandra Pawlowna, unter Rußijeher 
Singse, nach Niga zu fegeln, und wird mit dem erften 
HE e GUnE Er erfuchet dıe refp. Herren Kaufleute 
um ihre Sunf, N 
S.Differ Michael Zarder, führende das Schiff der 
C junge Mbraham, gedenket mit dem erften von hier 
nach €Tbing zu fegeln; da er ein flachgehendes Schiff 
hat, fo liefert er feine Sahdung: mit fein Schiff an die 
Stadt, Er empfiehlt fich denen refp. Herren Kaufleuter 
welche Güter dahin zu verfenden haben, felbige in fein 
Schiff zu verladen, N AU 
SE Johann Yodim Yenffen, gedenket mit feinem 
Schiffe, Yohannes, mit dem erffen von hier nı 
Könıgsberg zu fegeln, und wird niemand vor fi 
dabin obgehen laffen. Er erfuchet die vefpect. Herren 
Kaufleute, ihn mit die dahin beffimmten Güter zu bez 
günfigen. Er verfpricht feıne Ladung mit fein Schiff 
{rev ohne Bordingskofen an die Stadt zu Kiefern, 
et inrich Diedrich Voß, gedenket mit feinem 
S ‚biffe , der Phönir genannt, von hier nach 
Kdnigsberg zu fegeln, und wird den 9. Marz zuverz 
1äßıg aus dem Baum legen, Er erfuchet die refpect, 
Herren Kaufleute, ihn mig ihre dabin defimmten Gh: 
ter.zu begünftigen. } Y 
fr. Jobanni George Zemprich , gedenfet mit ‚felz 
— nem Schiffe, Kohanıa Carolina, nach Windau 
zu fegeln, und wird den 9. Yıärg aus dem DBauın fegen, 
Er empfiedlt fich denen refp, Herren Kalfleuten defens, 
abgehen laffen. r 
Ihn mt die dabin befimmten Güter zu degünfigen. 
fegeln , und wird mit dem 
beftimmten Güter zu begünft 
fegeln, und wird mit dem 
erfuchet die refp. Herren Kaufleute, ihn mit die dahin 
wan zu fegeln, und wird mi 
MN %D ADaELE ne und ef 1 
in a affen. Er empfie enen refpect, 
Herren Kaufleuten beffens, F ME ff 
ber, Dein un t 
Mn den 8. Marz, dergleichen, in der Dankwerts: 
Fein 
dir unter Steifchhauerfitaße verkauft. 
Kleider, 
diro Halsfchleufe mit h 
und dergleichen, In der untern, Johannisfrafe bertauft 
“ES EELLLA OHL5 EN 
biffer Michel: Zinrich Rölgenberg führend das 
Ce er engine Fann num Denn ER ET 
Teuten anzeigen, wie er den 9. Martii ben Berluft der 
Sracht, von bier nach Königsberg abgehet, und 
empflehlet fich daher denenfetden beftens. 
(€ Hr. Jochim Rablfe grdenter mit feinem Schiffe, 
A 
de Zuffrau Anna e, nach Xönigsberg zu 
fegeln, nd wird nach Schfi, Voß Feinen fi Dad 
Er erfuchet die refp. Herren Kaufleute, 
Sof. Marthigs Diederich Woblers, gedenter mit 
feinem Schiffa, Sofeph, nach Königsberg zu 
fegeln , und wird den” 9, Marz Ohnverzüglich aus dem 
Daum legen, Er erfucht alfo die refp. Herren Kaufleute, 
die dahin dbefkimmten Güter in fein Schiff zu verladen. 
fr. Derer Sriederich Rablif, gedenfet mit feinem 
en la Dire&ion, nach Xoni $berg zu fez 
geln, und wird, weıl er von dorten OFT if, den 
19. Minrz ohne Verzug von hıer aus dem Daum gehen 
bey Verluf der Fract. Er erfuchet die refp. Herren 
Kaufleute, {dn mit die dahin befimmten O®üter zu De: 
günftigen. 
fr. Iochim Sinrih Schiffmann, gedenket mit 
S feinem Gallias-Oehife, Aurora, nach Liebau & 
erfien dahin abgehen. Er 
erfuchet die refp, Herren Kaufleute, Ihn mit die dahin 
igen, 
fr. Yohann Yodim Brevsmübl, gedenket mit 
einem Schiffe, Cifabe Eleonora , nach Liebau & 
erffen dahin abgehen. Sr 
beitimmten Güter zu begünfigen, 
SHE Cbrinopb Cantel, gedenFet mit feinem Schiffe, 
her Flagge, nach Per: 
X hit dem erften dahin abge: 
Sr erfuchet die vefp. Herten Kaufleute, idn mit 
gedenFet mit feinem 
Rußiflcher Flagge, 
niemand vor fich 
ie Einigkeit, unter Sf 
hen. 
ihre @üter zu begänfigen. 
S* ze) et Ysmus Wulff, 
€, der Diamant, unter 
bgegangene Schiffer : 
YA 
Den-26 Febr, €, Blanck nach NMeußkadt. 
Den 25ßen, X. €, Krohn nach Wisınar. 
Den 1, one 
S. Nielfen nach Riga. T. D. Tenffen 
nach Koftock, 
Donnerfkag den 7, März, werden Haus eräthe, Rei 
Betten, auf der A Dertaüft. ? 7 
dergleichen, in der Stabenz 
Onfag den ır, März, werden Hausgeräthe, Kleider, 
und Detten, wie auch CNN Silberzeug , In 
Mittwoch den ı3ten, dergleichen, in der: Hundfitake, 
Donnerfiag. den 14. Marz , werden Hausgeräthe , 
_Lein und Betten ,- wıe auch Silberzeug, Coffee: 
und Milchkannen, Thectöpfe 26: goldene NMinge, eine 
Ohrbandelotten, diverfe Mobilıen 
Sonnabend den oten, 
fraße im Thorweg. 
DM. €. Lipp. 
| _d. 8ten Fr. .M. Cl. um 5 Uhr. 1 
SEUEFERE EEE SEELEN EEE a
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.