Full text: Lübeckische Anzeigen 1793 (1793)

9 m Diontan den 30, Decemb, Nachmittags um 2% 
1lhı, fol im Schonenfahrer Haufe beym Zeden an 
der D lbsefenden Öffentlich vertauft werden: Dir vor 
Dem Hoytntoor bilegene Yehrtau.pfche Kunf: Garten 
mit allen darauf befindlıchen Sebauden, nedft Tas vor: 
Handene arten: @ väthe, wıe auch MıfzBeeten und 
Dazu ochdrigen Senuern; ferner die am Spallier Defindz 
Ken Ba me aud) Barnfchulen ;_ wovon das Yuven: 
tarınm urd fernere Nachrıa £ vom Berkaur zu erlangen 
bey dem beenbiaten Macher €. £. Diorttmann, 
5); us der Hand oder an emem nächubefiumnmiten Taae 
A im Schütung ıf zu veriaufen; Ein ın einer der 
deflen Safßjen unweit der rave fehr bequemes und zur 
Handlung fehr g-iegenes Haus, worın unten 3 geräumige 
Deigbare Zummern, im Hınterkugel und Zucrgebäude 
2 heigbare Zımmern, helle Diele -und zugemachte Küche, 
aufferden noch verfchiedene Kammern, Kelern und fonz 
ftige Bequemlıchkeiten befindlich. Nähere Nachricht 
ertheilet Dır beeudiyte Mackler 5. D. Heyn. 
A’ einem nächfizubeflimmenden Tage fol im Schos 
nenfahrer Haufe ben dem Becken an den Meift: 
bietenden Öffentlich verkauft werden; Ein Haus unten 
m der Fleifchhauerfrtaße beym Heruntergehen linker 
Hand belegen; in diefem Haufe if auf der 
großes Zimmer, eine Zuküche, über dem Vorderzummer 
eine Stube und eine Kammer, in Hıinterfügel eine 
Stube und eine Kammer, über diefe noch z Kammern, 
unter dem Hinterfigel cin Keller, hinter dem Haufe if 
ein Steinbof und ein tleiner Lußgarten mit einigen 
Fruchtbäumen befegt, auch z große Ställe; über. dem 
MWorderhaufe fowobhl als über dem Hinterhaufe find fehr 
gute Böden; uberbaupt if alles Im befen baulichen 
Stande, Nähere Nachricht ertheilt der beeudigte WMacks 
ler . €. £. NMocotmann, 
(Sin wohl ausgebautes Haus in einer gelegenen Gaffe, 
€ w.lches zur Handlung fehr bequem eingerichter, und 
mit 6 beigbaren Zımmern, 2 Küchen und große helle 
Dieie verfehen if, fReht aus der Hand zu verkaufen. 
DYjabere Diachrimt giebt Der been igte Madler . 
. D. Devn. 
aa der Gafwirth Chrifiaun Sriedr. Spaldi 0: 
DL williget ut, feine zu Dafow, YAınts Grevsmübhlen 
3 Deilen von Lübeck, ihm zugehörigen Gafthof cum per- 
tinenti's, als Hof, Scheune, bendthigte Ställe, Wär: 
ten, einer benm Haufe gelegenen großen Miefe, und 
nebft den übrigen Heinen Mafchen, und lauter Waigen 
Ycker zu 36 Schfl. Ausiaat, an den Meifbietenden am 
Bten anuar 1794 zu verkaufen; fo werden deshalb 
Kauflicbhabere erfucht, fich am beffimmten Tage Wiorz 
geans, ım obbenannten Gafthofe einzufinden, wofelbft 
den Meißdietenden der Zufchlag ER fol. Yuch 
Tann das Gehöft fowohl, als die Kaufbedingungen vor: 
her ın Augenfchein genommen. werden, 
us der Hand ifk zu verkaufen, ein großes neu ausge? 
++ bautes Mirthshaus in der Fleifchhauerfrafe , die 
Meiitraube genannt; in diefem Da befinden 
DHeubare Zimmern und ein Saal; auf der Diele ftel 
2 Wagens die 9 Mieth? geben hinten im Ho 
eine Bude die 9 Miethe giebt, und ein” Stall 3} 
6 Pferden, 
ei mittelmäßiges Haus, an einen gelegen Drt der 
Stadt, if aus der Hand zu verkaufen. 
NY der Holfenfraße in dem Haufe die Stadt Amfter: 
dan genannt, it. recht gute Stoppelbutter in Fäfel 
reife zu haben. 
  
Dun ı Epf, im niedrigken 
veble ein. 
pin Hatıs In der großen Buraftraße, worin eine aeräu: 
€ mige Diele, 3 heigbare Zimwern,, eine Zuküche Ach 
befinden und moben ein Yfeiderali , auch iR ben deefenz 
Haufe die King Serschtigkert, Kehet zu vermuethen oder 
aNAEE EEUG Mn ee CENT nach Weyhnacyten ve: 
z0gen werden, Liebhaber fönnen jich ben Lehma: 
NT Yrtsd uf CH VASDMAND-ANE 
DIN EiHANOEF gebaute, in baulichem Stande 
3 befindende Häufer an der Trave, NEE ee, A 
gen über, foßen aus der Hand verkauft oder auf 
MWeyhnacht, eh oder zufammen, vermiethet merz 
den, In dım Wohnrhaufe befindet fichein Saal, heiz 
bare Zimmer, verfühledene Kammern, gute Delte 
Hoplags, gewölbte Kell r, Inufendes Kuniwaher und 
mebrere Bequemiıchreiten, In dem Nebenhaufe ifteine 
geräumige Diehle, v fie Böden und 3 Räume, ineizem 
derfelden Ik laufendes Kunfiwafjer, Mehrere Machrucht 
if ım Addreßhaufe zu erfragen. 
Dider Tagen find wiederum aufs neue bey mir anges 
/ Fommen , verfbiedene fchöne Spielmaaren zum 
Weyhnachtgefchent, beftehend in Kutfhen und Chatfon 
mit 2 und 4 Pferden, Müß: und Proviant: Wagen, 
Zipot eFen, auerhand unterhaitende Spiele für Kinder, 
Städte von 40, 60,80 bIS 200 Häufer nebft Wale, 
Mauren, BPallıfaden 16. wie auch verfchiedene Stahl: 
Wanren, als alle Sorten Stablperlen, Kahlerne und 
GSemwd’or Pettfchaften, Kählerne Urm= Hutz und Knie 
fehnallen, fülberne und platirte Schuhfehnallen, {chdne 
neue Sorten Obragehänge, Brufinadeln 20, und noch 
verfchiedene fhdne Sachen die zu weitläuftig nd anzu: 
bren, welche billiges Preifes zu baben dey 
nr. Wilb. Schlüter, am Markt. 
Sy, Eorif. Griedr. Kües ‚m Matite, find aufs 
eue_ angefommen; Ylericy Arthen der fchönften 
Kunfk und Spiel Sachen fd zum vielen Bergnügen der 
‚Yyuaend dienen, Feine und große Spiele, ale Sort n 
helenf Poppen, verfchiedene Dptifche und Matkmatiide 
Gachen, Camera Obfcurz , quch einige Galanterie Waas 
zen, Dbhr:NMinge, Bruf: und. Huth - Nadein , Tafchen:z 
Mefjer mit Silber, ff. Scheren, Ihrketten und. andre 
Engl, Stahl:MWaaren, M 
ha find große Jedige Kiffen, in bikigfen Preife zu 
Nager Mn Ar Büfchel, im Laden in der Meng: 
< aße, auf der Ecke vom Fünfhaufer , if zu Haben: 
eine neue Karte von Krankreich, nach den 83 Departe: 
mentern, von 1793, Eine neue Karte vom jeßigen KTICgs: 
fehauplaße; eine dito von die Miederlande, Ein ‚Banz 
neuer ihyminırter Kupferfich oder Profyzet, weiches den 
YAusmarich der Franzofen aus Mainz enthält. Auch find 
4u haben, verfchiedene ganz neue Plane und Veftungen, 
Al8 der Dian von Zoulodu, Landau, Hüningen, Steas: 
burg, Saarlouis, Mainz, Cafel, Balenciennes, Conde, 
Fort Louis, Dünkıtchen und Ruüfel, Herner find zu haz 
ben, verfchiedene Zeichnungen tür die Yugendz- neue 
ECT en, Blumen und andere Zeichnuugen; feine 
Ehinefifche fchwarze Kufche, und alle Sorten couleurte 
Kufchen, als weiß, roth, hellroth, grün, blau, gelb, 
in allen ı2 Stücke, und Foßen alle 12 Sorten 5 ME, 4 f. 
einzelne Stücke Foften 10'681. Verfchiedene Dafell. Zar 
befäffen, Yinfel, Bleyfifie zum Zeichnen, Pafelk- Bley: 
fifte, Verfchiedene uozue merkwürdige Spiele für die 
ugend; eine neue Mechnungs:Mafchiene, nedft Bes 
<hreibung für diefelbe. , Yuch find ale Sorten Neuz 
Jahrswünfche zu Haben, n s 
  
Öden, ; 
Anhang }
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.