Full text: Lübeckische Anzeigen 1793 (1793)

  
m Mittewvochen den 28. Auauf um 3 Uhr Nach: 
mittags fol im Schütting an den Meiftdietenden 
Dffentlich verkauft merden ; 
Lin Vor groffes und feftes Roth Brauhaus 
nebft dem daben gehörigen completen Braugeräthe, 
in der Mitte der obern Klodke: iurape , welches 
der fehl. Frau Witwe Difman zukändıg gewefen, 
Diefes Haus ıff von Mauern, Ddalfen, Bdden, Dach 
und Sach ın guten Stande, hat dine geraumige Diele 
mit einigen Schränten in der Liauer, vorne nach der 
Strafe unten cın großes heigbares Zimmer, und darüber 
noch eın überaus deyuemes heigbares Zimmer mit 2 Alco- 
ven (und 3 Schrante in der Wand, eine Küche über wels 
her die Hangeltcmmer gebt; im Seiten slügel unten 
in der erfien Etage 3 Zimmer grade ‚Hunter ein ander, 
und In der zwoten Etaye ein großes Summer und ein 
Fleineces, weiche fat alle DE werden cdunen, oben 
jegt ein Boden, und unten der Brerteller und ein Speiz 
jefeller ; Ferner ein Steinhof, cin Ga: ten nut ausgeniabhl: 
en Porial aus weichem man vermittellt einer beocckten 
Bewundenen feine nen Treppe nach dem SeitenAhgel in 
ge 5 Zimmern bequem Fommen tan, ein Wafchyhaur, 
2 Ralıme neben ein ander, über weichen ein 201; Schaur 
iß: biuter diefen Yllen Kegt cin großes Nucr webahde 
mt einem großen Kaum und 3 Boden dariiber. 
Ueber dem ganzen Yorderhaufe Knd 4 Bodens, auf 
dem Erfieu hegt der Fupferne Dacrın und eine Mauch- 
Fammer, Se . x 
Das Inventarium und mehrere Nachricht giebt der 
confirmirfe Matlcr „u Dr & Coflel, 
u me.lio Sept, (der eigentliche Tag wird nach: 
ns beftimmt) fuHen in einem Haufe voen ın der 
Fifchergrube au die Dei fkoierenden verauckonırt werden; 
4°° Tonnen neuen Carol, Nris, fchönfte WWaare, wos 
von dıe Proben bereits beliedigft in Yugenfcheir zu neh 
men bey dm coufirm, Mackler 5.9. Devon, 
DA der Hand und unter annehmlichen Bidurgungen 
$S uff zu verCaufeN: ein geräunmLLgeS HAUS IN DEF grade 
Gröpeigrube, ohnweit dem langen Yohderge besiegen, 
wovn 2 Duden ım Gange, weiche 15 Mihl, wieche 
geben in dıefem Haufe befunden uch 3 gute hesbare 
Zunnern und Kammern, zug madie Küche, Cne ger 
Fäumıyge Deue Diehle, bequeme Sicndof, 3 felte Dos 
dens nedft Nauch.ammer, ı guter C&perfe, eier und noch 
ein Keker, Fernere dıawWrıcht yıcdl DCF DECHD GE. AumCker 
1 n 3. D. Deun, 
HA der Hand, oder an znem nächfizubet mn enden 
age, fol im EDHutkug verrauft werden: Ein 
Haus unten In der Murkıparube belegen, worın Disber 
die Gewüurzhandiung Det 10O2m woLden. Yun diefem 
Haufe befinden fh 3 hıgoare Zimmern, 3 Kanmern, 
3 _vene Hoden ned ı Hozbden, zugemachte Küche, 
Steinhof und Rauın, Rahere Nachracht eulh: let der 
eonfirmirte Maclcr { 3. DD. Den 
DI der Hand oder nächftens im Schoreufabrer Haufe 
fol vertauft werden, ein ın der Feen Witcnfä re 
Delegenes Haus, nurınu nach vorKe AUfEr Die gerauz 
Milde Diele und Küuce ein h ı80atc6 Zimmer, im Dıns 
erflüge| ein großes neuaptırtea DaBunr Ss Zummer mebft 
EINEN Alvoven, unt r daye 2 quite Kelern, um Steinhof 
eine SE Hintershche und unter dem Zusergebäude ein 
0 Alm; fomwobhl kn Vor: a8 Dınkerhuufe find 
eite Dequenie Boden; auch ıft neden au nuch eine Bude 
  
  
  
die Jährlich 10 2 wiethe giebt; alles zu amnren aber 
in fehr gutem Stande, Nahee Machricht ertheilet 
Serpdigte Aadııre A la 
er altes Lübedifches Zinn um billigen Preife abfie: 
ben will, Fann den Käufer dazu un Yddrefhaufe 
erfahren, A ; 8 % 
PH S. N. Rairh in der Köniakirafe And junge grüne 
Erbfen, große Bohnen, Verlbohnen und gefchnitz 
tene türtfche Bohnen, auf eine vorzuglich gute Yrk ge: 
frocknet , zu den dılligken Preis zu haben, 
ey die Wittwe Roepern in der Aibfirake if el 
weiffles Pulver in Släfer zum EEE in Commif- 
fion gegeben worden. Diefes Pulver ıf fchon feit vie: 
Jen Kabren bekannt, und als ein vortr fıches und be: 
mabhrt befundenes Mittel wider Alteration, Schrecken, 
MNergerniffe, bey Necberiadung und Verderbnurfen des 
Magens, bey Mufwallungen, Blutfkürzen, Erhigungen, 
auch wider Krämpfe und Schmerzen mit dem befien Er: 
folge gebraucht morden. Es if von einem berübniten 
und wohlbekannten Arzte Deuffchlands erfunden. Man 
Fann nach Belieben ein oder mehrere Gläfer, zu S fl. 
das Glas, bekommen, Kedem Slafe if eine De: 
fchreibung vom Nugen und Gebrauch beugefüget, 
YNuch ift den derfelben weiße gefponnene Und gezwirnts 
Baumwolle von verfchiedener Güte, Ddiverfe Sorten 
Nah: und Strickgarn bıy eimzelnen Lothen und Pfunden 
zu den billigken Preifen, imgl, diverfe Sorten Slachfen 
von 3 a3 VE, 8 fl bis 6 ME, das Lpf. zu haben, 
D% von dem Herrn Woodcock zur Heilung aller fris 
fehen Wunden bewährt befundene Engl, Hofpflaker. 
Die vortrefflchen Eigenfchaften diefes Pfafers, der anz 
enehme Baifamifche Geruch, und weit es auf Taft ges 
richen, und daher ın ein Tafıhenbuch oder Etui bequem 
ben fich geführt merden tann, haben Diefes Pfafer Muche 
Nur in Engelland, fondern auch ın Frantteich und Deut fch- 
land bev hoben und niedrigen Perfonen faß allgsmeın 
gemacht, Das Stück Fofiet ın Lhbeck dep Herrn Cdrı- 
fan Aeinrich Goldelius fc. Wıttwe 12 fl, N 
MNuch find dafeibf zu haben dıe auırichtigen Englifchen 
fchwarzen Machstuch u, weiche Schuhe, Stiefeln und 
Pferdegefchir, den fhonfien Gran geden, Das Stick 108, 
9 u der Trave nahe anı Weinirang, stoifchen der Ele 
menfstwicte und S’fcherarube, v:rrauft man große 
Scheubun, Sau: Zap (cn: und Pace.Lein, Nordameris 
Fan. fiben Dun m auf. auge, Dalbe An. cr und Bouteikien, 
Alte UD neu: Kurnjade, Zoja, fein Matitjcher Kettenz 
Siads, nebfe ui vers and reWaaren, aucın Dilligen Preis, 
YZ Cinen gun Halt nm Dojieintfchen Wagen und 
in gut-s Queiengefh.s su 2 Dicroen, aDBzufehen. 
hat, der Deiude yuch um DO chDulfe zu Muden, 7 
55% YNobarız Sumrıch Wang u der Engeisgrube if 
Migajnen Kungends QWund. und Nerven: Dayfanı, 
bey FMenen und greoßern Po.k.0ncn, zu Daben, 
YB jemand imtz.o AUDEr yeamadııca Bra Malz 
+? denuthiget en füllte , Eauıl den Derrkäufer im Yds 
Dreßpaufe «efragen, RR ran 
DD“ yegalmwartig auf dem Marfkall ein eMicher 
Barrath von duguerfieine vo; handen if: fo Fönnen 
Aongobaber fo.che Steine auf den Marfal In Augenz 
ein neduen, und bey mir die Kaufbedingung erfahren, 
S Ricolaus Saß, 
Yı der Wipperbrücke And fehr gute alte Mauerfeine, 
eidene Basken undSparren von verfehiedener Länge 
zu febr billigen Preifen und Bedingungen zu vertaufen z 
man Fann folches täglich in Yugenfchein nehmen, GB 
das NMahere ben die Srüder Vogt & Rlemens erfahren, 
e* hat jemand gute Mauerfeine AR en, Der 
Bertäufer fann man um Nddrefhaufe erfahren. 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.