Full text: Lübeckische Anzeigen 1793 (1793)

N ANGE 
  
Mn Downerfiag den 6. Kunii, Vormittags um 10 11hr, 
fol in meinem Haufe a tour prix verkauft werden, 
eine Parthey avarirten Coffee, Congo und fein grünen 
bee, in Eleine Kifel, auch etwas Gastinois Safran 
and mehrere Waaren. 9. DH. Henn, 
in zur Handlung fehr gelegenes, und mit allen Hand 
€ fungsbequemlichFeiten, als: Ciner großen Diele, 
zwen Weinkellern, einem Maum, und drey Kornbdden, 
verfehenes , in der Brandcafe verfichertes, Wohnhaus, 
mit Seiten: und Hintergebäude, vier fehdnen tapezier: 
ten, und fünf andermeitigen Zimmern und Kammern, 
auch einem groffen antıfen Saal, einer Ruz und Hin: 
terfüche, Speifefeller, Steindur, Garten und. Stall: 
taum , if unter aunchmlıchen Bedingungen zu verfau: 
fen. Nähere Nachricht ertheilt der confirm, Makler 
„€. £. NMordimann, 
Dil der Hand, oder an einem nächfzubefumm?nden 
Tage , fon im ESahütting verkauft werden: Ein 
Haus unten in der Marlikgrube be/egen, worin bisher 
die Gemwürzhandlung betrieben worden. Sin diefenı 
Haufe befinden fich 3 heigbare Zimmern, 3 Kammern, 
3_vefle Böden nedft ı Holsboden, zugemachte Küche, 
Steinhof und Naum. Nähere Nachricht ertheilet der 
confirmirte Macklcr N S. DH. Henn. 
Dt der eg oder an einem näher zu befimmenden 
Tage fol im Schütting Öffentlich an den Merftdie: 
tenden, durch unten benannten Mackler, verkauft werden: 
Ein in der Mitte der SGlockengieferfiraße belegenes, In 
guten baulichem Stande befindlıches Brauhaus; vorne 
im Haufe if ein Zimmer, eine geräumige Diehle, im 
Hinfergebäude ı Zimmer und verfehiedene Kammern, 
einen geräumigen Steinhof, binter demfelben ein Gar: 
ten, und hinter dem Garten einen aroffen Holzall, 
Das Yuventarium ıft zu fehen bey MR. D. Melchert. 
DEN der Hand oder nächfens an den Meiftbietenden 
dffentli im Schütting, follen die Gebahde 
Brufen Convenre in der feinen Burgliraße , wel 
ungemeın bequent zu Fleinen Wohnungen eingerichtet 
werden Fönnen und täguch zu befehen und; verzauft 
werden. Mehrere Machrıcht giebt der AH Matier 
2% Coffel. 
ei in guten baulichem Stande befindliches Brauhaus 
ne. ff compzete SBraugsräthWhaft unten in dir wi0C: 
Fen.giefferfirake belegen, wo hunter den Daufe ein groß. r 
Steinhof und Garten befindlıh, fol unter ver Hund 
verrauft werden. m Addrefhaufe ıf naher; cuht.4E 
zu erhalten, _ N nl 
€“ unten in der Hürfrafe , im Heruntergehen linker 
Hand belegenes , um guten Stunde fich befindendes 
No.h-Liauhaus, nebft dem daben gehörigen ‚ompleten 
MBrauyesathe, auch eine. Heinernen Serjen KTıfle die 
14 Drdaut trocdnen Geuffen hast, ın weld en: Haufe 
gaffenwärts ein gutes modernes ZIUmmzr, und im Hınz 
terfügel ec heizbare Stube mit MIFove ned 2 Kuniz 
mern, auch oben 2 Kanimern; im Vorderhaufe 4 aule 
fichere Boden, deren z in Braundmauren And; nıbf 
einem geräumigen Steinhofe, und anfehnuchem Gar: 
ten-Plage mit Sruchtbäumen, und hinter diefen ein ges 
räumiges. Holz: Schauer, neblt zweyen feparaten Ges 
Dauden , if aus der Hand zu verraufen, Und ım Nddreßs 
Haufe nähere Nachricht zu erfahren, en 
@* fecht ein Feines feßes Haus in der Egidienfvaße 
„jum Berkauf. 
er ad ES aus, ad A $ ei 
DD} = Gerechtigkeit gefrieben WItd, (ok aus Der 
Hand verkauft werden. SEEN ' 
  
AMP SEHEN EEE 
ur der Hand if zu verFaufen oder zu vermirthen, 
gu vor Furzen Kahren durchgebautes Wohnhaus in 
ter Bötgerfiraße belegen, worin 3 gute heigdare Zim: 
mer, 3 Kammern und Speifeteller „ gute Böden, mie 
auch langen Steinhof, Waichfhauer und Naum ; diefes 
Haus if fehr bequem eingerichtet, Der Veckäufer if 
im Addreßhaufe zu erfahren. Auch if dafelbft ein großes 
e.chen Kleider = und LeinfchranE zu verbaufel. 
Y Chrift. SFriedr, Rüdinger In der Depnau find zu 
haben: feine glafürte Kaıfer: Könios: Madjes: und 
Furze, imgleichen von die gro fen Porcelau Kaifer:Lamm- 
pfeifen ın Körben, wie auch große Stettiner Kaifer- 
Königs: Madies: und Davids- Pfeifen, In Kıfken von 3 bis 
4 Groß; verfchiedue So. ten hol, Küfe, a Pf. zu 4, 5,1.68. 
wWorunfer vOrzUGLLCch große, fette, Nuftel und Fleine Eydanı: 
mer befindlich; ferner fein hol. Dlenweıb, Canarien: 
faamen, fein fein und mittel Perigraupen, und von allen 
Sorten Packpapier dey 100 Mf, verfchiedene Sorten hol, 
oft und Schreibpapier, Mießweife, Holland, Lein:Del 
ben Ybın als auch bey ganze und halbe Ankes, wis auch 
N welt N RE BETON das Pf. 2261. in 
„34 81. un ne weiße Danziger Stakenbohnen 
a Pf. 21. bey Ypf, 26 81. MV ES v 
Day T,. Sr. Durmeißfter unten in der Yohannis: 
fvape Andzu baden: ganz frifche Danziger Stakens 
Bohnen aLpf. 2451. breite Schwerdtbohuen a Bf. 21 Bl. 
in Ypf. 2 Me, große Schelldırn a Pf. 351. In Lpf. 40 Bl. 
fchöne Oberland. Pflaumen a Pf. 25 61. harte Musılche 
Goeife a Yiespf. 4 ME. 10 Bl, Caroliner Neıs a Lpf. 35 8. 
WPetersburger Slachs: Heede a Lpf, 20 & 24 fl. erteq 
fehduen Holland. NMohmtäfe a Pi. 6 fl. fette große, 
mitte nnd riewe Edammer Küfe a Di. 41, 5 und 6 Bl. 
Ctoppeidutter a Lpf. 5 ma gute Speifebuller a Lpf, 
A On AO ED Rab, a f 3 
unychmccdenden ea „13 | 1 nel 
Bastdırn a Hl fl # . 
*9 3. 5. Kluts oben der Alb it au baben: 
DZ yarte Mußıfdhe Geife a LP. en %L er 
Carol, Mes alpf. 2 ME, frifche weile Magdeburger 
Prtloonnen a Lpı. 22 BE, ‚mıftel und Elzune fette Eidamnnmer 
Sul af. 42 Und Sl, neue Dberl, Pflaumen a Pf. 2161. 
SEO, wein af 3 fi. gute Catharınpflaum a Df. 2 8, 
Suen ienfchm.denden Coffee a Pf. 13 Bl. gutes Moden: 
2chl a will. 42 Bl. Huch if jet wieder vorzuguch 
nn Fchnurfh Weigen = Mehl ın niedrigken Preis zu 
haben, 
Szöhte jemand einen noch brauchbaren fchwarzen Ofen 
© abzujtehen haben, der tann den Käufer im Addreß: 
Haufe erfahren. s % } 
Da £.<S Wiemeyer in der Mühlenfrafe find divecte 
erhalfene neue Rantifche Corinthen, Eucker @al: 
  
> 
  
    
„apfein, aufrıchfige Leipziger Hahnbutten, feinen Nürnz 
berger Gries und weiße Halıfıde Seitfe ınm bılligen 
Priife zu bekommen, 
u der Breitenfirafe im 4ten Haufe von der Decker: 
S grube uunfer Hand if gutes geherheltes Flachs zu 
aben, 
Y Daniel Yacobj in der großen Vetersgruhe find 
neue Catharinen P-aumen bey ganzen und halben 
2pf. um billige Preife zu haben. ; 
ey Yoachim Sierfa ın der großen Schmiedcfrafe 
if fhönen Königsberger und Migaer Nockın 1m 
HHigen Preife zu bekommen. 
WU jemand Furzes aNlhier gemachtes Bra Dealz 
Bendthiget feyu folte , Kal Den Derkhufer Im AD: 
brefhnufe erfragen. 
a
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.