Full text: Lübeckische Anzeigen 1793 (1793)

a N AEN NASEN RER TEE 
| Muhang zum 42en Stücf der Lübeck. Anzeigen, 
den 25. May 1793- 
en ıften May farb Herr Yobann Hinrich 
Sanslandt in Set, Petersburg nach einem 
vzen Kranfenlager. Diefes wird auf Verlangen 
er Wittwe und Kinder des Berftorbenen feinen 
hiefigen Verwandten und Freunden Hiedurch bes 
haunt gemacht. 
jejenigen , welche an dem Nachlaß des alldier im 
vorigen KYahr verftorbenen Niemer-Meifters Anton 
afpar Rrull Forderungen zu haben vermeinen, und 
oldhe beweifen Fönnen, werden erfucht, ch binnen 4 
ochen a dato bey dem Herrn Dr. Menfching zu melz 
cn, weil fonft ber Machlaß vertheilt werden wird, 
Lübeck den 18. May 1793. S 
Geel. Anton Cafpar Rrulls Witte und Erben. 
es feel. Zinngieflers Claus Chriftopb Dubberr 
Kunder Vormlundern, Sotrfried Marchias Rreis 
enberg und Johann Wilhelm Srteckenbuhr erfuchen, 
daß wer an gedachtem Zubberr- noch einige Forderung 
ade, folche ihnen innerhalb 4 Wochen anzeigen und an- 
eben zu wollen, 
emnach der Graveur/A, Heynemann aus Hannover 
ben feiner Durchreife fe Aallbier einige Zeit aufs 
alten wird, fo macht er folches bekannt und tecomis 
{ andiret feine Arbeit: er gravirt in verfchiedenen guten 
teinen, in Kupfertafeln, wie auch fonft in Petfchiers 
‚arbeit, ın allen Sorten Metallen; er verfertiget in 
effingblech durchgebrochene Buchfkaben , welche fehr 
equem find Lemnenzeug zu zeichnen; auch find ben thın 
eue filberne, goldene, Rählerne und mefingene Vetz 
haften daben zu haben, Er verfpricht: die Liebhaber 
mit feiner Kunft Genüge zu leiten, oder mit derfelben 
Dezahlt zu nehmen. Er Iogirt bey Hr. Siefe in den 5 
hürmen am Klingberg, 
er Burfhe von guten Eltern, der mit gehörigen 
Ss Schulfenntniffen verfehen if, wünfchet gerne ben 
einem Seidenkrämer oder fonft bey einer Handlung az 
jutommen. 
WS eine weile Spigbündin verlohren hat, Falk 
den Finder im Mdrefßdhaufe erfragen. 
Sovfe Perer Stiederich Rablff, führend das Schiff 
Ia Dire&ion, gedenket unter Lübeekifcher Flagge 
nach St. Petersburg. zu fegeln, und wird nach 
ESchfr. Schder und Yırgens Feinen vor fich abgehen 
taffen dey Berlufk der Fracht, Er erfucht daher den 
tefp. Herren Kaufleuten um Ihre Güter, 
fr. Yobann Ricolaus Nichelfen, gedenket mit 
—) feinem Schiffe, der vergoldte Stern, unter Lübe: 
difcher Flagge nach St, Petersburg zu fegeln, und 
wird nach der erften Flotte Feinen vor fich gehen laffen, 
Er eupfichlt fich den reip, Herten Kaufleuten befens. 
SE: Marcus Lang, der das Schiff Emanuel 
führet, gedenket unter Kußifcber Flagge nach 
St, Petersburg zu fegeln, und wird nach Schfr. 
Schter und Vurgens Feinen el dahin abgehen laffen 
ben Beriufßt der Fracht, Er erfuchet die refp. Herren 
Kaufleute um {5re Sahin beffimmten Güter, 
N 
  
         
  
  
  
<hfr. wald Zaffe, gedenket mit feinem Schiffe, 
S % junge Sriederich genannt , unter Rußıfcher 
Gadget, mit dem erften_nach St. Petersburg zu 
egein, und wird nach Sıhfr. Brefenreifker und Yang 
Feinen vor fich abgehen Iafjen ben Berluft der Fracht, Cr 
erfuchet die refp. Herren Kaufleute, welche dahin Güter 
zu verfenden haben; felbige In fein Schiff zu verladen. 
<bfr. Chriftian Friedrich Pobrahr, gedenket mit 
S feinem Schiffe, Catharina, unter Rußifcher Flagge, 
und wahre Mußifche Befagung, nach St. Petersburg 
zu fegeln, und wird nach Schfr, Yang Feinen vor no 
abgeben laffen ben Verluft der Zracht, Er erfuchet die 
refp. Herren Kaufleute welche dahin Güter zu verfenden 
Haben; felbige in fein Schiff zu verladen, 
<bfr, Yobann Andreas RlincFiporn , gedenFet mit 
feinem Schiffe, Marıa Gerdrut, unter tübeckfcher 
Flaoge, nach Et. Vetersburg zu fegeln, und wird 
nach Schfr, Micheljen und Nahlf Feinen vor fich dahin 
abgehen Inffen. Er empfieh!t yich den refpect, Herren 
Kaufleuten beffens, & ae 
<bfr. Yobanı Pb prahm, gedenfet mit (eis 
nem Schiffe, Margaretha Amalia, unter Nußifcher 
Flagge, nach Meval zu fegeln, und wird nach Schfr, 
Scheel und Teufen Feinen vor fi dahin abgehen lafen 
ben Berlußi "der Fracht. Er empfielt fich denen ve. 
Herren Kaufleuten beftens, TB 
SE ans Ainriıch Thun , gedenket mit feinem 
Schifie, Kefolution, unter Rubifcher Flagge, nach 
eval zu fegeln , und wird nach Schfr, Scheel und 
FA Feinen vor fich dahın abgehen Taflen ben Berluft 
£ NE Or ‚Er erfuchet die te‘ p. Herren Kaufleute um 
ihre Gunf, 
<bfr. PDerer Kühl, der dag SdHif die Hoffnung, 
unter. Nußifcher Flagge, führet, gedentet zu aller= 
erft nach Neval zu fegeln, Er erfuchet die vefpeck, 
Herren Kaufleute idn mit die dahin beflimmten Güter 
Sl U te m Zoefft denFet mit fein 
rt. Derer Martin Zoeffe, gedenfet mit 101 y 
S Swıffe, die Hoffnung genannt, unter Nu oe 
Flagge, nach Niga zu fegeln, und wird den 1, ZunuL 
aus dem Baum legen dey Verluft der Fracht, Er. et; 
fuchet die refpect. Herren Kaufleute , ihr mit ihre Süter 
zu begünfligen, . . 
Shi Cbriftian Biern von Aalborg, führet die 
Hucer:-SGalliafe Enezer, wird den 1. SUM bep 
Merkujt der Fracht von hıer nach Niga abgehen, weil 
er aus dem Lande befrachtet if, Er erfuchet die tel, 
Zr Yale eher ie Laer samen? ar mi Leise 
iu folche je eher je lieber zuzufenden; 
I billige Fracht mitnehmen. Man deliede ich Deswegen 
ey Y. D. Rathgens zu melden, 
She jobann Gerhard Ebhremann, fübhret das 
Schiff Johann Matthias, gedenket mit dem erfien 
von bıer nach Königsberg zu fedeln, und verfpricht 
Dina Den 4. Juni aug dem Bann zu legen. 
erfuchet die refp. Herren Kaufleute, die dahin befimmten 
üter in fein Schiff zu verladen; er wird die Güter für 
billige Fracht mitnehmen, und felbige mit fein Schi 
ohne Bordingsfoffen frey an die Stadt Kiefern.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.