Full text: Lübeckische Anzeigen 1793 (1793)

ee a REN EST SET EEE EA 
BEE 
er Ete unit d. T., if der Donnerfiag nach dem ıfen 
Erinitafis , Liedürch anberahmet. Die Kaufliehhaber 
beleben, fich den Sten Kunil d, 5, Morgens um 10 11hr 
im Zmthaufe hiefelbf einzufinden, und nach verlefenen 
Eondıtionen, Bot und Neberbot zu Chun, da denn der 
Meikdterende den Zuichlaa gemwärtigen Fans. Gegeben 
im Königl, Yınchaufe, Eismar den 3, Bay 1793, 
v. Sievers. 
D‘ der mehrımalen verfuchte Berkauf der Hälfte der 
Ländereien, welche der Freiche Margreig Wezler 
gebohrnen rich cum marito dem Schönfärder Chri 
ftian Gorlob Wezler im Fraventhaler Giefchenhagen 
gehörig, fehlgefchlagen if, und dahero mwegen HWeLCE 
auf ihre Bezahlung dringenden Gläubiger erforderlich 
wird, nunmehro das ganze Erbe nchft Mubiliel, cd 
jenes dergefialt zu fubbhajiren, daß das Wohn: und 
Hürberhaus, welches [egtere zur Scheune aptivek werden 
ann, famt allen Ländereien, Garten und fonfigen Zus 
Gehör für fich - und das Fogenannte. zur Bude einzurichs 
tende Mangelhaus mit dem dabei Hegenden Garten 
ebenfals für fich, demnächft aber beides zufanımın aus 
geboten werden , dieferyalben auch zum Verkauf der 
Aumobilium der 28fe diefes Monats, wird feyn der 
Dienftag nach dem Sonntage Trinitatis anderaumet 
worden if; Als werden die Kauflichhaber eingeladen, 
am ermeldten 28, May des Vormittags um 911hr, beim 
Königl. Umthaufe zu Traventhal fich einzufinden und zu 
AED NE daß dem Meiftbietenden der Zufchlag ges 
(heben werde. Die Verkaufs = Bedıongungen Fönnen 
AD bei der Aıntfiube in SGiefchenhagen ‚eingefehen 
Zugleich werden hiedurch von mir, Sr, Xönigl, Majef. 
W Dännemark, Norwegen, beffalten Cammerberen und 
mtmann der Yemter Meinfeldt, Rethwifch und Tras 
venthal mit Giefchenhagen , MWiclaus Grafen vor 
ZLucner, alle und jede, welche an der Sreiche Marz 
greia Wezler gebohrnen rich und deren Ehemann, 
oder an dem ihnen zugehörigen vollen Erde mit dabei des 
findlichen (mtl. Landıreien in Giefchenhagen Amts Zras 
venthal einige An: Zu: und Beifprüche, es {et aus WELCHENT 
Grunde es immer wolle, zu haben, vermeinen, dei 
Strafe der Präclufion und eines ewigen Stilfchweigens 
Diedurch ein für allcınal, nılfhin peremtorie aufgefodert 
und verablader, fich, wenn {fe einbeimifch, binnen 6, 
wenn fie aber fremde benchft Defelung eines Procuratoris 
ad ada, binnen 12 Wochen a dato Diejes Proclamatis, Dei 
der Königl. Amtfude um Traventkhaler Giefehenhagen 
mit ihren Fodevungen und Anfpruchen gehörig anzuges 
ben, und nachhero am 20, Aug. diefes Yahrs , wird 
fenn Dienftags nach dent 12ten Sonnkage poft Trinitatis, 
fothaue Angaben beim Kdnigl. Amthaufe hiefelbft zu 
Juftificiven und weiteren Defcheides zu gemwärtigen, 
MWornach diejenigen, welche cs angehet, fich zu achten, 
amd vor Schaden und Nachtheil fich zu hüten haben, 
Gegeden auf dem Königl, Amsthaufe zu Eraventhal den 
8. May 1793. 
  
  
Auckner 
in fidem 
€. $&. Yanfon, 
SY der Holländer NYohann Schmidt zu Molhov fich 
&) eines innechuwib ver biefigen Gerichtsbarkeit, an 
einen bette'nden Schmiede:Gefellen Namens Friedrich 
gernfte verübten Lodfchlages, In fehr hohen Grade ver: 
dächtig gemacht, jedoch tu dem Augenblicke da er erfahs 
gen daß Der Körper gefunden worden, die Flucht ergriffen 
  
hat; fomerden aller Dris Dörigkeiten gejlein2RB U yuLLE, 
auf gedachten Holländer Yobharn Schmidt, weicher und 
eingezogener Ertundieung zwifchen 30 und 40 Jahre alt, 
von mehr als mittlerer Statur, und von dunklen Haaren, 
Dey feinerEntweichung ader nılt einer Kapuge von fchwarz 
jen Sannmet, dunteibiauen Noch und Camnufol, fchwarzen 
Beinkleidern und Stiejein bekleidet Ggewefen If, uach 
Möglichkeit Ychtnua au geben, im Botrerungsfall aber 
deufelden gefänglich einzuziehen , und gegen Srfiattung 
ver Koffen und gewöhnlichen Verücherungs:Schein an 
das hiefige Gericht Auszulicfern. Steinhagen Amts 
DNeudbhkov inı Herzogthum Mecklenburg den 4. Man 1798, 
Adcliches Gericht dafelbit, 
HM Donnerfiag den 23. Map fol in der Curie Sr. 
Excellence des Hru, Geheumenraths Domdechant 
Grafen von Nolrke, TA um 19 1lhe, nachfies 
hendes Eichenholz Öffentlich meiftbietend verkauft werden. 
= rt, A 
Sn Zobberftorffiichen Diftrike 
Sm Nathlunds Holze 41 Daunie, 
uf dem Dauer Felde, 
auf Mengels Sfiertamp „ Syrbeeek und 
GSteinkamp 
auf dem Diterkamp 
auf dem Melkzniruge 
Auf dem Steinkamp 
auf dem Sıdenlande 
auf dem Kattfoll 
auf Kubhlmanns OfterFamp 
im QWege nach der Nöte 
im Sahnmar N 
auf der Gänfe:Wiefe —— 
hinter oh. Diet. Kuhlmanns Haufe 
auf dem großen Kanıp — 
  
  
  
le] 
5 060 OU) Om U) 05 > mW OO 
Auf der Spanmwiefe 
in der NMdte 
auf dem Mauchenberge 
Al dem Obhlenlande 
auf dem Hackelsboden 
auf dem Steintamp - 
_ auf dem Sorftorffer Dauer: Felde 
Auf dem Kreuzkanıp = 60 
auf dem Kamp 
auf dem Wifchhof 
Auf der Mafchwiefe - 4 
Auf ver Dundekoppek 
Aug Den Ohleufelde —_ 
Auf der Glindhörn — 
der Landwehre 
e In 
Sm Eeinen SGlinddruche 
Im Soljtenorte 
Sn der Wolddurg auf dem Eleinen 
Kimmendorfer Felde 
Die Kauf-Conditiones Fönnen, hiefelbf bey dem Herrit 
Sußig-Amtmann Schnoor; fo wie ben dem Holjvogt 
Kraufe zu Genin, dem Förfer Yobannfen zu großen 
arın und dem Förfier Zörner zu Hemmelsdorf einges 
eben werden, Die deykommenden Forfbedienten find 
auch angewiefen den Kauflicbhabein das Holz auf iwerz 
Tangen zu zeigen. Lübeck den ııten May 1793, 
HH 
  
= os 
| 
= 23 —— 
— 15 — 
  
3 — 
| 
Hohe den 16. May, Nachmittags um 3 Uhr, 
fell in einem Haufe in der Breitenfraße, unweit 
der Yacodi Kirche, reine Varthen Petersvurger Slachsz. 
‚Heede Öfientlich a tour prix vErEguft werden, durch Den, 
beeidigten Macher 9, DD, Deyn, 
  
Dr
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.