Full text: Lübeckische Anzeigen 1793 (1793)

2 SEEN BA 
DE Ya 
{ tting., fomuerFauft werden: Das erfe 
unter Die dr Denftraße au der Mauer rechter Hand 
belegene Fleine 8; (9 in recht guten baulichem 
Stande, worin fich, befindet: ein gutes immer, eine 
che, Hangelfanmımer, und ein geräumiger. Boden, 
Nähere Nachricht ertheilet. der a Madler 
; Schlid. 
MH nächfifolgenden 18. April, fol die im Yersbecks 
{chen Suthe beieaene Erbpachtfelle, Maßleden, von 
eisca 77 Tonnen Ausfaat, aju vorhero Fein auz 
mlicher Käufer eingefunden , mit Vieh und 
iß zu Yersbeck au den Meiktbietenden Öffentlich 
werkauft werden. Nähere Machricht hierüber erfährt 
man im Addrefhaure. “ 
fol eine Mehlhöcker:Gerechtigkeit unter der Hand 
verkauft werden. N 
Y Joachim SierPo in der großen Schmiedefrafe 
if (dhönen Königsberger und Migger Mocken im 
Hiligen Preife zu bekommen. 
en jemand Furzes aNhier gemachtes Brau Malz 
Bendthiget fenn follte‘, Fann den DBerkäufer im YO- 
Dreßhaufe erfragen, . 
&y WR. 5, Tobanffen , wohnhaft auf dem Klingderg, 
ıff beffen toth und weifen Kleeverfaamen in Dilig: 
fen Vreifen zu haben, Rn ; 
n der Holffenfrafe in dem bekannten Haufe die Stadt 
MNınfferdam if neuen rothen und meiffen Kleverfag- 
men im. billigfen Dreife zu haben, 
Ser von DBabhlen oben in der Holfenfraße if 
) Efparzette:Saamen a 10$1. Lucerne:Saamena 12 ß, 
Meihgras:Gaamen a 10f', wie auch Leinfaamen, rother 
und weifler Kleverfaamen , Yefchenfankıen , Abornfan: 
men, Birken: Linden = Föhren = und torh TannensGSaaz 
men im billigen Preife zu haben, 
Se hat jemand ein taufend for guten Methfchoof ab: 
8 da Der, VDerkäufer ik inı Addreßbaufe zu 
Se recht guter blau und mweiffer Piramid MWindofen 
mit eiferne und meßingne hüten und Schublade, 
HN ES Zubehör, fAchet noch unadbgenommen zum 
erfauf. 
ee fiehen 2 eichen. Fournirte Schränke, davon das eine 
ein Kleider, das andere ein Leinfchrant if, fo mıt 
Kr Schlöfferu. verfehen find, aus der Hand zu ver: 
ufen. 
e find z neue Fenfer-Luchten mit Fenfterrahmen, jede 
Luchte von 2 Fenfter, zu verkaufen. un 
WW“ von den befien Segeberger Torf benöthigt if, 
+ geliebe davon Den feel. 2. A, Aaffenberg Wittwe 
in der Fifchergrube binnen 4 Wochen zu befellen. Die 
1200 Stück foßfen 3 ME, 12 fl. 
n der Balauerfohr gegen der Wahmfirafe über, 
fen FEicOe MWeßkpbhäliiche A 
würße und Hamburger Nauchfleifch zu haben. 
&® ‘hat jemand ein eichen Kleiderichrank mit 2 Ehüren, 
welches mit Nupfdaum Holz foutnirt If, aus der 
Hand zu verkaufen. N 
ey die Frau MWittwe -Reinhardren unten in der 
Steifchhauerfiraße, if zu betommen: alle Sorten 
Mittel und Pulver für Pferde zu. gebrauchen. 
. A.-Stender In. der Mitte der Holfenfrafe, 
N verfchiedene Sorten En Shreibpoofen, 
wie auch gutes Siegellack in billigen Preifen zu haben. 
al ZU nn Seel fchöne austapezirte Simmern, 
L CH ; H 
gleich Dezogen werden. z.4u. Sermicthen; uBD'FÖNHEN 
  
  
  
oder; an vistem- nächfgubefimmenden. 
nu Cbhriflign Sottfe, Donatius Bucdhandlung 
ift zu bekommen: . 
Tagebuch von der Einnahme Frankfurts durch die Nest: 
franten Dis zur WMiedereroberung von der combinirten 
eimee, mit 2 iNumin, Kupfern, 
WW getrocknete Ameifen: Ener. benöthiget ik, der 
Farn den Verkäufer im Addrefhaufe. erfahren. 
Se DEE eine gute Treppe für bikigen Preis 
abzufehen. WER 11 
D‘ gegenwärtig auf dem WMarkal ein ziemlicher 
Borrath won Mauerfteine vorhanden if: fo Fönnen 
Kaufliebhaber forche Steine auf dem Markall in Yugen- 
fedein nehmen, und bey mir die Kaufbedingung erfahYem. 
Yicolaus Saß. 
Di Haus an der Trave, anf der Clementstwieten 
Ecke belegen, foll nunmehro vermiethet werden, 
und Fanı gleich oder auf Johannis bezogen werten, 
Auch ift in dem Haufe eine große Diehle, und in der 
Elementstwiete ein Naum zu vernutethen, 
S hat jemand ein modernes Zimmer nebft Schlafs 
Fammer mit einer fd)duen Ausjcht, und ein Boden 
zu Holz, an eine eingelne Frauensperfon zu vermiethen, 
und tan gleich oder auf Kohanıis bezogen werden, 
un einer guten Geyend der Stadt, uıcht weit vom 
Markt, wird eine Bude oder auch ei- Zimmer, 
  
nach der Strafe, für cine einzelne Mannsperfon, gefucht, 
N vor dem Halfkenthor find eintge Zimmer nebft 
Garten zur Sommerluf zu; vermuethen. . 
nu einer guten Gegend der Stadt find zwey heizbare 
Zummern zu vermiethen, und Fdnner igleich bezos 
gen Mwerden, u demfelden Haufe if noch ein Zimmer 
an eine einzelne Mannsperfon zu vermiethen; auf Ver: 
langen übernimmt man auch die Speifung. Mehrere 
Hachricht ertheilt Cajpar Rock in der Markiggrubein 
der (chwarzen KXrahe. v 
u euer guten Gegend 500 der Travk find verfchiedene 
moderne Zimuater‘ mit 'gate Modilien an einzelne 
EU IEFFFÜONEN zu vermiethen, und Finnen gleich bezogen 
erden. 
544% der Trave if cin großer trogfener Naum und ein 
Kornboden in der erfen Stage zu vermiethen, uud 
Fann gleich belegt werden. 
ündin, mit einen weißen Kriug 
Er, gelbes Windfpiel: 
DBrußund wefe Jule, am 
um den Hals, weiße £ 
allertennbarfen dadurch Daß cs eiNGefchwür am Alıge and 
ein ähnlıches am Leibe hat, ık anı Donnerkag -WMıttag 
um 12 Or aus der Dechaney entlauffen ; | wer felbigen 
EN hat einc angemefjene Belohnung zu 
mwäarkıgen. 
ik am Sonnabend eine fiülberne Schubfchnalle, von 
der Holfienfirahe dis nach dem Küungberge, vertoh: 
ten gegangen. Der Finder wird gevelen (Aibigenn ICH 
eine ESıfenntlchfeit im Ydreßhaule Wieder AbZUEICEN. 
$ ift jemand. ein junger fchwar d', weicher nn 
€ den DOCLELOCIACH UND an Der rad weile Ybzeichdr 
hat, von Yöbänden gefommen. Man lerfucht  denzeni: 
gen ben dem er fıch verlaufen, falcben: an Den CEigmY 
gegen’ein Douceur wieder adzuliefern.; N 
or einigen Tagen if. aus eines. Haufe ein zahmer 
‚Kanarien Bogel entfohts 4 ‚wer folchen a 
und idn wieder. liefert, der hat AM. eine gute 
ju.verfprechen. 
| Sad 20. St. F. [7] zu. W.Ki5 U. ! 
An 
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.