Full text: Lübeckische Anzeigen 1792 (1792)

N BEE 
  
aus dem StofholmfahrerCollegio, Hr. Hins 
rich Peter Maas, aus der SewandHneider: Com: 
pagnie, Dr. Gottlieb XTicolaus Adermann, und 
aus der. Schiffer s SefelfhHaft , Hr. Otto Hans 
röger zu neuen bürgerlichen Deputirten der Zus 
Pe imgleichen aus dem Strorkholmfahrer : Cole: 
gio, Hr. Johann Jochim von Dubhn, aus der 
DBrausrzunft, Hr. Peter Ainrich Plähr und aus 
der Schiffer-SefrUrchaft, Hr. Berend Jacob Pınd! 
zu neuenWall: BürgernObrigfeitlich wieder erwählet. 
ln Montage den zojken Febr, gefchah die feier: 
A lie Sinführung der Berdienftvollen Hochehrs 
mMürdigen, in Gott Andächtigen Frau YAebriffinn 
des iungftäulichen Stiftes St, Johannis Frauen 
Magdalena Maria Anslden, nachdem Sie bereits 
yon ‚einem: Hochedeln Hochweifen Rath den.27ften 
3 d,. 5. zu folcher Würde ermwählet war. In 
Si ©. Zochw. Rath am 18. diefes Monats; 
5re Stelle ward die Wohlehrwürdige, in Sott 
ndächtige Zrau Marie Mlifabeth Rordes wieder 
zur-Pricure erhoben und darauf die Ehrwürdige, 
in Sott Andächtige. Demoifelle Anna Margaretha 
Siemerfen' zur Schreiberinn ernannt, Wer diefe 
aller Xrung würdigen Vorgefegten und Slieder 
unfjers tungfräul. Klofters. Lennet, wird demfeiben 
diefer dreyfachen Wahl wegen aufrichtig SIEl 
mwünfdhen und den Neuerwählten das vollnfommen(te 
Wohlergehen und viele Yahre zum wahren DBefeh. . 
ihres Stiftes erflehen ! 
Donnerfiag den r. März, Bin ich gewiliget das 
De en oder Märzbier zu drauen, das Faß 10. MS 
and gutes Schiffsbier das Faß zu 4 m& Wem davon 
gefällig, Fann ich mit ganze halbe und viertel Fafer 
aufwarten; erfuche, mir die Fafagen Den ET HDCM 
€. $. Rröger, oben in der Wahmfir, 
en z. März. werde ih das Märzbier Draucn, das 
aß zu 10 m& nnd Schiffsbier , das Faß zu 4m& 
Liebhaber davon, Fönnen mit ganze halbe und viertel 
Faller aufgemwartet werden. ne 
Nrichael Kracht, mohnbaft in der Hürfraß, 
pm Dounerfag den ı. Marz Din ich gewiliget, das 
rofhe See: oder Märzbier zu Erauen, das Faß zu 
10m& und gut Schiffsbier das Faß A Liebhaber, 
welche von ein oder das andere gefällig, empfehle mich 
beftens, und erfuche gütigk mir die Faßagie gegen die 
I... Rlucau 
Deit zuzufendem N E 
in der Beckergeube, 
HYpin Donnerfag den x, März bin ich Sewiliget das 
ar See = ader Märzbier zu brauen, das Faß 10 ME... 
und CO 8 Schiffsbier das Faß zu 4 Mt. Wem davon 
gefällig, Fann ich mit ganze, halbe und viertel Fäfler 
aufwarten; erfuche_mit die Faftagen gegen die Zeit zuzu: 
fenden, „. Jochim Anthon Sürftenau Wittwe, 
chim Erich, unten in der Hhrfraße, if gewilliget 
den Dana das fogenannte Gee = oder. Märzbier zu 
Dada A 10 RN En br M $bier das 
„DE, ayoR ig if, geliebe mir feine 
Safodie zugufenden. GERD ME 0 el 
Todesfälle. 
Montage, Abends um 8 Uhr, naßın de. 
Vater des Lebens meine einfige innigfgelich!: 
Tochter, Maria Elifabet Henriette in feine beffr: 
Welt, Sie farb am Durchbruch der Zähne, nad 
einem viertägigen fdhweren Kampfe, 27 Wochen 
alt. Diefen mir und meiner Satin unausfpredh: 
Vihihmerzhaften Berluft made ich Hiermic unfern 
Freunden bekant, ” 
€. $. Wefßterwit, Diac. an Depti. 
DD“ e8 der Borfehung gefallen, meinen Sohn 
den Churhanudverfchen Lieutenant Johann 
Diederich Auguft Abrens den 4. Septemb. vorigen 
Sahres in Madras, an einen DBlurtfturz im 3Zoßen 
Sahr feines Alters von diefer. Welt zu neHmen ; fo 
zeige diefen für mich fHmerzlıchen Berluft: meinen 
fämtliden Freunden mit gerührtem Herzen an, 
feel: A, CE, Ahrens Wwe, 
Mn Toten diefes entfhlief zur fahften Ruhe des 
Srabes Margaretha Catharina Brunfen, 
verwittweie Kütkens., gebohtne Zrebmern , im 
Zöflen Fahre Ihres Alters , an einer fhmerzhaften 
theit; foldhes machen, flatt der gewisHnlichen 
Anfage, Hiedurch bekannt. C 
Der Berftorbenen Hinterlaffene Kinder 
und Kindeskinder. 
m Sonntage den 19. Febr. entfhlief felig im 
Deren, mein geliehter nn Dloy 
in einem AXiter von 2 Jahren,‘ Ydh made diefes 
meinen Verwandten und Freunden Hiedurch befandit, 
Anna Elfabe Sloy Witwe 
gebohrne Mollern, ; 
Gin Den 21, Febr, entfchlief nach einer Furzen 
Krankheit im G7ften Lebensjahre, mein Ehe: 
mann Marcus Pingel. Diefen für mich khmerz‘ 
lichen Berluft mache ich Hiemir meinen geehrten 
Sönnern und Freunden bekannt. 
Anne Catharina Margaretha Pingel, 
gebohrne Roblen, 
AM Dienftage den 21. Febr, entfhlummerte zu 
jener frohen Ewigleit Johann Regeler; Con 
ftapel bey der Hiefigen Artillerie, im 4ıfen Sadi 
feines Alters, Soldhes habe meinen. Anverwandten‘ 
und Sönuern mit Wehmuih hiedurch hefannt mär 
hen wollen, Regelern Wittwwos. 
Dr x. Märf werde ich.das rothe See: oder Mätzbier 
> brauen, das Faß zu 10 ME, UuNd gutes Schiffe? 
bier, das Faß zu E.. Wem davon gefällig {R, Fanı 
ich mit ande, halbe und vierfel Käfer aufwarten, und 
erfuche mir die Faßage In geilen. ufenden, 
n Cbriutop crmann‘ Leng, 
in der SGlodengiefferfraße, 
  
  
  
  
VORNE 
KEE AAN RE 
   
EEE 
5
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.