Full text: Lübeckische Anzeigen 1792 (1792)

  
  
er fechszehurähriger Knabe von guter Erziehung, welz 
her ım Schreiden und NMechnen wohl geübt, auch 
der fchwedifchen Sprache vollkommen verfteht , wünfchet 
an einem Hiefigen Handlungscontvdir engagirt zu werden, 
hiffer. Nicolaus Schröder, 
N MWiulhelmina, ut» 
Keval zu fegeln, und Wird NM , Godtenecht nie: 
mand vor fıch dahin abgehen Layeu, weil er Bereits einen 
großen heil feiner Ladung angenommen hat. Er erfur 
het die refpect. Herren Kauficute , um Ydre Güter den 
+bım zu verla0en. 6 
hfr. Jochim Chrifien Brefemeifter von Keval, 
yedentet mıt feinem Sopifec, Graf HWerander ge: 
nannt, nach Reval zu fegeln, und wırd nach Schfr. 
Godtknecht Feinen vor fich dahin abgehen laffıen. Er erz 
fucher die refp. Herren Kaufleute, ihn mit ihre dorthin 
beflimmten Güter zu begünftigen, x 
<hfr. Sans Jürgen Nenfjen, gedenket mit feinem 
tleinen Schiffe, Catharina Doruthen Elijabeth, 
unter NRußifcher Flagge, von hier nach Neval zu fegeln, 
und wird nach Schfr, Schröder keinen vor fich dahin ad- 
gehen Inffen, Er erfuchet die tefp, Herren Kaufleute, 
zbn mit die dahin beftummten Güter zu begünfigen, 
chfr. Zacharias Zander, yedentet mit feınen Schiffe, 
der Friede, unter Mußifcher Flagge, nach Miga zu 
fegeln, und wird mit dem erften dahin abgehen, Er 
empfiehlt fich denen Herren Kaufleuten beffens, 
chfr. Yohann Sertard Lbhremann, wird mit feım 
Schiff Yohanı Matthias, ehefiens, gleich und) Sch, 
Bendtfeldt von hıcr nach Könıgsberg aus dem Daun 
legen, und da er fehon fehr anfehnliche Güter angenomz 
aneu, fo verfpricht er Feinen vor fi dahin abgehen zu 
aaffen bey Berluft der Fracht. Sr erfuchet die vefvect, 
Herren Kaufleute welche Girker dahin zu verfenden haben, 
felbige in fein Schiff zu verladen, und fobald wie möglich 
gu erpediren, weıl der Winter nahe if, N 
chfr. dans David Rock, führet die GaNiafe Gott- 
S hard Friederich , gedentet nach Danzig zu fegeln, 
Da er ın Laden legt, und bereits feine halbe Ladun 
angenommen bat, fo wird er fich nicht lange hier auf: 
Halten. Er erfuchet dıe refp. Herren Kaufleute welche 
dahin Güter zu verfenden hauen, ihn felbige je eher je 
fieber zuzufenden, und fıch ferner autigl zu melden bey 
A. 3, Rarhgens. 
ach Copenhagen gedentetSchiner Racmus Marcker, 
N mit feinem Loyifa Augujia genannten Schiffe, ehe: 
{tens abzugeben, und empfiehlt fich Den tefpeck, Herren 
Kaufleuten beftens. 
ach Elfeneur, Gothenburg, Warfrand und Udewafa 
N gedenket Schir Zans Derg, führend das Schiff 
Minerva, mitdem alleferfen abzufegeln, und empfiehlt 
fich den refp. Herren Kaufleuten befrens, 
N Anclam, Swinemünde und Denimien gehet näch: 
jiens Schfr. Carl Welzin mit dem Schiffe Maria, 
er nimmt auch Güter nach Stettin mit, und wird in 
der Fracht billig fenn. n & En 
hir. Tobias Mırtelmeyer, führet die Yagt, Hoff: 
nung genannt, wird in Zeit von $ Tagen von bier 
nach Smwinemünde , Yuclam und Demmien adfegeln. 
(Er erfuchet die refp. Herren Kaufleute, welche dahin 
Güter zu verfenden haben, ihı folche mit dem erfen am 
Dord zu fenden. W 
AngeFommene Schiffer: 
Den 6. November, €, A. Beck von Fehmern, 
Dengten, H. Nasmufen, €. Dil, N. DBruun, H. Bruun 
  
der, gedenket mit feinem 
{cher Flagge nach 
   
    
  
Schwenburg, S, Masmuffen von Kiel. Y. Yepperfen 
von Moen, ; PD. Dolm von Hadersicben. Niels 
N OIEe von Catishaven. Michael Soerenfen voy 
Den 10ten, €, Meisian von Fehmern, 
Den ıuıten, €, €, Praus son Sonder burg. 
Den ı3ten, I. Erich von Kuclam, N, Grafen und X. 
DE von Copenhagen, HD. I. Bob von KINGsttg, 
D. 2. Wulff von Pernau, Z. Wubdes von Amkerdam, 
EX. Middelneyer von Anclanı, 5. DH. Kenffey v,Rofock, 
Den 14t0n , SG. Feyerımann von Wnciam, 
Den ı5ten, €. Welgien von Anclam, 
Den ı8cen, (3. Deterfen von Laland. 
Def DH. EEE N DD. Di Hinrichs von Aerde, 
St, Hanfen von Hadersieben. NM, Yurgenlen von La- 
Hand, N, Tepfen von Nafchau, SRE 
Ausgegangene Schiffer : 
Den 6ten Nov, D. PD. Lunau nach Riga. 
Den zteu, S. Y Wan nach Kofrock, I, Spinder nach 
Stralfund, £. €. Judhler nach NySutg, 
Den Sten, €, Blanck nach Neuftadt, S Ehriftenfen 
und 53, N. Scharup nach Straifund. T.Ylrges nad 
SKoltoch, 3. Haß nach Pernau, 
Din gten, €. Spiering und Y, Kullenberg nach Danzig, 
$H. Sietam nad) Pecnau, I. Knal nach Warkrand, 
Si 5. Prahm nach Neval, H, Hanfen nach Gothens 
urg, £. &. Mund nach Sodurg, Y. @roening nad 
Dismar. I. AU. X. Gräduer nach Mofock, Herm. 
Carifen nach Bornholm, 
Den 10ten, DM, Grim nach Wollgaft, E. €, Bang nach 
Stralfund. 3, Karck nach Wishar, Hal. Yager und 
Sa endfeldt u, Königsberg, UM, 92. Schütt, T, 
ll jelfen und A STE NA Sealfund, 
u ı2ten, Ssens Hanfen, ©. Sıöberg und F, i} 
nach Marfivand, Di. Woofche nad Mersburg U 
D. Bauer und X. PD. Godeinecht nach Ledau, 
Den ı3ten. D, L, Yllefde nach Copenhagen. D, Dfferfen 
nach Marfirand. I. €, Rüfe nach Arrde, 
Den 14ten, H. Krahufröver u. 3, Holtfreder n. Noftock, 
Den ısten, 9, Grane nach Fohburg, PD. Schule nach 
Stettin, PD. Ylberg nu. Calmar. SD. Fornander n. Rıga, 
Den 16ten, €. Daltenfein nach Fehmern. €. H. Godt: 
Enecht nach Meval. €. Tingfrom nach Danzig. 97. 
Horlrdm nach Yfkadt. 
Den ı7ten, H. Hanfen nach Nnborg, I. CE, Krodn nach 
MWiemar, SF. Sepfen nach Guthenburg. IM, Wartunfen 
und €. Beck nach Marficandt. 
Den ısten , 3. PD. Sohn nad Stralfund, 
derfcu nach SIeNSDUrg, 
unerffag den 22. Nov, werden Hausgeräthe, KMeis 
DaF Ei und Betten, unten In der Slockengiefsrfraße 
verkauft. 
Freytag den 23fen, dergleichen, in der Fifchergrube, 
Molag Deut 26. 9300. werden HuHsgerafhe, Kleider, 
Bein und Betten, wie auch Silberzeug und Sad, Uhren, 
ı diamantener Ming, Gemählde und Kupirrfiche, diverfe 
Mobilien, feines Lein un Bogen, 2 gute Spieltifche, eine 
Davids: Harfe, eine complete Crambude auf dent Markt 
zu gebrauchen, cin afipiger Neifewagen, Pferdegefchirt 
mit Mefing Befchlag, Zäume, ı Neitfattel mit Meit- 
Aum 26, Umgl. 3 Frauen: und ı Yanns- Pelz, in der 
Hühlengraße in meinem Haufe verkauft, j 
DM. €. Kipp. 
| 8 d. 23. Nov. ["] z.F. R. 2Gr. 6 Uhr. | 
DD. DO. Anz 
  
  
  
uud Hans Sfaacfen von Yırde, SF. Masmuffen von 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.