Full text: Lübeckische Anzeigen 1792 (1792)

  
& 
: 
  
  
Al Smploriren Dni. Lei. CHRISTIAN NIcoLANS 
CARSTENS für fich, mie aud) für Dnum. Ltum, 
Anton Diederih Sürfhow und Yobenn Yochim 
von Duhn, al$ Adminiftratores bonoraım Yohann Cbhriz 
BanR Serdes, if aNdier valvis Curiae, wie Much zu Ham: 
Ei und Lauenburg ein Öffentliches Proclama affigirt 
vorhanden, Fraft Sn alle und jede a) auf der an der 
Gerichtsfiude zu Jedermanns Einficht“ befindlichen De- 
fignation etma ausgelaffene, oder b) nicht richtig Locirte 
Gläubiger des ernannten Gememfhuldeners , al8 auch 
<) diejenigen, weiche wider Dje geführte Adminiftration 
der Yınploranten etwas zu erinnern fich Berechtiget hal: 
fen Möaten, peremtorie vOrgeladen werden, fi läng: / 
elbft zu melden, mit der Verwarnung, daß mwidrigen: 
als fie Damit präcludiret und Implorantes die Maffe, 11 
rinagelung eines Meccords , nach mehr beregter Defi- 
nation Yrioritäfsmäßig zu vertheilen, ermädtiget (eva 
allen. Asum Lubecae d, 3. Nov. 1792. 
Yu Ymploriren Du’, Lei. CHRISTIAN NICOLAUS 
Carsrexs für Den Mübhlenmeißer Jodann Ainz 
rich Pıöbl als einen der Beneficial-Erben feiner verfor: 
benen Mutter Anna Dororbea Clarelia geb. Muuß 
feel. Levin Martin Sant Mittwen, if aldier valvis 
Curiae, wie Auch zu Hamburg und Fauendurg cin publie 
<um Proclama affigitt vorhanden, SET deffen alle 
and jede, welche als Gläubiger an dem NMachlaffe der 
el, Anna Dorothea Clarelia Prohl Wittwe einigen 
anfpruch zu machen gemeinet feyn folten, peremtorie 
Dee werden, fich Jängfiens den 21. Mov. 1793. 
vorläufig beı Unwalde gegen Empfang eines Anmeldungs: 
Scheins zu meiden und zwar fub praejudicio, daß widtis 
enfalls R mıt ihren Znfprüchen präcludiret und der 
achlaß der Berfordbenen, in N OHREN U SEID 
Auskunft , unter denen fich angegebenen Gläudigern 
fervato iuris ordine vertheilet werden fole, 
Ad&um Lubecae d, 3, Nov. 1792 
Armen: Sachen, N 
a Dienftag enthielt die 14te Cantonbüchfe ein 
Sefchen? von Sunfzig dänifchen Ducaten zum 
Anfauf von Holz, welches den 9, Dec, d, Su unter 
nothleidend: Kranke zu vertheilen. 
Dey Ablieferung der im erften Canton gefamms 
Jeten Selder find abgegeben fünfzig Marek für 
nothdürfeige bettlägerige Arme, Auch find einges 
reicht achtzehn Mar zebn Schillinge, die wegen‘ 
© den 18, Aulil 1793. desfalls im NMiedergericht hit: 
  
einer abgemachten Streitigfeit für 6 bettlägerige _ 
Arme beftimmt worden. Und den 15, d, M, find 
dem Präfidinm der Armenanftalt zugefandt drey 
Mar zwölf Schillinge viertheljähriges Lohn 
eines Dienfimädgens, 
DEE verfihern wir dem unbekannten wohl: 
ıhätigen Geber ben richtigen Empfang der 
dem St, Annen Armen: und Werkhaufe gefchenkten 
Bin Aundert Reichsthaler, Wohl dem! der fo 
für Arme denkt und Handelt, 
Sämtliche Borfeher. 
can jemand einen modernen SchlafsTifch abzußebhen 
WB Dal der nn den Käufer TH MODESDaUle erfahren. 
DT ET Tr TE  ız 
A und jede, weiche an den in Offendorf Delegenen, 
“ber Dororbea Margaretha Mufjen zufändigen 
Schimiedekaten Forderungen haben, werden zur Angabe 
und Sultification diefer Ihrer Forderungen auf den 24ßen 
November Diele Sabhres, Morgens um 10 Uhr, vor 
hiefiaem Hochfürfl, Amtsgerichte fub poena pracclufi 
verabladet. 
Unter dem Der gedructen KaltenböfifchenUmts:Iufiegel, 
oD. I i. 
Swarfow, den 27. De 
(I. s) Zohfürfl. Bifchöfl. Lübeer, 
Umts-Gericht dafelbft, 
HN Gereits vor 3 Wochen die Zte Clafje der s3ßfen 
Lübef, Stadt-Lotterie gezogen if, fo Können 
diejenigen, welchen darinSetwinne 3UTheil geworden, 
felbige täglich bey den Collecteur, allıwo der Einfag 
geidehen in Empfang nehmen. Die Appellirs und 
Umfchreibung der nicht gezogenen Loffe muß vor den 
29. Dov. a. c, gefhehen, maßen nm:;t Ziehung der 
4ten@{affe den 3, Decemb. fortgefahren werden foll. 
Deufas den 20, Nov. Machmittags um 3 Ubr, fol 
/ in einem Haufe in der obery Sleifch firaße, 
eine Fleine Parthey neue echte NMouenfche DEE FON 
am Meifbietenden verkauft werden, durch den confirz 
mitten Mackler €. 2, Nordimann, 
Dynerfag den 22, Nov. Vormittags um 9Wbhr, kn 
in meinem Haufe verkauft werden: eine Parthev 
beften Candis In Kiffen, 9. Melis, f vefin. Zucker, Sago 
und etwas Tobagefengeln, nedf mehrere andere Wanren. 
‚SH. Henn, confirmirter Mackler, 
Dyrrlas pen Un Machmittags um 3 Uhr, 
ollen auf dem altın bürgerlichen Schügen 
dem Holftentthor, an den DE SE An 
Fauft werden: Zmwey auf der Schiefploß fehendz Feine 
Scbäude; durch den confirmirten Wackler 
&, ©. Mordtmann, 
Steg den 3 Decemb, Vormittags um 9 hr, (ol 
JU in einent Haufe in der YMühlenfirafe unweit des 
Klingbergs, Öffentlich an den Meildietenden verkauft 
und Auf erdumt werden: die dafelbf vorhandene ver 
fertigte Miemrer-Yrbeit, wie auch unverfertigtes Leder 
und Seräthfchaften, wovon das Nähere zu erfragen 
ben dem confirmirten Mackler % . Hevn, 
un Montag den 10, Decemb, Nachmittag um 3 Nbhr, 
„(ol im ER EHTAET Haufe dem Beken an den 
Meiftdietenden, Öffentlich verkauft werden ; ein Haus 
oben in der Mühlenfraße unweit des Klingbergs belegen, 
worin 2 Heizbare Zimmern, davon ı mit einer Alkove 
verfehen, 4 Kammern, zugemachte Küche, Wafch: 
baus vor dem Haufe an der Straße, gute Speifekeher 
und 2 veffe Böden befindlich. Mer diefes Haus zu Faufen 
gemwiliget, befiebe cs vorher in Nugenfchein zu nehmen, 
mal. ein Sandgrab von z Leichen breit in der Dohm- 
irche fub No. 101, Nähere Nachricht 58 erfragen 
  
  
  
  
ben dem’ confirmirten Mackler ., D, Heyn, 
us der Hand, oder an einem nächfzubefimmenden 
Tage fol verkauft werden: ein Saal an der Trave 
heyım MWafchfteg belegen, worin 3 beizbare Zimmern, 
wefte Böden, mworunter ı Kornboden, unten” ı großer 
Maum welcher jährlich ı2 Mthl. Miethe E alles im 
guten Baulichem Stande befindlich, Nähere Nachricht 
ertheilt der confirmirte Mackler N „DH. Heyn, 
in eiferner Pyramıdeofen, und 2 eiferne Defen, die 
ABE von Yuflen- 9Eheigt werden Fünnen, find gbzußehen. 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.