Full text: Lübeckische Anzeigen 1792 (1792)

  
  
  
  
  
  
MANDAT 
wider die Befchädigung der Gaffen-Laternen, 
A cmnach Uns Bürgermeiftern und Rath der 
Kaiferlihen und des heiligen Nömifchen Reichs 
freyen Stadt Lübeck angezeiget und von Ung mit 
höchftem Misfallen bemerket worden; daß bey 
nächtlicher Zeit, an den SGaffen:Laternen mit Vers 
nichtung der Sta£fcheiben und daher bewirkter Vers 
[örhung der Lampen, von, boshaften Händen der 
frafbarfie Frevel vernüber, dadurch aber dem Publico 
ein nicht geringer NMachthHeif verurfacher, und die 
Dbrigkeitlide Sorge für Erhaltung der nächtlichen 
Sicherheit muthwilligerweife vereitelt worden : Als 
wird unter Erneuerung der. am ııten April 1739 
und ıften May 1776. publicirten Verordnungen, 
Sedermann für folden Unfug Hiemit ernftlich ges 
warnet , den NMachtwächtern aber, wie auch den 
Soldaten: Patrouillen der gemeffene Befehl beyges 
leget, darauf alle Aufmerkfamteit zu haben, auch. 
wo möglich, der häter fich zu bemächtigen Jund 
felbige an die nächfte Wache zum Arveft zu bringen; 
Sleich denn auch den Herren des Gerichts com; 
mittivet wird, folche die Öffentlide Sicherheit törende 
Frevler nicht nur zum Erfaß des gewirkten Sıhas 
dens ohnverzüglidh anzuhalten, fondern auch mit 
fhwerer , allenfalls zuchrhänslicher Strafe nad 
drücklich anzufehen.  Wornach fich ein Jeder zu 
achten und vor Schaden, Schimpf und Sitvafe zu 
hüten hat. Adtum & decretum in Senatu publica- 
tumque Sub Sigillo, Lubecae.d. 26, Mart. 1791, 
Armen: Sachen, 
MH Dienftag war in der 11ıten Cantonbüchfe ein 
bolländifcher Ducaten ohne Anweikung, des: 
gleichen in der 48ffen CEantonbüchfe ein danifcher 
Ducaten ohne Beftimmung ; auch find geftern beym 
Präfidium der Armenanftalt abgegeben neun Mark 
drey Schillinge, welde bey einer vergnügten Ses 
felfHaft vor dem Mühlenthhr find gefammlet wors 
den um fie an Nothleidende zu vertheilen. 
DD“ erfte Arbeit in der Wollenmanufaktur zum 
Deßten der Armen, wurde den Sten Yuguft 
angefangen und feirdem fortgelebt, ' 
Damit nun A der jolche Waare ges 
Braucht und diefer Anftalt wohl will, fich defto 
Beichter und gewiffer von der Nualität diefer Arbeit 
überzeugen und die. Ihm gefällige Sorte Faufen 
Fönne; fo wird der bis ieht fertige, erfle Borrath 
von 3 und $ breiten Keper s Friefen am Montage 
den 29ffen Oktober Nachmittags um 3 Uhr in der 
Durg Öffentlich an den „Meiftbietenden verkauft 
durd) den heeidigten Makler BD, L, Cofleh 
  
AA Tr 
{n na vernane den 1, November, Vormittags 11m 
ta AZ Pf Ber pefgen AUT eine Par: 
y Stamm an Zeißdietend, 
Men? we nem 8 nn en Meifdietenden 
1.) In der Dehlendorfer For! 
KUf den Behkendorfer Felde f 
9 
) Sm Heivbder 
107 Stück CA Bufch 
m Dänendu: 
Sı Stück Süden. f & 
2,). In der Rigerauer For 
Auf dem Mingrauer Dorffelde f 
Im Sieggrün . 
217 Sg Düchen, NS f 
mn Dofderg und Schmiededufch 
a Se d Schmiedebufch 
‚Im Sieggrün, Boßberg um! miedebufl 
85 Stück Eichen 
Auf den AZıßerauer Hof=Felde 
Um NRethte2, ErequierzLande, und 
„Den der Wioor-Niche 
191 Stück Büchen 
Eben dafelbf noch: 
‚59 Stüc Eichen 5 2 
Die Bäume ktdnnen vorhero in Augenfchein genommen 
werden, Und find die Bey dem Beriauf feligefenten Be: 
dingungen bey des jrgigen Prafdis des Wald: Ofkicii, 
eren Senatoris von Brömibfen Hochwohlgebehrnen, als 
auch den den Förktern der bemeldeten ForfizKeviere vor: 
Dero einzufehen, Lübeck den 11. Dctob, 1792. 
Yitwochen 7. November, Mittags um ı2 Uhr, an 
hiefiger Kanzlen, follen 100 Buchen un der Wefkerauer 
Hölzung, No. ı bis 100 incl. Öffentlich an‘ den Meift: 
bietenden verkauft werden. Die gedtuciten Bedinguns | 
gen Fönnen bey dem Herrn Praiide, der. NI/erauer 
Stiftung, Herrn Senat, Pleffung Wohlw. und zu Wefte: 
Tau bey dem dortigen Hager Bl fNau erhalten werden. 
  
  
  
  
  
  
9 m Montag. den 29. Dctob, Nachmittags um 3 Ubr, 
<% foll in eimem Haufe in der Witte der Filchftraße, 
eine Darthey NRufifche. Lichter von allen Gattungen , in 
Kiften von 5 a6 Lpf. a tour prix verkauft werden, durch 
‚den confirmirten Mackler 
ji! . HD. Den, 
MA Dienfag den 30. Detod, Na N um 3 br, 
- fol im Schonenfahrer Haufe beym Becken an den 
Meifdietenden Öffentlich verkauft werden : Ein Haus 
unten in der Glockengiefferfiraße, woben die Schmiede: 
Gerechtigkeit, 4 find Dey diefem ul Wohnungen, 
woben die Nalrduch, vey-GerechtigFeit, Fernere DHachricht 
ertheilet dev Deeydıgte Mackler €, L£, Nordimann. 
m Donnerffag als den ı. Novemb. Nachmittags um 
3 Uhr, fol in einem Keller oben der Mengfirafe 
Öffentlich verfauft merden: eine Fleine Barthey alten 
um 3, durch den confirmirten Mackler 
€. £, Nordtmann, 
DI GSonabend den 3. November Nachmittags um 3 
Uhr, foH in einem Keller in der Mikte der Meng- 
firaße eine Fleine Partey Piccardan, St, George, Sr. 
Sillcs, Rouffillon, und Tavell Weine; auch einige 
GStücfe Certe Brancwein Öffentlich WA werden, 
Durch den beeydigten Makler BY. £. Coffel. 
en jemand Neigung hätte, eine Erbpachtsfelle, die 
N % N rhaw 
mi / 
deln, der Fan dem Berfäufer in-MAddreßhaufe erfahren, 
  
„EZ
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.