Full text: Lübeckische Anzeigen 1792 (1792)

© VE ha EA NO SEA EEE EC ER 
  
  
  
  
ER 
De 
En 
EEE EEE 
  
  
= fr. Sortfried Weege, führend das Schiff ES 
© Katharina, wird unverzüglich nach Siebau fegeln, 
Da er von da aus befrachtet if, fo wird er die dahin 
beffinmten Güter für billigep Fracht mitnehmen. 
ER Yobhenn Perer T jen, gedenFet. mit feinent 
Schiffe, Dorothea Friederica, von hier nach Liebaw 
zu feaeln, und wird nach Schfr. Schiffmann und Godts 
  
  
  
Enccht teinen vor fich dahin abgehen laffen.. Er erfuchet 
die refp. Herren Kaufleute , ihn mit die, dahin befimmten 
Güter zu begünfigen, S HT 
SS. hir. dans Auwich Schröder, gedenket mit fine 
Sebifte, Catharina, von hier nach Liebau zu fegem, 
und wird nach Schfr.. Thomfen und Weege ‚niemand 
wor fich dahin abgehen. Iafen bey Verluft der Fracht, Er 
bittet denen‘ vefpect. Herten Kaufleuten um Yhre dahin 
befinmten Güfer, % 
CS chfr. Agrmann Diederich Bauer , der das Schiff 
die Mprg-nröthe führt, gedentet mıt dem erfen 
won bier Mach Lichau abzugehen, 1Md wird Feinen vor 
fich Taffın, Er erfuchet demnach die refp. HerrenKaufleute, 
ahır mit ihre @üter zu begünftigen. May 
SE Carfien Zere:d Gave, gedenket mit feinem 
Schiffe, ©opbia Juliana, mit dem crffen nach Licdatu 
zu fegeln. (Er erfuchet die refp. Herren Kaufleute, ihr 
mit Shre Güter zu degünftigen. Rn 
Oft. Yobanı George gemp: ich, führend das Schiff 
Sohanna Carolına, gedentet nach Windau zu fez 
geln, und wird mit dem allererf:n von hier gehen, 
Er erfuchet die vefp. Herren Kaufleute, welche dahın 
Güter zu verladen haben, feibige un fr Schiff zu vcrlademn. 
fr Paul Rähler, gedenick mut einem Schufe, 
— Fouifa und Helena, nach Memel zu fegeln, und 
wird den 6, Detober oduy Aufenthalt ben Beriuft der 
Fracht aus dem Baymı legen. Er empfiehlt fi den 
refp. Herren xaufleufen befiens. 
ach Demel fegait mit deu; erfen und fpäteß um 14 
U Tage, Schft. Sans Yndreas Schmidt, führend 
das Schiff die Dofmang, Er wird die dahin befimm: 
fen Güter um billige &racht mitnehmen, und erfuchet, 
ihn damit zu begünfigen, ee 
Sbifer Zans Aincıch Thiel, gedenket mit feinem 
€ Schiffe, Catharina , HMO an fegeln, und 
wird den 6. October ohne Aufenthalt aus. dem Dauın 
degen. Er erfuchet die vefp. Herren Kaufleute um Yhre 
dahin befimmten Süter, AR fu 
ST Carl Geftereich von Aıuclam, gehet “mit. feiw 
Schiff dıe zwen Gebrüder , mit dem erffen von hier 
nach Anciam, Demin und Schwinemunde, Er erfuchet 
die refp, En Kaufleute, weiche dahin Güter zu o&vz 
fenden Haben, um ihre Gemwogenheit. N 7 
chfr. Carl Weltzin, führet das Yagtfchifr Maria 
genannt, gedenfet mit,dem erfen von hier nach 
Anklam, Schwinemüände und Demin abzugehen.‘ Er 
erfuchet die refp. Herren Kaufleute, fo dahin Guter zu 
verjenden haben, ihn damit zu begünftigen, 
hir. Tohım Schulz, führet die Galliafe St, Yo 
Hannes genanut, gedentet um Zeit von 10 bis 12 
Tagen, auf Stralfund, Barth und Greifswald zu Laden. 
Er erfuchet die Herren Kaufleute, weiche dahıu Güter 
zu verfenden haben, fich beliebigft zu melden bey 
. AM. D. Rathgens, 
Angekommene Schiffer : 
Den 25, Sept. WI, D. Tenffen von Amferdam. 
Den 26ßen, DH. I, Jäger von Kdnigsberg. S. Ternz 
firdm von Carlshafen. I. DH. Yenffen von NRojiock, 
DH. U Schmidt von Memel, €. Diane vou Yeuladt, 
  
  
Den 29Een, Hans H. Anderfen von Flensburg, E, 
Defiereich von Stettin. N H. Thiel von Woyburg, 
8. Zander von Niga, DH. D. Kock von Narva. VD. I. 
Sturgenbecker von Gofland. €. Klahn von Stettin. 
Den 28fen, €. Sperling von Carlscrona, €, B, Gave 
von Liedau. €, Hanfen von Stralfund. DM. Meisian 
von Fehmern. X. Yürgenfen von Affens. S, Lars 
DBeckferdm von Fıebayu, 
Den zoßen, N. Esperfen von Carlscrona. €. Meisian 
von Fehmern. DH, Nielfen von Ruf Sob. 6, 
emprich von Windau, H., NR. Schmidt von Danzig. 
. %. Deck von Eoperhagen. Lars Dahlfirdm von 
Carlshaven, £, Wichmann von Calmar, ob. $. 
Loffınanır von Cariscronag. Y. Bumann von Stral: 
und. 5. S. Sundmann von Heifingfors, 
Den zoßen, A. H. Haafe und €. P. Dhlıen von Peters: 
burg. 3. CSchulß von Carlshaven, €, Godtinecht 
von Reval. DH, Sistam von Pernau, 
Din 1. Detober, H. Thee von Kıel. S. Hanfen von 
Svobarg. H. Ynderfen von Arrdfiidping, €. Weltzın 
Don Anclam. DB, D. Save, Martın Woofh, €. €. 
Spifermann, und I. €. Hrefemeifer von Petersburg, 
X. Haß von Pernau, MM, Wefermart und PD. Bomann 
von Weftermwyk. 6, Steenbohm, €. Haymalı, MD. 
füth, . Kröger und X. Lundgreen von Gotland. 
BP. Stephanfen von Stodhuim. 9. Cchrdder von 
Neval. N. MNielfen von Yoßhock, P. Knuken von 
Copenhagen, 
Ausgegangene Schiffer ! 
Den 25 CSeptemb, 5. 6. Hinrichs nach der Dfiree. T. 
Ründahl nach Liedau, 5, 9. Gothlauder nach Sonz 
derburg. I, Chrifianfen nach Nordurg, S, Helcrfen 
nach Stiedr.Hshaven, <, ©. Lofenig nach Muligaft. 
„BD. 5. Vaoufen nach Cappel. Ernit Hogfeid nach 
cEernförde, 
Den z7Üen, P. Bufch nach Kokock, 
Den 28iten, 3. Niclfen nach. Helfngneur, N, Sveiffen 
nach Copenhagen. 
Den z9ften, G. Ctrandel nach Neval, S. Yeterfen um 
Sriederichshafen. 3. Hanfen nach Copenhagen. . 
Hanfen nach Seeland, N 
Den zolien, €. Schröder nach Niga, €, Blank nach 
Neufiadf, 
Donnarfins den 4. Dctob. und folgenden Tagen, werden 
Hausgeräth, Kupfer, Zınn und Mefıng, große Blater, 
gute zum Sheil neue Ranstleider, Lein und Betten, 
modernes Giiberzeug, eine goldene Neperir = Uhr mit 
‚Kette, ein: füberne Uhre, eine goldene Schleife mit 
‚Kette und Ohrgehange, diverfe Wobili n, Kleider und 
LeinfchranE, verfchiedene der Baukungs und Müdhlen- 
Qirbeit betreffende Bücher und Kupfern, einen Flekken: 
wagen, eine Chaife mit Gefchirr 160, vor dem Hügytere 
thor auf der Kunft vertauft, 
‚ Wiontag den 8. Dctob, werden Hausgetäthe. Kleider, 
Sein und Betten, wıe auch Silherzeug Und Cold, untes 
in der Mühlenfirape vertauft, x 
Mittmwochen 10, Dctub, werden Hausgeräthe, Kleider 
Lein und Betten, wıe auch Silberzeug, goldene Uhren, 
Brillanten und Diamanten, ein Zobeltragen , diverfe 
Meudlen, Mehagoni Spieltifche aus vollem Hoklze, Cl 
Mahagıni Sopha mit fchwarz Corduan überzogen, IM 
der Hürfiraße vertauft, MR. E, Nipp. 
S 
& 
  
  
  
| 2d. 5. Odob. I z. Fr. um 6} Uhr. | 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.