Full text: Lübeckische Anzeigen 1792 (1792)

Armen:Sachen, 
N der Yolieferung der gefammleten Gelder in 
voriger Woche war in der 57/ten Cantondbüchye 
ein dänitcher Ducaten ohne Beftimmung; und in 
diefer Woche in der x9ten Cantonbüchte ein hHolläns 
difcher Ducaten für Franke Arme. YAud) find am 
Mittwochen dem Präfidium der Armenanftalt von 
einem anfehnlichen Hıefigen bürgerlichen Coll-gium 
äugeftellt neun und dreißig Mark als Neberfhuß 
bey Berichtigung einer Kommerzfache. 
Mn Sonnabend den 14. Iulii, Nachmittags um 3 1hr, 
4% fol in einem Keller in der Diitte der Braunfiraße, 
eine Yarthey neuen Champagner Wein an den Merftdıe: 
tenden Öffentlıch vertauft werden, durch den confirmirz 
ton Macher 3 MAnireas Schlie, 
A Donnerfiag den 19. Iulit, Nachmittaa um 3 Uhr, 
fol im Schonenfahrer Haufe verkauft werden: Ein 
neftes Giebelhaus ın, der teen Burykraße nahe am 
Vockenhofe belegen; In diefem Haufe definder ich eine 
Beräumige Diebhle, 2 gemwölbte Keller, Stuben, Zutüche, 
3 Kammern und 2 Boden; im HıinterAugel it ein 
Saal, eine Küche, 2 Naume, im Steinhofe eın Wafd: 
haus, ein Garten und Holzfiull, Däheve Yachricht er: 
‚£beilet der confirmirte Wacker „SD, DOM 
D) m Domnerfiag den 19. Hull, Nachmittags um 3 lhr, 
fol in einen Keller auf der Egidienk rapen de unCer 
dem Haufe die Mofe genannt, ın dfrenkitcher Yuckun 
verkauft werden; Eine Meine Yarthey weile und rothe 
abgelegene Fıanzweıne , nebft ledige Stückfaller und 
Anter, wie auch etwas Küpirgerachfchaft; Durch den 
bendigten Madıer €. v. Nordimann, 
DD“ in de Hürterfvafe belegenes, ebemaliges Diahnfhe 
| Brauhaus, welches fich ın gutem daulıtem und 
bequem eingerichtetem Stande beündet, fol am ren: 
tage, als den 20. Jul. Im Schonenjahrer Dauje bey 
"dem Becken, dem Meifibietenden Öffentlich verkauft wer- 
den. Es if bey dumfelben ein vollkändiges Braugerathe, 
wovon das Yuventarilum fwobhi, als auch die ferneren 
MNMachrichten zu erfiagen, bey dem confirmirten u, Acer 
on €. Y. Dtordtmann. 
fu Montag den 23. Yulii, Nachmittag um 3 Uhr, fol 
im Schonenfahrer Haufe bey dem Becken am WMeıftz 
bietenden Öffentlich veriauft werden: Ein auf der Kd: 
Rigliraßen Ecke in der Egidienfiraße belegenes Krahın:z 
haus die NMofe genannt, Es If foldhes in dem vefren 
Daulıchem Stande, Und befindet fıch darin, eine geräuz 
— mige Diehie, eine wohl eingerichtete Krahmbude mit 
Schtebfaden, Tienchen und Büchfen, neblt ein Hein 
Cabınct, eine große Wohnfkube vorne un Haufe, eine 
Zuküche, wie auch ein Comtoir auf der Hiehle. Im 
Tunferfügel eine Stube worüber ein Saal, davon Die 
Usjicht nach der Königlivaße , ein Steinhof nebft 
Aafchhaus, in welchen ein Diftiliertefel; noch eine 
uiüche nebft Holzraum , davon der Musgang nach 
er Köntgfraße, Sm Borderhaufe befinden fıch , oden 
der nude 3 Schlaftammern und 4 gute Boden, auf 
| welche von Den erffen eine Krahmkamımer; auch find 
; Unter dem Haufe gute Balkenkeller, Vor dem Haufe 
A if ein Brunnen mit Kunjimafjer. Nähere Nachricht 
Ertheilet der confirmirte Mackler €. L Nordimann. 
‚N8% Luft hat eine faß neue Kugelbüchfe, die, zum 
Dr Bogelfchieffen gedraucht worden, zu kaufen, dir 
an den Werkdufer Im Yddrepohaufe erfahren, 
  
  
  
Mn Donnerfkag den 19, Culii, Nachmittag um 3 Ubr, 
fol in einem Haufe in der Wahmfirafe, cine Darteny 
Trau:Dalz 4nd eine Darten KaufsDalz au den Meiftz 
bretenden verkauft werden, durch den confirmirten Kot: 
Dackler £. 8. Grosfchopff. 
m Dienfitage den 24, July um 3 Uhr Nachmittags 
fol im Schüttting Öffentlich an den Meikdietenden 
verkauft werden 
. in großes feßtes Wohnhaus am Rlingberge. 
Diefes Haus hat unten nach der Straße an jeder Seite 
ein großes modernes Zimmer, hinter Einem derfelben 
ein rahmliches Schlafgemach, dıcht daran eine Dequeme 
Küche, und hinter diefer noch ein Zimmer wovon die 
enfern nach der Diele gehen, fodan noch eine Speife: 
ammer. Zwo Treppen führen nach einer Gallerie, die 
oben um der ganzen Diele geht, und an weicher in der 
erfüen Etage 3 Zummer vorne nach der Straße liegen, 
und ı Zimmer hinten nach dem Dale Eine Seite der 
Gallerie if mit genfern und Schlafftellen fürs Sefinde. 
nm der zwoten/Etage, we. hı den Erfien Boden In 
Brandmauern ausmacht, find nach der Straße 4 Fam: 
mern, und nach dem Hofe 2 Kammern. Oben And noch 
Söodens über ein Under, und Alle fo wie Der Erf zu 
on tüchtig. . 4 
Der Seitenflügel des Haufes hat unten einen heigba- 
ren Saal und Nebenzimmer, hinter welchem eine Küche 
mit Ausgang nach dem Di Jiegt; oben find 4 bübfche 
Stuben, z davon mit Camme: hierüber ein Boden, 
Das Hinter Gebahde weiches noch neu if, Hat unten 
einen großen Waaren Kaum, Stall zu 4 Pferden, und 
Hoc) einen Holz Stall; 3 fee Bodens uber einander, 
DAavLN jegf nuch zwey mit Wein auf Stücken belegt And; 
hınter diefem Gebaude legt noch cin Feiner Hof. Unter 
dem ganzen Borderhaufe-ift ein Balken Keller; unter 
dem Seitenflügel gewölbt; darın legt ein Tarras Kur 
von 30 Drhoften für laufendes Wafjer , welches zugleich 
eine Yampe im Hofe hat, Ein Speife Keller if apart 
eingerichtet, Mehrere Nachricht giebt der coufirmirte 
Qatler_ „2, Coflel. 
m Dienftag den 24. Yulii, Vormittags um 9 Uhr 
und NEN AAO ‚um 3 1lbhr, auch folgende Lage, 
follen in einem Haufe in der Egidienfiraße, die Kofe gez 
nannt „Alle Sorten Material ; und Gewürz: Waareı, 
Cebreidbpapier 10, verkauft und aufgeräumt werden, 
durch den vonfirmirten Mackler _ MY. 3. Ditte. 
Sn den 27. Yulit, Nachmittags um 311hr, folk in 
einige Keller am Klingderge meykvietend verkauft 
werden ; Eine Parthen fıeine und mittel abgelegene 
Franz: Wein, Pıccardan und Mufcat: Wein, wie auch 
Wdige Stückjaber von 5, 8 und 10 Drhoft; durch den 
conft/inir;en Mackler M. D. Meicherk. 
Den den 27. Juli, Nachmittags um 311h., fol im 
Schonenfahrer Haufe anı Weifbietenden verkauft wers 
den, eın Hays nebf Garten, fo hinter serufalemsoerg 
belegen, neofe euren Stall zu 43une, daran eine Wohn: 
Dude fich benndet, weiter nach unten einen Krug, die 
fogenaunte KuhLgenaunt, nebit daran Kegenden 2 Buden 
von Brandmayren aufgeführt, ın guten baulıchen Stande 
find, weiter nach unten zu liegt die angelegte grüne Geiz 
fenfiederen, mit gehörige Geräthfchaften , beffehend in 
das Kuchhaus, theils von Stein und Stenderwerk, und 
eine große Materialien:Scheune von Brandmauern, die 
erf vor 3 Jahren neu gebauet, nach diefe tommen 5St, 
Hopfenland oder Wiefen, und etwas Gartenland, tragın 
Jahrıich 300 m& Miethe, ohue das Haus und Garten. 
Diehrere Nachricht ertheilet der confitmirte Mactier 
Y. 3. Wutte.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.