Full text: Lübeckische Anzeigen 1792 (1792)

  
  
a EEE TERM EEE MEET EN EEE 27227 
DI Frentag den 18. May Mormittags um 10 Nbr, 
foll in meinem Haufe an die Meiftbietende ver: 
Fauft werden: Eine Parthen Feigen, Rofinen ,  befhä: 
dıote Corinten , Brungken und verfchiedene andere 
MWaaren; durch den confiruz, Wacker . Y. DH. Heyn. 
a Sonnabend den 19. May Nachmitkag um 4 Uhr, 
fol auf der Schafferen an die Meiftbretende verkauft 
werden: (höne Anrtıcula, Gilden Lack, Bajonfche Rofon, 
und verfehiedene andere Gemwächfe, durch den confirm. 
Diachler „.. 5. D. Heyu 
MM“ tag den 21. May, Machmittags um 3 Uhr, fol 
£ im Cchütting benm Besten am Merftdietenden 
verkauft werden; Eimin der Engelsorube belegenes Haus, 
goorin 3 heinbare Zimmer, nebft 2 Kammern, auf der 
Diehle eine Zuküche, woben ein Gang nebft + Wobuunz 
en, die jährlich 52 m Miethe geben, durch den eon: 
rmirten Mackler Matth. Diedr. Melchert. 
DI Dienftag den 22, May Nachmittag um 3 Uhr, 
b fol in einem Seller unten in der Braunfirafe, eine 
Heine Parthey Eottfcher Brandtwein auf Stücken, fo 
Diefer Lagen mit Schir. HE Cette angekommen 
find, Öffent!ich_au die Meifidietende verkauft werden. 
Durch den confirmirten Mackler 3. BD. Henn, 
yutmeder aus der Hand, oder Donnerfiag den 31, May 
Nachmittags um 3 Uhr, fol im Schonenfahrer Haufe 
Derm Becken an den Meiftdietenden verkauft werden, ein 
Brandweindbrenner Haus in der Mitte der Kräbenfirafe 
gelegen, welches fich im baulichen Stande defindet, und 
a. ben CStakraunı und eın guter Hofplap if; durch den 
beendrgten Wiacler N Yndr. Schlik, 
SRTnLOg den ı Juni Nachmittag um 3 Uhr, folk iin 
2% Kult bey dem Leichenbitter Auguft Friedrich Schulb, 
eine Tarthen Yperu Breiter, und auch eine Dachrıunne 
<rca 17 Sf (Aug, an den Meiftbierenden verkauft werz 
den; durch den confirmirten Mackler De. D. Melchert. 
uttıwoch den 13: Yun, Machmittags um 3 Uhr, fol 
in Schonenfehrer Haufe dffentlich am Meiftdie= 
tenden verkauft werden, eın Haus auf der Engelsmwijch 
belegın , der Yott genannt, wobey die gut Bier und 
Höidkerey<Gercchtigteut, und 3 Buden im Gange befnndz 
ich; welche jährlich .zufammen zu 206 DMiethe geben. 
Diefes Haus hat außer ı heigbares Zimmer noch verz 
{chiedene Kammern, guten Die: fehler, und 2 veße Boden. 
Imgleichen fol am nemlichen Tage im Schütting 
Hm utlich verkauft werden, eın Haus un der Stabenfirabe 
Helegen, worin 2 Eigbare Zlumecn, eine Kanınıet, gu: 
ten Boden und Steinhof befindlich. Durch den confitz 
znirten Machır 3. D. Ham. 
m Dittewocen den 230en May, fol un Cinige 
Keker. am SKlngberge und in der Schmiedeftraße 
Belsgen, eine Nartbey junge, mittel und alte rothe und. 
meifle Sranzweine, In Öffeütircher Yılctıon. verkauft werz 
Da, durch den coufirmırten Mackler €, L,,4ordimann. 
in Daus in der tleinen SSurgliraße nahe am Puyckenz 
= bofe befegen, if aus Der Haud zu vertaufen; In 
Diefem Haufe befindet fich eine geräumige Dichle, 2 ges 
zmwöibte Keller, Stube, Zuküche, 3 Kammern und 2 
Toden; im Hinterfügel if ein Sam , eme Kırdche, 
3 bin“ un Steinhofe ein Wafchhaus, ein Garten und 
ol;gal f k 
oftes Engl. Unle wie auch Porter auf Bouteillen if 
um bılligeu Preis zu haben, und der Berkäufer im. 
Kbdrefhaufe zu erfragen. R 
S feben. im Schwoan auf dem Kaufberg 2 Polnische 
Pferde zu Kauf. Liebhaber Fönnen. fe Dale 
geb und das Diähere erfragen, OR. DATEIDR RE 
  
firaßc if zu Haben; v, Meile Yred t ben ? eyerz 
ichen ln) len des Begräbniffes Gel ROR en HL 
nungsfchrift au den Kön, Hofprediger Leß, 2 f, geb. 3 12. 
Salate Alter gt ao En U SE 
Ä 7 vermiethen , wel i 
auf Sobannis EEE HE (AM SE ar 
u Der Fleinen Yltenfähr if cin WWobhnfanl zu vermiethen. 
a) Sm Yddrefhaufz erfährt man MAD ae f 
MT in der DE A einem Haufe, vechter 
JE Haud herantergehend, if ein. trockener Raum mit 
Hirflänglıcher. Stellage zu vernuethen. . 
nten in der Braunfiraße if ein trockener Keller zur 
Hauer, und Fann gleich belegt werden, 
Di Martin Berend Sranek in der Furzen König: 
N 
0000 sn————— ak ann m £ 
18 Bevolmächtigte fAnmımtlicher Hamburgifchen Ally: 
2 radeurs machen mir biemit, zufolge Oi kn ge: 
wordenen Auftrag, bekannt, daß ben denen auf Die: 
figen Pla oder in Hiefiger Gegend fichH ereianenden 
unfern Committenten angehenden Vorfällen , man fc 
Ddeswigen UNvErzUglich ben UNS zu Melden habe, 
Lübeck den 9, May 1792, - 
; Gäders. & Witdefane?, 
SD v Schumachermeiffer Jürgen Sriederich Scheel 
3eiget hiedurch an, daß er feine Wohnung veräne 
dert hat, und vom Fünfhaufen, oben in der Fifchergrube 
ingejögen if. Er erfuchet daher feine Freunde um 
efies Andenten, 
Shut gütfigen Zufpruch Eines Ddochzuchrenden 
Al 
  
Publikums , hat der Künfter , Eigenthumer des 
binets von Wachsfiguren, hiemit feinen (Dialer 
Dank abfiatten, und zugleich benachrichtigen wollen, 
daß diefe fhöne Sanumlung C mit Neuen Figuren vers 
mebhrt 2 nur noch diefe Woche zum Legiemmal im 
weiflen Pferd ın der Wahrafvafe für.4 fl. Kinder und 
Dienfiboren aber für 251. wird gefehen werden tdnnem 
ST Elan bnif einer hohen ObrigFeir wird ein frem: 
der Mujicus, ut feiner Srau und 3 Kinder, die 
Ehre haben, auı Donnerftag den 17. way, Nachmittags 
um 4 libr, vor dem wilhlenhor auf Herrn Schu Ben 
Gaal im Singen und Spielen fich hören zu Iayen, ua 
verfchisdenen 4rien aus den NeU$fÜen Opern, auch vers 
fehiedener Zkauentfcher und Aria Beiong ; die ZupE wird 
Don feiken 3 KlLDern gemacht: ein Goal von IL Jahren 
fpielt BL0um 44D finge, ein DMadchen von 6 YahT (pielt 
Miokin und fügt, cin Sohn von 9 Zahr,fpielt den Daßa 
Sach Eudigung der Due zahlıt et jedes nach Belichen, 
uf Befehl werde ich auch in Gefelfchaften. im Haufe 
Auftogrfen., Wenn Ich verlängt w/rde. Rein Logis if 
bey Dr. Seeve 1 der Marlıggrube in der Weintraube, 
ofepb gZeyni aus Berlin, enıwfieblt (ich mit einem: 
S ueu erfundenen Englifhen Wıchs-Sirnig,. Dee 
SHf if eine Compoftion, mamit allerien Meublen zu 
befiteichen , a.$ Cuiblt, Kine . SEO 3C. wie au 
Sattel und Neitzeuge, nıd- giedt folchen“ Sachen mi 
geringer Mühe einen ausnehnrenden Glanz, wıe der aller; 
befte Cobalfien:f, ingl. weiche Engl. @(a4- Wire, welche 
das Leber confervirf und gar Mıcht abfärdt. Die Krucke 
von ı Pf, Foftet 2 DE und 5 Bf, 1 WIEN Er erbieter 
ch, einen jedei diefe Geheimniffe für ı Diseat zu lernen. 
uch find ben Ihm oreite Parifer Lampendächte a Diugend 
2 Mt. zu haben, Er TOD Un wolden Hirfch in der 
AROAEERR und wird BC nur bis den 19, Digy'Aubirz 
ufbalteN. ? N } OD
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.