Full text: Lübeckische Anzeigen 1792 (1792)

AN 
EEE 
‚ame 
  
ESP SE A ST A TENUE NN A N NESE 
übekische Anzeigen 
von: allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefen 
nörhig und 
nüßlich if, 
Drittes Stück, den 14. Yanuar 1792. 
  
  
Proclamata, 
ST hdem in des Lei. Gottlob Aerrmann Shrftenaut 
U nachgelaffenen Sütern Concurlus Creditorum entz 
fanden, als werden hıedurch von Gerichtewegen alle 
21nd jede Gläubiger defielben, fo wie Diejenigen, welche 
tdm mit irgend einiger €cbuld verhaftet geblieben find, 
fehuidig erkannt, fich Kängjrens den 2. an. des 1793 
Sahres zu melden, jene Ihre Forderungen im Ddwder- 
Bericht hiefelbft zu profitiven, Diefe aber Ihre etwanige 
Schuwid der DeduzMafje zu eMtrichten, mit der aus: 
drücklichen Verwarnung, dak nach Ablauf diefes Termini 
DNıcmand weiter gehöret, die ch nıcht gemeldete Credi- 
rores a Mafla Concurfus gänzlich ausgefchioffen, hunyegen 
Die ausgebliebene Debitores auf Den Hetrelungsfall mut 
der Strafe der doppeiten Zahlung Delegr werden follen, 
‚Adum Lubecae d, 22. Nov, 1797, 
I "DECHAND, SEN 1OR Und fämtliche Capitulares 
des Hochfıfts Kübed fügen bıermut ju willen: Dem 
nam Philip Qudwig Wire ın Lübet wider Chriftian 
Yicolaus Stavenow, wrinächter des Schöftes Artrade, “ 
ein geroiffes Eapı'al ausgekiaget, und zu jener Belriedts 
gung um die Subhaftation des Defagien Gehdftes Arfrade 
cum pertinentlis gedeten dat, felbige auch erkannt wor 
den; ais mırd zur dffentluchen Merfergerung diefes eine 
Meıfe von Lübeck hegenden Hofes; famt denen dazu 
gebösigen Gebäuden , Länderenen , MWiefen, Gärten, 
Beiden und Bor‘: Mobr, ncdhfi aller Sudehörde an Bred 
400 Fabrnis, laut von Eingangs q-dachtem Witt vers 
faßter gedruckter Befhreıdbung und Defignation, die bey 
dem mebrerwehnten Wirt olldıer, uud aur dem Erbs 
yachts = @eHdite Yrsrade, abaefordert werden Fönnen, 
uumer den ebenfalls bon dem YWist entworfenen gedrud 
ten 410 an obıgen Orten zu babenden Bedingungen, 
ut Yordebalt des Uns zuüebenden S30 Faufg-NRechtes 
und Unferer Approbation”, terminus Veitztienb auf den 
13. Dior; des tungen 1792fen Yabrıs Dıermık ande: 
rabhmet, und haben fich diej-nıgen , weiche auf obıges 
Seddfte cum pertinentiis zu dieten MWıNens find, in des 
faoten ternıino, und zwar ın dm Hauie Nnfeteg Secre- 
tarli Schnwsy einzufinden, und iu aewdrtigen, dof 
daffelhe dem Mufbıctenden , ds auf Unfere ES Färung 
rasione des Morkaufs: Nechtes uud Unfere Approbation, 
werde zugeflagen merden. Daneben werd n uw 
diejenigen, dıe cn dem zu verfaufenden Gehdfte cum 
pertinentiis eunigeg ez quocunque capize vel caufa Derrüb: 
Tendes Ynierefle‘, Kurderuuych und Ynfprüche , oder 
Au Dieuädarkaiten uud Gerechtiafeiten zu haben ver, 
metven, biermıt oBes Ernfies, 4nd zwar fub pocua pra- 
ciufi & perpetui filentü peremtorie cHıret, daß drefelben, 
#0 mar die Einpesmiugen dien fechs, die Ausmäre 
Cigen ‚ader unter Begehung eines Procuratoris ad 30a 
  
. Sinnen zwölf Wochen. a die publicationis, den unferemz 
„Secretario Johann Ainrich Kippe ıdre Forderungen, 
Aniprucde und Serewkıgkeiten wedbübrend angeden, die 
darüder ın Händen Hadendeu Documenta in originafi 
producıren, und davon Ddeglaudte WörwTHGER Den oemy' 
Protocollo zurüchaffen, mıt der Bermarnung, daß diejes: 
niyen, {fo foldes verfäumen, 0dır ın vorgefegter Friß 
„ff ardt angeben werden, nut ıÖren etwanıgzu Fordes 
Fugen und (ondısen Yırs und Zufpriichen ferner nıcht 
geböret, fondern gänzhm@ adbgemwurefenr und unverzüglich 
präckudiret werden (oken, 
Hirkundlıch unter Unferem gewdbnlidhen vorgedruckteg ; 
Gnficgl. Genchen Lübek den 26 Nov 1791. 
Ex £peciali Commiflione Rever, Capit, Lubec, 
(1. S.) in fidem fubferipfi 
JH. KLIPPE, 
Ejusd, Rever, Capir, Secretarius, ; 
ann der Baurmann Perer Durmeißfter in Schöft: 
&UD berg vor Furzen verforben und es nofhwendig. mird 
den Sihuiden= Zufand defelden In Gewifhert zu feßen ; 
fo merden alte und jede, weiche an gedachten Baurmann 
crer Durmeißfter und deffen Nachlaß Anfprüche und 
orderungen haben, fie fepn welche fie wollen, biedurc 
cifıret und vorgeladen, am Fünfrigın Mittewvochen als 
den ıSten diefes Monats, vor hriefigem Herzogl. Anıtez 
Grrichre zu erfcheinen, Ihre Forderungen ad prorocollum 
ayzugeben und zu rechtfertigen, mwidrigenfalls iz damız 
abgewiefen und ihnen ein ewiges Stulfchweigen auferts 
legt fenn fol Amt Schönberg den 11. Yan, 1792. 
Herzogl, Mecklend. Strezl Yıts-Gericht 
Diefelbf. 
CL. $.) D €, Doccius, 
DH zufolge Königl. Höächfpreist, Neritekammer: 
y Berfügung , auf den Feldern der Dorfichaften 
Steinfeld, Harickhorft, SE Mehhorf und Zarpen 
eine Quantität Herrichaftl, Eichen und Buthen an rk 
und Stelle Öffentlich verkauft werden foll, und hiesu 
Terminus auf den 13, uud 14fen des Fünftigen Monats 
Februar als der Montag und Drenfkag nach dem Somit: 
tage Seragefima feßgefeget worden ; fo wird folches 
Namens des Königt. Umthaufes, zu jedermanıs Wil 
fenfchaft Liemit Öffentlich bekannt gemacht, und Fönnen 
demnach diejenigen Kauflichhad, re weiche fothane Eichen 
und Büchen zu taufen Fuß haben, fh des Sndes an 
den vorgedachten benden Zagen, und zwar den‘ 13Leu 
Hchruar des u4OrgeNs UM 3 Uhr In des Dauerouigts 
Zinrc. Srimm zu Steinfeld Behaufung und den 44. 
ebruar des Morgens um 8 Hr ın dis DBauervoigts 
Iobann Ebiytan Wıtrern zu Nehorfkt Bebaufung 
einfinden, an Drt und Stelle bieten, und üderdieten, 
und gewärtigen, daß dem Weißbietenden der Zußchlag 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.