Full text: Lübeckische Anzeigen 1786 (1786)

  
  
$Xı einem mohlausgebauet:n Haufe werden glei 
vder auf Wenhnachten 1000 MF, als 3fe$ ganz 
fiheres Pfandgeld 
m chfr. Marcus Dragun, gedenfst nt feinem Schiffe, 
Diana genannt, mıt völl ußıfcher Zollirenbeit, 
mit dem erfen nad St, Vote u iu feacin, Er erfus 
<het die reip. Herren Kaufleute, die dahın beffunmten 
Süter dev _ıbm zu verladen. S SE 
hir. Gorrfried DHenjamin Anderfen , gedenFet mit 
S feinem Schruffe, der Morgenern, mit dem erfecn von 
hier nach St, Petersburg zu fegeln, Er erfuchet die reip, 
Yerren Kaufleute, welche dahın Müter zu verfenden has 
Ben, folche ben ihn zu verladen. NT 
> hir. Johann Auguft Sarpentin, wird mit feinem 
Schiffe, Hermann Benjamin genannt, mit völliger 
MKußifcher Zolireyheit, ehetens nach Nevnl fegeln, und 
mird niemand vor fih dahın abgehen ofen. Er erfuchet 
die refp. Herren Kaufleute ihn mıt den nach Neval und 
Metersburg betimmten Gütern zu begünfligen, 
> cbiffer Johann YNobit Voß, gedenket mit feinen 
S Schiffe, Maria Dorothea, mit völliger Rubifcher 
Rrenheit, nach St. Petersburg zu fegeln, und wırd den 
— Novemb. von hier aus dem Baum legen, und feine 
cife ohne Berzug fortfegen. Er erfuchet die refpect, 
Herren Kaufleute, welche br Güte: zu verfenden has 
ey ihm zu verladen, N 
Fe A en Ploen, gedenket mit feinem 
Schiffe, Deter Gottlieb, mit völlıger Rußifcher Zoll: 
freyheit, nach Neval zu fegeln, er wird mit dem erfen 
yon hier aus dem Baum legen, und niemand außer 
Sohir. H. H. Thun vor fi abgehen lafen den Berluft 
der Fracht, Er DEE EDEN Herren Kaufleute, ıdn 
Sren Gütern zu begünftigen, NE 
m Dir. Peter Dauiel Schoer, führet das Schiff die 
S Nahrung genannt, mit völliger Rußifcher Zollfrey: 
heit , wird mıt dem erfien nach Neval abgehen, und vers 
foricht nach Schiffer H. H. hun bey Berluf der Fracht 
gewiß Feinen vor fi dahin abgehen zu laflen. Er erfur 
<het die relp. Herren Kaufleute, welche dahin Güter zu 
nerfenden haben, folde ben ihm zu verladen, . 
= hir, Yobann Wicolaus Ereen , führet das Schiff 
S dıe zwey Freunde genannt, mit völliger NRußifcher 
Zollirenheit, wird den 14. Nov, ben Merlud der Fracht 
nach Reval aus dem Baum leaen. Er erfuchet die refp, 
Herren Kaufleute, die dabin deffunmten Güter bey ıbın 
en, N N 
N SE DUNE 47icolas Schröder, führet das Schiff DWils 
Belmina, mit Nußifcher Frenheit , gedenket von hier 
nach Neval zu fegeln; weil er bereits den vierten Theil 
feiner Ladımg angenommen, fo wird er außer Schiffer 
hun Eeinen vor fich dahin abgehen offen bey Berlußt 
der Fracht. Er erfuchet die Herren Kaufleute, die dahın 
Güter zu DET Haben, um SYhre Gemogenbhrit, felbıge 
i verlahden. n N 
m Ne klaus Rablff, mit dem Schiffe die Frevbeit 
S genannt, nebft völliger Nußifcher Zollirenheit, wird 
ımt dem eriten nach Riga adgehen, und nad Schir. veft 
Feinen vor fi aus dem Bonm gehen laffen, Er erfuchet 
daher die refp. Herren Kaufleute, Yhre dabin beßlimmten 
Güter bey idın zu verladen, 
hir. Andreas Ainrich Zarmsfen, gedenket mit feir 
Cl Schiffe, Unna Margaretha, mit dem erfen 
nach ıga zu fegeln. Er erfuchet die ref. Herren Kaufs 
eute ihn mit soren Gütern zu beghnfigen, 
  
  
  
Dir. Yochim Zinridy Srohr, gedenFet mit femme 
) ESchifie, dee Nodlıchkeit, mt dem erken nach Danzig 
zu fegeln: Er empfiehlt fich denen reip. Herren Kaufleuten, 
welche SGiter dahın zu verfenden Haden, defens, 
Dıiffer Ainrich Dieoerich Lilly, gedenket mit feinem 
Schiffe, die Zumiesenheit, mıt dem erten von hıer 
nach Ciedau zu fegeln ; da er bereits (Alter angenommen 
hat, fo mirder nach Schir. Schröder Feinen vor fich dabhın 
ebyeben lajfjen, Er erfuchet die refp. Herren Kaufleute, 
welche dahın Güter zu verfenden haben, felbige In fein 
Schiff zu verladen, 
Angefommene Schiffer : 
Den 24. Detob. £ Bergürdm von Carlshaven. N, Fries 
derıchien von Kıel. HH Larfen von Marfrandt. Hans 
Ehriffen von Lalund. 9. V. Brünn von Arrde, D. N. 
Gälhens von Wnborg, H. A. Engberg von Gotheuburg, 
%. 5. Doß von Vetersburg. M, Stockfifh von Calmar. 
€. SGußapffen von Carlscrona, 
Den 258en, 5. DH. Heitmann von Riga, 
Den 26jien, €, Manfon und €, Hanfen von Noftoek, N, 
Krohn von Wismar, MM. Starck und X, Ehriftenfen 
von Stralfundt, H,P.Bdrek von Kiga. M. Marcker 
von Copenbagen, M. Kock von Arrde, Y. Milhelmfon 
von MWeliermnck, A. Schdfrdın von Ahuus, 
Den 27ßen, M. Berents von Strakjundt, €, Meislahn 
und WB. Meıslahn von Fehmern, A. H. Harınfen von 
Petersburg. Y. NY. Bogde von Copenhagen, YA, Derfon 
von Stockholm, 
Den 28%en, E. Goll von Calınar. St. Svenfon von 
Carlscrona,  H. Daulfen von Stralfundt, 
Di EG €. Nickert von Fehmern, H. Minlos von 
etersburg, 
Den 3often, BD Dahl von Mden. 5. I, Greffsmübht 
von Liebau, P. Ysberg von Carlshaven, S, Nygaard 
von Bergen, f 
. Ausgegangene Schiffer : 
Den 24. Detobd, €. Burmeßer nach Neukadt, Nicol, H. 
Möller nach Vetershurg, 
Den z5Ren, M. Lang nach Wollgaff, DM. Norlund nach 
Arrde, SG. Miedbroet nach Demmin. X. @, Ertmann 
nach Königsberg. DH. N. Fühn nach Topenhagen. €, 
Spifermann nach Petersdurg, PD. Koch. Möller nach 
iebanu. 
Den 26i ten, N. Nielfen nach Arrde, 
Den 28en, . Geffen nach Ddenfee, Magn, Mriek nach 
Danzıg. M. Ebrifkenfen nach Stralfundt, 
Den 29_en, %.H Wennerberg nach Elfeneur. VD. ANefen 
nach Straffundt. H. Möller nach Schlefwig. H. Tbhee 
U Kick, WM. Heitmann and N, Neuenkirchen nach 
i$mar. 
Den zoßften, 5. H. Müngenberg nach Petersburg, 
Sonnabend den 4 Novemb. werden Hausgeräth, Kleis 
der, Lein und Betten verkauft im EMerbrock, 
Montaa den 6. Novemb. werden Hausgerätbhe, Kleider, 
Lein und Betten, Gold und Silber, goldene und fülberne 
Uhren , eine moderne Chatoulle von Zuckerkiftenhol;, 
Ddiverfe Mobilien, ı moderne halbe Ehaife mit diauen 
Mlüfch ausgefchlagen, ı Stublwvagen, ı Calefche auf einen 
Stubhlwagen, und ein Schlitten mit ganz completes Ges 
febirr und einer Bärendecke verkauft , in meinem Haufe 
in der Mühlenfraße. Matth. Ederb. Kıpp. 
] 83 REF. SU. | 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.