Full text: Lübeckische Anzeigen 1786 (1786)

  
xs if ein halbes Loßf N. 1392 in der Soffen Hamburgis 
€ {den Stadtlottcrie, von der zten Tiafe, verlohren ges 
Ganyen, jelbiges aber von den Sınder zur 3ten Beortheis 
fung appelırt worden; als wird foßbhes bicaut dffentlich 
angezeigt, daß der Eigner des Loofes crbdthig ı, acaen 
Auslieferung des Loofes von der sten, ıhm fein Appellas 
1ionsgeld wieder zu bezahlen, 3 
erwichene Woche den 1. diefes, hat fich ein weifs 
fer, Langhaariger, halbgefhorner Hund, ge* 
zeichnet mit einer (marzen Schnauße , einem (chmwars 
zen etrens bewachfenen Auge, langen ihwarzen Dbs 
ten, mit einem auf den Rücken befindlich [dmwarzen 
Pfleden, verlaufen oder aufgreifen laffen. Wer 
Denfelben antwveifen Fanny, erhält ein gut Douceur, 
a ich in wenigen Tagen meinen Herrn, den 
DH Herrn Dürgermeifer Krohn verlaifen und zu 
Schiffe von hier gehen werde: Su bitte ıch diejenis 
gen, welche etwa von mir zu fodern haben tönnten, 
fi ungefänmt bey mir zu melden. Lübeck, den 
5. Nuguft 1786, Soittlich Agrtwig. 
$ wird erfuchf, wer was von dem feel. Yobann 
Schulz, Theerbinder , zu fordern hat, bey mir 
fich anzugeben, Jacob Bendtin, Theerbinder auf 
dem Hoff. 
Sin anfehnlicher Menfch, der bey vornehme adeliche 
€ Herrfhaft als Bedienter condıtioniret, und von ders 
feiben aute Atteftata vorzeigen Fann, ın der Aufwartung 
fehr gut erfahren if, und fhreiden und frifiven Fann, 
mwünfchet albıer oder außerhalb bey Herrichaften wies 
derum eine Bedienung, . 
ei junges mohlerzogenes Frauenzimmer von 20 
Hahren, fo von guten ehrlichen Eltern if, auch 
im Stridjen, Stifen und Nähen fehr geubt if, 
münfchet bey einer guten Herrfchaft als Cammers 
jungfer, oder bey einer vornehmen Dame als Ges 
fellichafterin engagiret zu werden. 
<hiffer_Claus SpicFermann , gedenket mit feinem 
Schiffe, die Weobliahrt „mit dem alererten nach 
St. Petersburg zu fegcln. Er erfuchet daher die refp, 
Herren Kaufleute, die dahin Güter zu verfenden Haben, 
felbige ben ıdm zu verlabden. a 
> hfr. Ndolph SAinvich Zaafe, gedenket mit feinem 
S Echiffe, Catharina Friederica, mit dem erfen von 
bier nach St. Vetersburg zu fegeln, und wird niemand 
wor fich dahin abgehen laffen, Er erfuchet die refpect, 
Herren Kaufleute, ihn mit idren Gütern zu begünfigen, 
Sr ans Minlos, mit dem Schiffe der ringende 
KHacob, nebit völliger Rußifder Zollireyheit, wird 
mıt dem erften nach St. Petersburg abgehen, Er erfus 
et daher die refp. Herren Kaufleute, Yhre dahin bes 
fimmten Güter ben ihın gegen billige Fracht zu verladen, 
Son. Nochim Zinrich Schomacker, gedenket mit feis 
nem Schiffe, dieHofnung, mit dem erfen nach Lies 
bat zu fegeln. Er erfuchet die refp. Herren Kaufleute 
ihn mit die dahin beftimmten Güter zu begünftigen, 
ir, Yobhann Christian Zufch, gedenfet mit feinem 
Sohiffe, Maria Magdalena, mit dem alererffen von 
hıer nach Siedau zu fegeln. Er crfuchet die refp, Herren 
Kaufleute ıdn mit idren Gütern zu degünfigen, 
  
  
  
  
SE acob AZinrid Sager, gedenket mit feinem 
/ Schiffe, dıe Newa, von bier nach St, Petersburg 
zu {vgeln, und wird Feinen dahın vor fidh abgehen lafen. 
Er erfucht alfo die Herren Kaufleute, welche dakın Süter 
zu _verfaden haben, um die Verkadung derfelben, 
Söire Tobarn Zeirmmann, gedenkct mit fen Schiff, 
— die Börie von Yıga, mıt Kufijder Freobheıt, nad 
Riga zu fegeln, und wird den 12. Augufk aus dem Bauın 
Tegen, Er erfuchet daher die refp. Herren Kaufleute 1b 
mit den dabın befimmten Sütern zu begünkıgen, 
bir. Claus Nochim Brandt, gedenket mit feinem 
Schiffe, die Huffnung, nach Danzıg zu fegeln, und 
wird nach Schiffer Haß nicmard vor fi aus dem Daum 
achen laffen bey Merluj der Fracht. Er erfuchet die veip. 
Herren Kaufleute, welche dahin Ehter zu verfenden 
Daben, felbige In fein Schiff zu verladen. 
Si Michrel Zarder, gedenket mit feinem Schiffe, 
der junge Abraham, mit dem crfen von kier nach 
Elbingen zu fegeln , und wird nicmand auf Vıllau oder 
Elbing vor fi dahin abgehen lafjeı hen Merlufk der Fracht, 
Er erfuchet die reip. Herren Kaufleute, welche dahin Oi 
ter zu verfenden haben, folche bey ihr zu verladen. 
ir, Thomas Zinvich Dade, acdenket mit feinem 
Schiffe, der Voßilion, nach Königsberg zu regeln, 
und wird nach Schfr. Voß niemand vor fich aus dem 
Baum gehen laffen. Er erfuchet die refp. Herren Kaufs 
Teute, ihn mit den dahin befimmten Gütern zu begünstigen, 
Re Pon meine Schiffer: 
Den 1, Muguf, TI. Veterfen und N. Hundorff von Sons 
derburg. M, Stage von Nofkock. H. Veter und Chr, 
Eoritenfen von Arrde. N, H. CSager von Petersburg, 
Den zten, U. 2.20 von Detersburg. 
Den 3ten, N. Casperfen von Straljundt. N. Neberg von 
Calmar, €. Schunemann und NY. 5. Schomader von 
; Stettin, ©, Meislahn von Fehmern. €. B. Gave 
von MWindau, $ 
Den sten, D, Kähler von Stettin, I. T, Yırgene von 
abın, €, Gende von London, 
; 5. Blohm von Strallundt, Y, £ Magener 
von Stodholm. I, Krodn v. Wismar, I. M. Koop 
von Aınferdam, 
Ausgegangene Schiffer : 
Den 1. Aug. H. D. Lily nach Liebdau. A. Normann nach 
Stockholm, 5. €. Eberhardt nach Bordeaur. Mart. 
Zn Ce 9 tettin, D. Dabiüirdm und I. 3. Tefche 
ach Calmar. 
Den 3zten, A. Corbuhn und H. N. Liefhe nach Fehmern, 
MN. om nad Windau, I. Buck nach Strakfundt. 
S.Palmgreen, %. Damberg und D. Sıdbera n. Calmar. 
Den sten, ID, Schult nach Stetrin, M, Marder nach 
Copenhagen, N, Cckderg nach Gothenburg, I. Teller 
nach N CEO OT 
Den sten, Clas Chzifenfen nach Arrde, 
Den 6ten, PD, Lorkrdm und N, Ur nach Carlsbafen. X, 
X ürgens nach VPetersburg. I, H. Bremer n. Kiel, 
. forengen nach MWekterwnck, N 
Den 7ten, €, Maack nach Yilau. A. Wilhelmfen nach 
Meßermwnck, H. Krafit nach Calmar, VD, Wabhlberg 
nach Gotland, Y. YA. Engfrdm nach Riga, 
Donnerfag den 10. Nug. werden Hausgeräthe, Kleider, 
Sein und Betten verkauft in der großen Altenfähre. 
Freytag den ııten, dergleichen in der großen Burgs 
Brafe. Matth. Ebherh, Kıpp. 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.