Full text: Lübeckische Anzeigen 1785 (1785)

Raßebura erhandelten Haufe? nebft den dabey 
befindlichen Buden, Sartens, Weiden, Krugs 
GovcchtigFeit und (9 weiter, Anderahmet, Zu 
dem Ende beydes fomwohl diejenigen welche an 
den Krüger und Schweinfchneider Gottfried 
Siefage ex capite hypotheca: pignoris debiti & 
alia quacunque caufa An’prüche und Foderungen 
zu haben vermeinen, als auch diejenigen. welche 
gedachtes auf der Mühlenbeck belegenes Haus 
<um pertinentiis Erb und Eigenthümlich an fich 
zu Faufen gewilliget find, hiedurch vurgeladen, 
befagten Tages Morgens 10 Ubhr vor ‚biefigem 
Amt$ge,ichte zu erfheinen, erftere um ihre F0s 
derungen und Anfprüche zu liquidiren und zu bes 
fcheinigen, wie auch die in Händen habenden 
ocumenta in originali zu Pruduciren und die in 
änden habenden Pfänder bey Verluft ihres 
Dfandrechts Hiefelbft einzureichen ; lektere aber 
am auf gedachtes Haus cum pertinentiis in dio 
Termino zu bieten, und zu gewärtigen, daß es 
denen Meiftbietenden zugefhlagen werden wird. 
Yebrigens find die Eonditiones wegen den Vers 
Pauf des Haufes Hrefelbft zu infpiciven, und wird 
den Creditoribus die Warnung gegeben, daß diejes 
nigen welche fich in vbgedachten Termin mit 
ihren Foderungen nicht melden , nach gefehloffes 
yen Protocol damit nicht weiter gehört werden 
follen, Wornach ein jeder (ih zu achten und für 
Schaden zu hüten hat. Datum Naßeburg den 
24ften Auguft 1785. 
 erz0gl, Medlenb. Streligfches 
Amtsgericht Hiefelbft. 
(8 foll ben biefigem Amtsgerichte jedoch aus 
freper Hard die hiefige Apotheke, fo maffiv 
gebauet, nebft verfchiedenen Ypotheker-Geräth, 
nd wobey ein mit Ziegel grdeckter großer Stall 
und übrigen Pertinentien, wie folche Gebäude in 
ihren Grenzen und Scheiden belegen, Öffentlıch 
ar den Meillbietenden verkauft werden, wozu 
der zofte des beworfehenden Monats Dctob, bes 
fimmet morden. Kaufliebhabere wollen fi alfo 
an diefem Tage bey hiefigem Serichte anfinden, 
fig in Bot und SGegenbot einlaffen, und hat der 
Meiftbietende mann deffen Licitum annehmlich 
befunden, fogleich den Zufchlag zu gewärtigen. 
Ylınt Schönberg den 13. Sept. 1785. 
%erz0gl. Medlenb. Strelinfches 
(L. S) Amtsgericht hiefelbft. 
HD“ auf den 26, diefes Monats angeferte Tere 
=>/ Mik iu Verpachtung des im Amt SGreviss 
Mühlen belegene Ndeliche Sut Prielhendorffe, ift 
Dis aufeinen andern biernächfi Fund zu machenden 
Termin ausgefebet, Lüfgenhof den 16,Sept, 1785. 
fm Dienfiag den 27: Eept, Nachmittags um 3 br, 
fol ın untenbenannten Mader feinem S aufe in 
der Königiiraße an den Meifkbietenden in BA GILher 
Uuckion verkauft werden: Eine Darthen feine und 
mittel feine Nefinade Zucker; durch €. £. Mordtmann, 
Flug den 27. Sepkzmb, Nachmittag um 3 Uhr, 
foll ım Schonenfahrer Haufe am Meytdietenden 
verfauft werden: Ein unten ın der Daukwertsgrube 
Hinter Hand im binuntergehen belcgenes in ehr auten 
baulıden Stande befindliches Haus, weiches eine ges 
räumıge Diele und rewts im Haufe ein fogeabiı 5 Zım: 
mer un fi faffet. Sm Scitenflüget befindet ich em 
Keller, eın Wohnzimmer und Kammer bende nit Dien 
verfehen. m Hofe 3 Wohnungen welche Jährlich 
21 thl. Mirthe abgeben; nechldem ein Hınterge: 
bäude mit einem großen Stall und Boden; wovon 
Die nähernCondıtiones beym Berkauf dekandt gemacht 
werden, durch den confirmirten Mackler 
; Matth. Diedr. Melchert, 
m Dienfiag den 27. Sıyt, Nachmitiaos um 
<A 22 Ubr, folen auf einer bekannten Zuckere 
fiederey unten an der Mayer, Schmölzen, vers 
{chiedene Sorten Sirop, weiß und blau Dapieven, 
ormen und Potten, imal. Pott. Erde, gebrauchte 
und ungebrauchte , verkauft werden, durch den 
confirmirten Mackler AUndr. Schlick, 
9m Dienflag den 4. Dcetod. Morgens präcife um 
10 und Nachmittags um 3 Uhr, follen ın unten: 
genannten Mackler feinem Haufe ın der DHüykraße, 
an dem Meikdietenden verfhiedene Waaren vowfauiE 
werden; als Uny und gefireifte Taften, verfchiedene 
Halbfeiden Maaren, reiche und brodirte Meften, feine 
coul, Berracans und gefreiite Serge de Berrn, uny 
Engl. CalmanE und Merly, halben Camlott, gefreifte 
Slanellen , eine Darthey gefreifte und Yonco ge: 
walkte Mügen, imgleich. weıffe baummolne Müßgen, 
extra feine gemahlte Dames Fächer, Enal. Nadeln, 
feine Augsburger Zigen und Cathun, gekreift Lein 
und dergleichen mehr, D. N. Räppel, 
ar der St. Catharinen Kırche find unter der Hand, 
oder an einem zu befimmenden Tage, 2 Gräber 
zu verkaufen. Um Merkhanfe zu St, Catharinen 
erhält man nähere Nachricht, 
co Gerhard Minus in der Braunftraße find 
fchöune frifche Petersburger Lichter in Kiffen 
von 5 bis 6 Lpr. im billigen Preis zu haben, 
BL S. Rlis oben der Albfrake, if frilhe 
dänifche Butter a Lpf. 4 M. 8 fl. (hönes 
Slcchs aLpf. 3 MP. harte Nußifche Seife a Lpf, 
3 Mt 4 fl. Caroliner Reis a Lpf, 39 fl. Seh» 
merfhe Sraupen a Lpf, 16 fl. auch frifhen Greig 
a Di. 3 61. und feinen Martinique Coffee a Pf. 
IT fl. zu baben. 
SE fehet ein modernes Lufzimmer auf ein Garten, 
von Dach und Fach wohl vetfehen, mit einer 
Glasthüre und 8 Fenfer, 16 Fuß lang, 14 Fuß breit, 
9Suß hoch, zu verkaufen, Wen damit gedienet iff, 
Fann es ın Yugenfhem reden, und das Nähere 
ım Wddreßhaufe erfahren, ; E 
"vo . 3. Meyer in der Marlikgrube find in 
Eommißior zu haben, verfhiedene Sorten 
fine Honändifhe Blumenzwiebeln, 
x. 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.