Full text: Lübeckische Anzeigen 1785 (1785)

A. 
  
  
Ex hir. Noch. Micol, Scheel gedenFet mit feinSchiff, 
CS dıe Frau Anna Chrikına mit dem erken nad 
Sıbau zu fegeln, und mırd nıemand als Sfir. Möller 
und Sılly vor fih dadın abgrhen lafen. Derfelbe 
erfuchet dahero dienfifreundlicht ale und jede refp. 
Kaufleute, ıpn mit den dahın defiummten Gütern zu 
begünfıgen. IE 
SS“. Carften Berend Save, gedenket mit fei: 
nem Schiffe, Barbara Margaretha, mıt dem 
erfen nach Lichau zu fegeln, und wird außer Schir, 
Schütt nienjand vor fih dahın abgehen laffen. Er 
eriuchet die refp. Herren Kaufleute, ıdm mit Ihre 
dahın befimmten Güter zu beqgünfigen. 
SE Narrin Friedrich Weichbrodr, gedenket 
mit femem Schiffe, Anna Margaretha, mit dem 
erfen von bier nach Lıedau zu fegeln. Er erfuchet die 
refp. Herren Kaufleuten ıdm mit die dahin befimm» 
ten Süter zu begünfigen. f . 
S_. Yobhann Ludolf Schmidt, gedenket mit 
feinem_Schiffe, Magdalena Ehrifına, 23 Laß 
roß, nach Danzig zu fegeln, und wird den 7, May 
en Berluß der Fracht aus dem Baum legen , und 
Feinen vor fich dahin abgehen laffen, Sr erfuchet die 
refp. Herren Kaufleute, weldhe dahin Güter zu ver» 
fenden haben, feldıge in fein Schuf zu verladen. 
fr. Yob. Chrift, Arufe, jedenket mit feinent 
Schiffe, der junge Wilhelm, nad Danzig zu 
fegeln, und wird den 6, May bey Berluf der Fracht 
aus dem Baum legen, und Feinen vor fih dahin ab: 
gehen laffen. Er erfuchet die refp. Herren Kaufleute 
ıbm mıt die dahin befummten Güter zu deaünfigen, 
She Tim Sriederich Yarchau, führend das 
Schiff Frau Catharına ElifabethH, wird den 
4. May ben Berluft der Fracht von bier nach Copen» 
Hagen fegeln, Er erfuchet die Herren Kaufleute, welche 
dadın Güter zu verfenden haben, (dur damit zu des 
günfıgen, cr wird fic für ganz bilıgeFracht mıtnehmen, 
ir, Yichel Zarder, gedenket mit feın Schff, 
der Junge Abraham, mit erfien offenen Waffer 
von bier nach Etbing zu fegeln, und mird bey Ber, 
Auf der Fracht niemand vor (id dahın abgehen lafjen, 
weil cr aus dem Lande befrachtet ik. Er erfuchet die 
ref. Herren Kaufleute ıdm mıt ıhre dahın defimms 
fen Güter zu begünfinen, . 
She Nob. Gerb. £bhriman gedenket mit feis 
nem Schiff die Gedult mıt dem eheiten nach 
Königsberg zu fegeln; weil er bereıts einen großen 
Sderf von feiner Lahdung angenommen fo wird er 
außer Schıffer Boß und Guttau Feınen vor fd aus 
dem Baum legen Iaffen. Er erfuchet die reip. Hers 
ren Kaufleute hm mut den dahın defunmmten Olfern 
zu begängiaen, HP 
Sue Thom, AZinr. Dade gedenket mit; fein 
Schiff, der Yofilkıon, mıt dem eräen von hier 
nach Königsberg zu fegcln, und wırd nach Schiffer 
Buttau, Tenffen und Voß niemand vor fi dabın 
abgehen laffen. Dahero erfuchet er die refp. Herren 
| ibn mit den dahın befummten Ohtern zu 
eehren. 
ir, Yobh. SZinr, Bendfeldt, gedenket mit feis 
uem Schiffe, die Hoffnung, mit dem erfen nach 
Königsberg zu fegeln, meıl er 160 einen Theil feiner 
Ladına angenommen, fo wird er außer denen erfen 
Sihiffen Feinen vor fih aus dem Baum gehen laffen. 
Er erfuchet die refp. Herren Kaufleute ihm mıt den 
dahin befimmten Shtern zu begünfigen, 
  
Sr. Sicolaus Schröder, führende mit vöRiger 
Kußıcder Zolijrenheit von Neval das Schaff, dıe 
Frau DMarıa, gedenket mit dem erlen von hier nach 
Meval zu jegeln, und wird den Verluß der Fracht, 
worauf er bereits verfhtedene Güter angenommen, 
niemand vor fidh dabın abgehen laffen, Er erjuchet 
tie refp. Herren Kaufleute, welche Güter dahin zu 
verfenden Haben, feldige in fein Schiff zu verladen, 
welche er in der biligken Fracht mutnehmen wird. 
Sie: Jobann_Jurgen Sreinfelde, wird mit 
feinem Schiffe Dorothea Yohanna genannt, nach: 
fiens von hıcr nach Narva abfegeln, und will die 
dorthin befiumten Waaren für billige Fracht mit» 
nehmen, Er bıltet die Herren Kaufleute, daf Sie 
gütigft Tore Wanren bev ihın verladen, 
offer Gerhard Sinrıdy Slafemeyer, gedens 
Eet mit feın Schiff, die Yungafrau Maria Dor 
rothea, mıt ertem von hier nach NMarva zu fegeln, 
und wird ben Berlußf der Fracht niemand vor fich 
dadin abgehen laffen. Er erfuchet die Herren Kauf: 
Teute welche Güter dahin zu verfenden haben, felbige 
ben Som zu verlahden, er wıll fie für billige Fradt 
mitnehmen, 
AngeFommene Schiffer ; 
Den 21. April, DO. Hinridfen von Wismar, Andr, 
EChrifian von Arrde, T Vennen von Hull, 
Den z2fen, H. Thee und X. H. Trämer von Kiel, 
5. DH. Lütgens von Dourdeaur, 
Den 23fen, Y. Neander von Arrösk,öping, Y Larffen 
von Fühn. DH. Maack von NMofkock. 3. Sander 
von Bourdeaur. S. Price von NMeucafile. 
Den 24flen, M. Stage von Urrdskidping, S, Gröning 
und M Heitmann von Wismar. 
Den 25ken, N. Anderfen von Laland, B, Yenffen 
von NMoftock, 5. Nasınulien von Straffundt, T. 
€, Hartwig von Bourdeaur. 
Ausgegangene Schiffer: 
Den 21, April, H. Sahn und U. Leffereng nach Fehs 
mern, ©. DD, Sobanfen nad Keval, Y. Maaß 
nach Königsberg. PD. Brandt nach Copenhagen, 
(E. Schauer nah Norwegen, 
Den 22ften, M. Manß nad Bergen, €, Steinfeldt 
nach Stettin. 5. Maack nach Königsberg. Sam, 
Evers nach Moftock, 
Den 23(ten, H. Wohler nach Heilıgenhafen, Clas 
Kühl nach Febmern, 
Den z5ken, D.L. Schütt nach Stralfundt, H. Stüs 
demann, H. Yıraes und H. Ben_nach Nofiock, M, 
Meislahn nach Fehmern. Y. I. Maldau , DH, 
YNemus und €. X. Wagener nah Wismar, DH, €, 
Bahlcke nach Bourdeauy. PD. Danielfen nach Me: 
mel. N. Möller nach Königsderg, 
UM in Sifraelsdorf welcher auf Donnerfag 
den 28, April angezeiget war, wird nıdk gehalten, 
Donnerfiag den 28. April werden Hausgeräth, KXleis 
der, Lein und Betten verkauft in der Holkenftraße, 
Frentage den zofßen, dergleichen ın der Feines 
AUltenfähre, Und uämlıdhen Tag dergleichen, wie 
euch verfhieden Ackergeräthe, 2 Magen und emige 
Pferde auf der bunten Kuh vor dem Holkenthor, 
um Montage den 2. May und folgenden Tagen, 
werden Hausgeräthe, Kleider, Lein und Betten, wie 
aud Silber und Gold, goldene und filberne Uhren 
werFauft am Pferdemarkt, Matth, Cherd, Kıyp. ' 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.