Full text: Lübeckische Anzeigen 1783 (1783)

  
zum Sten Stück der Qubeefifchen Anzeigen, 
Mittwochen den 19. Februar 1783. 
  
  
$ fol das zur Concurs-Maflae dee hiefigen Eins 
mwahners und bisherigen Flecken DQuartierss 
Mannes Srang Ainrid; Grafe gehdtt4ge Wohns 
haus, mır den dazu gehörigen Grbäuden , alg 
jwen Scheunen und einem Haushaltungs« Ges. 
bäude, dem hinter dem Haufe beisgnen Garten 
und drcy SifchFiften in der Suentine, nebft vers 
fc cdene auf dem Flecken felde hb.legenen Koypelny 
am 22. Martii , als den Sonnabend nach dem 
Sonntag Reminifcere, alhier in Preek, in Öfe 
fentlıcher gerichtlicher Licitation verfaufet wer» 
den, Diefes Haus lieget alldhıer im Flecken bey 
der langen Brücke, und if zur Wirthichaft, die 
bisher darin getrieben worden, eingerichtet, audy 
der Yage nach dazu fehr bequem. Die Liebhaber 
Fönnen fid) alfo 4u diefer Licitation am 22ften 
Martii, des Morgens um 10 Uhr, alldier auf 
dem Klofter in meiner des Probfien BehHaufung 
einfinden, und gewärtigen, daß auf die in Ter- 
mino bekannt zu machenden Conditionen diefe 
Immobilia dem Meiftdietenden praefktitis prae- 
Ktandis zugefchlagen werden , (v wıe [elbige auch 
vorber zu aller Zeit in beliebigen Augenfchein 
genommen werden Fönnen, Preck den 8, Febr. 
1783. von Rangau, 
M Donnerfiag den 27. Febr. Vormittags 
um 93 Uör , ‚fol in einem Haufe in der 
Könıgfirage, ohnweit der Fohannisfirake, etwas 
Silberzeug und Juwelen an den Meiftbietenden 
werFauft werden, durd) den confirmirten Mackler 
dam Fac. Wıtte, 
ünf Wohnungen an der Straße in der großen 
Sröpelgrube, gerade gegen den langen Lohs 
berg belegen, ben deren eine ein Butterlehn und 
Höckerey befindlich , nebft 5 Buden im SGarge, 
welche insgefaınımt an 300 MP, jährliche Miete 
geben, find aus der Hand, oder an einem nächtt 
befiimmten Tage im Schürting zu verkanfen, 
Mehrere Nachricht ertheilet der confirmırte 
SMackler Matth, Kalak. 
dien in der Albfirafe if cin gut ausgebautes 
7% Haus, entweder. zu verkaufen DDer zu vers, 
‚miefhen. 
  
Me Donnerfiage den 27, Febr, d, %, Nach: 
mittags um 3 Uhr foll im Schätting beyuz 
Becken Sffentlıch und zwar einzeln verkauft 
werden ; 
I.) ein in der St, Annen:Straße dicht bey 
der Klofter= Kırche belegenes großes und vor 
wenig Sahren neu aufgebautes 2Mohnhaus, 
mit einer Auffahrt, großen Borplaße, Garz 
ten und Zhorwege nach der Spinnhaus Seite 
heraus, über welchem ein Saal befindlich, E8 
find in felbigen 7 heizbare zum Theile ganz 
neu austapezirte, und verfchiedene große und 
mittlere noch nicht ganz fertig gemachte Zims 
mer, eine Zufüche, 2 gewölbte Keller, laufen: 
bes Kunft = Waffer , Wagen -Remife, Holz: 
Aal u, fm, - 
2.) ein in eben der Straße helegenes hart 
an Pe EG Haus ftoßendes Wohnhaus 
mit 4 heizbaren Zimmern, einer Zufüche, e 
ner Balken: Keller und Garten, SuhiNEr 
3:) ein hieran ftoßendes Haus mit 3 heizbaz 
rvenZimmern einen Balken-Keller und Garten, 
4-) ein dicht daran gränzendes Haus mit 
2 heizbaren Zimmern, einem Keller und 
Steinhofe, 
Ferner folenam Montage den 3. Mart, d,5, 
eben dafelbft Öffentlıd und einzeln verkauft 
werden, neun und zwanzig Wohnungen und 
Säle in der Weber: und Lederfiraße belegen, 
die bı8 jezt zu dem oben genannten Wohnhaufe 
fub N. ı, gehören. Alle haben ein oder zwep 
heizbare Zimmer, und nur eine einzige auss 
gehommen, insgefamt Steinhof oder Sarten, 
und if bey zweyen derfelben vormals die Kruge 
Gerechtigkeit gewefen. Diele 29 Wohnungen 
und Säle , wie auch die obigen Lub Numeris 
2. 3. und 4, haben dis jezt zufammen 993 ME, 
jährlicher Miethe getragen. Mehrere Nach 
vicht ertheilen die confirmirten Mäckler 
Andr. Schli und Macth. Ralas. 
Bo dem Pächter Miumme zu Strectnig if 
guten gefunden Buchweigen zu haben. 
Hr der Hand ift um bilıgen Preis zu verFays 
fen, eine gute brauchbare NReufekucfche,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.