Full text: Lübeckische Anzeigen 1783 (1783)

  
  
AfbecFijche Mnzeigen 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefen 
nöthig und nüßlich if, 
  
Sieben und DBierzigjies Stück den 15. November 1783. 
  
Mi Smploriren Lt. Chriftian Nicol, Carftens, 
für S, Wilbelm Müller, al? Executorem 
des den 18. Yulıi 1777. publicirten, und den 
36, unit 1780, confirmirten A, 417, Kerllichen 
Teftament8, ıft aldier valvis Curise, wie au 
zu Hamburg und Lauenburg ein publicum Pro- 
clama affigirt vorhanden, Kraft deffen alle diejeo 
nigen, weiche fi berechtigt hakten den vom Im- 
plerante mit der Ad niniftration von Anhorn 
und Frangius Debit-Maffe, bishero im birfigen 
Dbergerichte über das A. NT. Kerlliche Teftament 
geführten Procef mit idm wiederum aufzuncks 
men, peremtorie vorgeladen werden, längftens 
den 17. Tan. des 1784 Fahres fi ım hiefgen 
Niedergericht vorläufig ju Melden , und nach 
DBefchaffenheit der Umftände weiteren rechtlichen 
DBefcheides zu gewärtigen , fub comminatione, 
daß in deffer Ermangelung fie nachero weiter 
nicht gehöret, fondern ihnen ein emwiges Stils 
fhmweigen auferleget, hingegen dem Imploranti 
erlaubet werden folley in Judicio competente mit 
SBorbehalt feines regreflus puncto damni et ex- 
penfarum contra quem et quoscunqgue die abfolu- 
toriam von diefer Sache zu fuchen. 
CL. S,‚) Acum Lubecae d, 25. Oftobr. 1783. 
Sin Herzoglicher Yufig-Canzley zu Roftock, 
ir Sriederich von Sottes Gnaden, Herzog 
zu Mecklenburg 1. Fügen männiglidhen 
biedurch zu wiffen, wie in weiterer Befolgung 
Unferer Laudesherrlichen, den gerichtlichen Bers 
fauf der Creditoribus abgetretenen Güter betrefs 
fenden Conftitution bey hiefiger Yujlik - Canzlcy 
jeßt von neuen die vormahlige von der Aübhefdhe 
Güter, namentlid Bufdmübhlen, Rackow und 
Sprichufen mit Zubehör zu (othanem Verkauf 
beftimmet, und des Endes drey nacheinander 
folgende Termine, als der 23, Augufl a, c, zum 
‚erffen, der 9. Dctob, zum zweoten, und der 20, 
Novemb, ej. anni zum dritten Termin anberahs 
met worden. Laden demnach alle und jede, welche 
vorbenannte Grundfäcke zu erfiehen Luft haben, 
miffelft diefes gnädigft, und wollen, daß {eibig“ 
an erwähnten Tagen, Morgens um 9 Uhr, au‘ 
Diefiger Unferer Herzoglidhen Fuftik s Canjley 
Rad) Abends vorher gefhehener Meldung bey 
Unferm verordneten Dire&ore, Vice - Dire&ore 
und NRäthen, ihr perfönlich, oder durch genug 
fam Bevolmächtigte erfheinen, biefen'und übere 
bieten, uRd fodann gewärtigen, daß, nach Deo 
finden, dem annehmlidH Meiftbietenden in dem 
erfien oder sweyten Termin der Zufehlag 0bbes 
meldeter Güter, zwar nur fub lege addidionie 
in diem, in der driffen und legten Tagefahre 
aber dem etwa Mehrbietenden, oder in Ermans 
gelung eines foldhen, demjenigen, der in vorigen 
Terminen den höchfien acceptablen Botd gethanz 
pure conftitutions-Mäßig gefhehen fon, E$ bleibt 
jedoch den etwa mit dem Verkauf unzufriedenen 
jüngern von der Kühe BufhmühyhHen Släus 
bigern , und überhaupt jedem , cujus intereft, 
verflattet, binnen 3 Wochen, nachdem in tertio 
licitationis termino erfolgten Zufhlag , gegen 
genugfame Caution für brforglide Schäden und 
mürfliche Redemtion, den Verkauf und Zufchlag 
woch qufiurufen, oder, wenn fie licher wollen, 
das ihnen dur die Conftitution vom Fahr 1646 
zugreiznete jus idem offerendi zu eyerciren, Uea 
brigens ift jeßiger Ladung eine Befhreibung 
mehr bemeldeter Güter cum pertinentiis fub 
Signo © angefüget, und Fönnen folche nach Geo 
fallen in Augenfchein genommen werden, Ende 
lich find die Kaufdedingungen , deren etwanige 
nähere Negulirung bis zum Termino eventuali- 
ter vorbehalten bleibt, bey dem Amtsrath Oldens 
burg zu Strdmefendorff, qua Curatore bonorumy 
im.leihen ben dem Dodtore Richelmann albier, 
qua Adtore communi, auch auf dem Hofe zu 
Bufhmühlen zur Durchficht zu haben, - Datum 
Dofiwek den 3; May 1783. 
Ad mandatum Sereniflimi proprium, 
Herzogl. Mecklenb. jur Suflige 
Kanzley verorduete Diredtor und 
DNäüßbe. 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.